> zur Übersicht Forum
28.08.2007, 08:50 von andreasMProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieter müssen mit Mehrkosten rechnen
Da haben wir es ja endlich!
Wird auch Zeit, dass VM mal investiert für seine Mieter. Dies hat die Regierung richtig gemacht, nur die Umsetzung muss schneller passieren!

AM

http://www.welt.de/wirtschaft/article1140312/Regierung_plant_neue_Stromzaehler_fuer_alle.html

Alle 61 Antworten
29.08.2007, 11:59 von Rita
Profil ansehen
Gesetzliche Zwang zu neuen, besseren Stromzählern?
echt trollig ... find' ich das
Wer nicht soviel Vernunft hat, jetzt schon seine Geräte/seinen Stromverbrauch im Auge zu haben und sich die seit Jahren verfügbaren entsprechenden Zwischenzähler selbst zu besorgen, den müsste man auch noch gesetzlich dazu zwingen, die schönen neuen Geräte denn auch abzulesen ... und dann noch zu kapieren und umzusetzen, was er da sieht ...
War ja klar - auch unsere Bundesregierung ist trollverseucht.

Echt zum Kotzen hier
Könnt ihr's denn nicht einfach mal sein lassen?

- - - - - Don't feed the Troll !!! - - - - -

@S_Hammer,
Zitat:
habe nicht soviel Zeit,


Dann sollten Sie vielleicht gar nicht mehr hier schreiben?

Durch die unsachgemäße Anwendung der Funktion "Quote" können Beiträge an Lesbarkeit leiden.
29.08.2007, 10:24 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
@s_Hammer,

Lernen sie erstmal "Quote" richtig anzuwenden.



habe nicht soviel Zeit, um hier 3 x Quote anzuwenden, da mein Job wahrscheinlich anspruchsvoller als ein Pförtnerposten mit Aussicht auf Verbeamtung ist.

29.08.2007, 09:49 von Augenroll
Profil ansehen
@charivarin,

Zitat:
Sie dies vermutlich wieder auf die bösen bösen Wessis schieben, die Ihnen den Arbeitsplatz unterm Hintern weggezogen haben.


Ostdeutschland hat in den 90'ern Millionen von Arbeitsplätzen verloren und wird seitdem als reiner Absatzmarkt missbraucht. Das können auch sie nicht leugnen. Außerdem ist die Lage viel zu ernst, dass man darüber scherzen könnte.

@prinzregent,

Zitat:
Warum ist das so ? Weil die Menschen die tägliche Schickane leid sind und stimmen mit den Füssen abstimmen ...


Die Menschen gehen dort hin, wo sie Arbeit finden, alle anderen Gründe sind sekundär.

@s_Hammer,

Lernen sie erstmal "Quote" richtig anzuwenden.

@cora,

Zitat:
nach einem Tief (und das hatten wir) folgt ein Hoch bzw. Anstieg.


Wie lange hält das "Hoch" an?
Wie hoch ist das "Hoch"?
Wann kommt das nächste Tal?

Niemand kann es wissen.

29.08.2007, 09:17 von Mortinghale
Profil ansehen
Hi Endu

Zitat:
Da ich nicht Lotto spiele


Das könnte Deine große Chance sein.

Wie man so hört, werden die dicken Jackpots immer von Leuten geknackt, die eigentlich garnicht spielen oder versehentlich die "falschen" Zahlen getippt haben.

Ps. Kennst Du eigentlich den alten jiddischen Witz, in dem Mosche jeden Abend insbrünstig betet: Herr, gib, daß ich gewinn die Lotterie ?

29.08.2007, 09:15 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Es ist der größte Einzelposten in unserem Haushaltsbudget.

Komisch, bei allen andern wahrscheinlich auch, nur das es bei manchen Zins und Tilgung heißt. Knapp dahinter kommen die Raten für BMW und Porsche :-)

noch einem weiteren Grund müssen wir mit dem Bauen noch bis 2009 warten. Dieser persönliche Grund resultiert nicht aus eigener Dummheit, sondern aus Arbeitsplatzunsicherheit.

Ach in 2009 ist er sicherer ? Weniger surfen während der Arbeit und mehr!!! Leistung als andere sichert den Arbeitsplatz.

Es ist noch nicht ganz klar, ob wir dauerhaft in Berlin bleiben können. Und eine Immobilie ist ja bekanntlich ziemlich immobil.

Vermieter doch *fg* der doofe Mieter zahlt das Haus und Du kaufst woanders ein neues, am besten in Kanada am See ohne www.

Gruß S. Hammer


29.08.2007, 07:11 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
Aber das kann man alles nachlesen und sich auch bei den Banken mal erkundigen, die Zinsen gehen nämlich wieder hoch, mein lieber Endu und wenn man mal den Wirtschatfsteil der Zeitung lesen würde, wüsste man auch, dass die Immopreise schon anziehen.
Vielleicht nicht jot we de, aber in den interessante Gegenden.
Und wenn man sich jahrelang mit dem Zinsgefüge beschäftigt, hat man gelernt: nach einem Tief (und das hatten wir) folgt ein Hoch bzw. Anstieg.



Ah ok verstehe, dann haben die Banken die Hellseher, kein Wunder haben die soviel Kohle.

Nee mal im Ernst. Deine Aussagen sind lediglich Spekulation, ich vermute auch mal dass du damit recht hast, aber eine Garantie würde ich da mal nicht abgeben.

Zitat:
Endu hat nicht nach den Zahlen vom nächsten Samstag gefragt.


Morti, Morti, du bist mir echt so ein Winkeladvokat. Da ich nicht Lotto spiele kenne ich die Lottozahlen aus der Vergangenheit natürlich nicht.
29.08.2007, 04:55 von prinzregent
Profil ansehen
1. Lottozahlen

01 17 24 28 34 41

2. wir brauchen unbedingt neue Stromzähler, diese muss Vermieter bezahlen, weil es eine "Wertsteigerung" der Immoblilie bedeutet.



Merkt es keiner ? "Die " wollen Deutschland an die Wand fahren um zu sagen: Na, die DDR war doch besser ...

Im Westen wollen die Menschen wohnen, aus dem Ostteil Deutschlands hauen die Menschen ab, leere Stadtteile und fallende Mieten. Warum ist das so ? Weil die Menschen die tägliche Schickane leid sind und stimmen mit den Füssen abstimmen ...

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Mieten-Mietspiegel;art270,2354364

29.08.2007, 00:53 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Man bekommt außerhalb des Speckgürtels von Berlin Immobilien billigst hinterhergeworfen. Aber was sollen wir da, das geht eben für uns überhaupt nicht.

Das ist nicht nur in Berlin so. Begehrte Wohnlagen sind teuer, egal ob es sich um den Kaufpreis einer Immobilie handelt oder um die Miethöhe. Das ist freie Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage bestimmen die Preise!

verzweifelter
28.08.2007, 23:44 von charivarin
Profil ansehen
@ dem mehrfach unter anderen Nicks vorhandenen AugentrollprollarmenNichtErbederNation

Zitat:
Ich rate mal:

DunkelROOt ist Hausmeister (mit leichter Verwaltertätigkeit) bei einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft und verwaltet HartzIV Blöcke. Deswegen ist er auch so frustriert. Obendrein weiß er oft nicht weiter. Da denkt man sich schonmal dumme Sachen aus, wenn Wut und Verdünnung das Gehirn vernebeln.


... Wut und Verdünnung (welcher Art auch immer) das Gehirn vernebeln, der Troll hatte gerade einen Handspiegel und sich entdeckt !!

Dass Ihr Arbeitsplatz nicht sicher ist, bedarf keiner ausführlichen Erklärung - dass Sie auch im Jahr 2020 noch kein Eigentum haben werden, Sie dies vermutlich wieder auf die bösen bösen Wessis schieben, die Ihnen den Arbeitsplatz unterm Hintern weggezogen haben. (Wobei, ehrlich gesagt, diesen Job möchte ich nicht machen - hinter archivierten Aktenordnern einen Tisch mit nem PC, missachtet von Kollegen, einzige Herausforderung: wie bleibe ich unbeliebt und unnütz....

Dass Sie nicht glauben können, dass man für Immobilien ARBEITEN muss - ich weiss, haben Sie schon gearbeitet? Ich meine richtig, nicht Foren zugemüllt während dieser Zeit?

Dann säßen Sie heute genüsslich in Ihrem netten Wohnhaus - träumen Sie einfach weiter davon, selbst wenn ich den Müll sortiere, und wohlwollend aufbereite, DAS wird nie was.

Sie sollten sich auf das von Ihnen verteufelte Erben verbriefen, nur das ist Ihre Chance, so es eine gibt.

Goooood luck

Chari

28.08.2007, 18:51 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Sorry für die vielen Fragen aber dass muss ich jetzt schon ausnutzen wenn ich mal jemanden hier habe der über hellseherische Fähigkeiten verfügt.


das wäre herrlich, wenn ich in die Zukunft sehen könnte.

Aber das kann man alles nachlesen und sich auch bei den Banken mal erkundigen, die Zinsen gehen nämlich wieder hoch, mein lieber Endu und wenn man mal den Wirtschatfsteil der Zeitung lesen würde, wüsste man auch, dass die Immopreise schon anziehen.
Vielleicht nicht jot we de, aber in den interessante Gegenden.
Und wenn man sich jahrelang mit dem Zinsgefüge beschäftigt, hat man gelernt: nach einem Tief (und das hatten wir) folgt ein Hoch bzw. Anstieg.

Aber damit befassen sich Mieter im allgemeinen nicht, weil - wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Will sagen: bekommt nie im Leben ein Haus...

28.08.2007, 18:30 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Aber was sollen wir da, das geht eben für uns überhaupt nicht.

Z.B. die armen alten Genossen und Genossinnen früher unterstützen, die schon zu DDR- Zeiten alles immer für den Aufbau der hauptstadt der DDR abstellen mussten und nie etwas in Ihren Läden bekamen, weil alles in die Hauptstadt ging um eine gute Versorgungslage im Lande zu suggerieren.

JJ
28.08.2007, 17:58 von Mortinghale
Profil ansehen
Das ist die Originalanfrage

Zitat:
wie sind denn die Lottozahlen für Samstag


Endu hat nicht nach den Zahlen vom nächsten Samstag gefragt.

Außerdem hätte er mich ja auch schon letzte Woche fragen können (dann wäre er jetzt schon auf Hawaii).

28.08.2007, 17:53 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Kein Problem: 11 22 30 44 48 49


Vorsicht Endu, das sind die Zahlen vom letzten Samstag.

Mortinghale ist vielleicht ein Blender.
28.08.2007, 17:45 von Endu
Profil ansehen
Super Morti, ich sagte doch wenn schon dann per PM. Da ist ja jetzt nichts mehr zu holen.

Wusste auch gar nicht dass du Cora heisst, bzw. auch über hellseherische Fähigkeiten verfügst.
28.08.2007, 17:44 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Sie brauchen sich doch jetzt nicht rechtfertigen.

Aber bitte verstehen Sie, dass im Osten nicht die gleichen Voraussetzungen herrschen, wie im Westen. Insbesondere hinsichtlich der Arbeitsplatzsicherheit und der Verdienstmöglichkeiten.

Man bekommt außerhalb des Speckgürtels von Berlin Immobilien billigst hinterhergeworfen. Aber was sollen wir da, das geht eben für uns überhaupt nicht.

28.08.2007, 17:43 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
wie sind denn die Lottozahlen für Samstag


Kein Problem: 11 22 30 44 48 49

28.08.2007, 17:33 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Ganz im Sinne des Erblassers


Das gefällt Dir also auch nicht ?

Dabei hat doch zumindest der Erblasser das Vermögen mühsam und unter Entbehrungen erarbeitet.

28.08.2007, 17:28 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
Fakt ist: die Zinsen gehen über kurz oder lang nach oben und die Immopreise haben schon angezogen.Lesen bildet.


Könnte ich diese Fakten bitte sehen? Würd mich echt interessieren. Wie hoch werden denn die Zinsen sein? Gehen Sie irgendwann wieder runter?

Ach ja, und wie sind denn die Lottozahlen für Samstag? Aber bitte per PM nicht dass zuviele die gleichen Zahlen tippen.

Sorry für die vielen Fragen aber dass muss ich jetzt schon ausnutzen wenn ich mal jemanden hier habe der über hellseherische Fähigkeiten verfügt.
28.08.2007, 17:27 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Auf Dörfern ist das unter der Hand und unter Verwandten schonmal möglich.

Ich versteh nicht, was das soll, ich habe doch Achtung vor dem selbst Erarbeiteten. Besonders, wenn man sich solch ein Haus schon mit 24 Jahren bauen konnte.

Sie haben ja offenbar noch 2 Mietwohnungen eingebaut. Vielleicht auch zur Refinanzierung.

Nun läuft alles nicht perfekt und deshalb lesen und schreiben Sie hier. Vielleicht haben Sie die Mieteinnahmen auch überschätzt. Man kann sich eben verspekulieren und verrechnen, so ist das nunmal.



1. sind wir 60km von den Eltern Richtung Pampa weggezogen, um uns ein Eigenheim überhaupt leisten zu können...das bedeutet täglich fast 1 Stunde zur Arbeit fahren!
2. Haben wir das Haus Bj 85 im Jahr 98 gebraucht gekauft!
3. Mit dem Ärger der mit Vermietung auf uns zukommt haben wir uns wohl wirklich verschätzt, würden es trotzdem wieder kaufen...unser Haus!
28.08.2007, 17:25 von Augenroll
Profil ansehen
@cora,

Zitat:
Worauf Trolle spekulieren ist nicht relevant, Fakt ist: die Zinsen gehen über kurz oder lang nach oben und die Immopreise haben schon angezogen.Lesen bildet.



Es wir viel geschrieben und begutachtet, wenn der Tag lang ist. Für mich zählen nur harte Fakten und die sprechen gegen Deine Ansicht.

@mortinghale,

Zitat:
Es wird, wie vorher, weiter vermietet


Da gibt es ja wohl Abstufungen von "fair vermieten" bis "gnadenlos abzocken". Aber ist schon klar. Ganz im Sinne des Erblassers.

28.08.2007, 17:16 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Ich spekuliere auf gleichbleibende Zinsen und auf in Zukunft preiswertere Immobilien, auf Grund der Marktenge und der demografischen Entwicklung.


Worauf Trolle spekulieren ist nicht relevant, Fakt ist: die Zinsen gehen über kurz oder lang nach oben und die Immopreise haben schon angezogen.Lesen bildet.
28.08.2007, 17:16 von Mortinghale
Profil ansehen
Phili,

das Thema, daß ich erben nicht als reines Glück betrachte (sondern als Teil einer biologischen Notwendigkeit akzeptieren muß) hatten wir ja schon mal.

Zitat:
sondern das was dann teilweise mit dem Erbe gemacht wird.


Ja, was wird denn gemacht ?

Es wird, wie vorher, weiter vermietet (in fortgeführter Tradition und im Sinne des Erblassers).

28.08.2007, 17:15 von Augenroll
Profil ansehen
@Melanie,

Zitat:
WEr schenkt einem ein Grundstück????


Auf Dörfern ist das unter der Hand und unter Verwandten schonmal möglich.

Ich versteh nicht, was das soll, ich habe doch Achtung vor dem selbst Erarbeiteten. Besonders, wenn man sich solch ein Haus schon mit 24 Jahren bauen konnte.

Sie haben ja offenbar noch 2 Mietwohnungen eingebaut. Vielleicht auch zur Refinanzierung.

Nun läuft alles nicht perfekt und deshalb lesen und schreiben Sie hier. Vielleicht haben Sie die Mieteinnahmen auch überschätzt. Man kann sich eben verspekulieren und verrechnen, so ist das nunmal.
28.08.2007, 17:04 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Haben Sie das 3 Fam Haus auch ohne Eigenkapital finanziert? Hatten Sie Starthilfe von den Eltern? hat das Grundstück was gekostet?


1. Nein, selbst erspartes Eigenkapital! Rest Hypothek....
2. Nein - bis heute kein Pfennig! Außer mitgebrachtem Kartoffelsalat zum Geburtstag und moralische Unterstützung in Form von regelmäßigem persönlichem und telefonischem Kontakt
3. Natürlich hat das Grundstück auf dem unser Huas steht was gekostet....dämliche Frage! WEr schenkt einem ein Grundstück????
28.08.2007, 16:58 von Augenroll
Profil ansehen
@Mortinghale,

Zitat:
Na ja, zumindest hat er diesmal "Erbe" nicht gleich mit unter "unredlichen Erwerb" gefaßt.



Da habe ich mir auch was bei gedacht. Denn nicht das Erben an sich ist unredlich, sondern das was dann teilweise mit dem Erbe gemacht wird.
28.08.2007, 16:56 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
Komisch!
Du hast hier schon mehrmals geschrieben das Dein VM Dich am Liebsten loswerden würde da Du nen günstigen Altvertrag hast!
Und nun sone Aussage?
Möchtest Du etwa völlig kostenlos wohnen?


Die Miete ist moderat (besonders für die Gegend) aber von der Summe trotzdem ziemlich hoch. Es ist der größte Einzelposten in unserem Haushaltsbudget. Und unsere Einnahmen können wir leider nicht (wie vielleicht andere)durch Miet- oder Pachteinnahmen oder durch Zuwendungen der Eltern aufbessern.

Zitat:
Was nutzt es Dir wenn Du in 3 Jahren vielleicht 20000€ mehr Eigenkapital hast, dafür aber die Zinsen um 2% gestiegen sind?



Wer sagt, das die Zinsen steigen? Wer sagt, das die Immobilien immer teurer werden? Ich spekuliere auf gleichbleibende Zinsen und auf in Zukunft preiswertere Immobilien, auf Grund der Marktenge und der demografischen Entwicklung. Ich habe natürlich, wie jeder andere auch das Risiko, mich zu verspekulieren. Die Vermieter dürfen ja auch weiter gerne auf zukünftig steigende Mieten und solventere Mieter setzen.

Zitat:
Und hast 3 Jahre lang an den VM obendrein noch bezahlt...
Super!


Aus noch einem weiteren Grund müssen wir mit dem Bauen noch bis 2009 warten. Dieser persönliche Grund resultiert nicht aus eigener Dummheit, sondern aus Arbeitsplatzunsicherheit. Es ist noch nicht ganz klar, ob wir dauerhaft in Berlin bleiben können. Und eine Immobilie ist ja bekanntlich ziemlich immobil.

Zitat:
Allein schon immer das mit dem Erben!
User 3FH haben wir erarbeitet!
Aber wir werden wohl auch in absehbarer Zeit ein 2FH erben.

Ich habe nichts gegen das Erben an sich. Aber die Erben scheinen ihr Glück schnell zu vergessen und jammern dann hier vehement wegen kleinerer Sachen rum, die halt dumm gelaufen sind. Dieses ewige Gejammere ist unerträglich, man sollte sich auch mal auf das Glück besinnen, was man im Leben hatte. Je mehr Glück im Leben und je mehr Vermögen, umso stärker wird in diesem Forum gejammert.

Haben Sie das 3 Fam Haus auch ohne Eigenkapital finanziert? Hatten Sie Starthilfe von den Eltern? hat das Grundstück was gekostet?

Und noch was:

Man kann mich hier noch so sehr als Idioten hinstellen, das interessiert mich nicht die Bohne. ich werde hier trotzdem bzw. jetzt erst recht weiterhin meine Meinung darstellen!

28.08.2007, 16:15 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Na ja, zumindest hat er diesmal "Erbe" nicht gleich mit unter "unredlichen Erwerb" gefaßt.


Und das OBWOHL wir doch alle wissen, daß in Altersheimen doch eh nur noch die Erbschleicher reinschauen die sich nicht scheuen, den sterbenskranken Milliardärinnen noch auf dem Totenbett die Hand beim Unterschreiben des Testamentes zu führen...hat doch jeder erst wieder in "Supermann returns" gesehen...Kevin Spacey ist in der Rolle doch DER Inbegriff des miesen, ewig-bösen Erbschleichers und quasi der Prototyp des Vermieterunwesens...

S.
28.08.2007, 15:05 von Mortinghale
Profil ansehen
Na ja, zumindest hat er diesmal "Erbe" nicht gleich mit unter "unredlichen Erwerb" gefaßt.

28.08.2007, 15:00 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
womöglich weil man es mit Zigaretten zu Millionen gebracht hat?


ach Du bist dieser Phillip Morris....
28.08.2007, 14:47 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Bei größeren Objekten unterstelle ich guten Gewissens stets Erbe oder unredlichen Erwerb.


Nanana, vergessen wir mal nicht des deutschen Bundesbürgers liebstes Spiel: Man nennt es Lotto.
Da kann man ganz waaaaaaahhhnnnnnssinnnnig viel Geld gewinnen und das nur mit ein paar Euronen Einsatz und etwas Geduld...oder Glück.

Also Schön weiter zocken, Augenroll, dann klappt es auch mit dem "hart erarbeiteten" Eigenheim!

S.

P.S. Und diesen "unredlichen Erwerb" würde ich gerne mal definiert haben...womöglich weil man es mit Zigaretten zu Millionen gebracht hat? Oder ist das noch redlich?
28.08.2007, 14:37 von Cora
Profil ansehen
Also, Melanie, das geht aber nicht.
Wenn du schon 1 Haus hast und jetzt noch eines erben willst, das solltest du verschenken.

Am besten an jemand, den wir hier alle schätzen
28.08.2007, 13:28 von Melanie
Profil ansehen
Langsam werden mir die Aussagen auch mehr als widersprüchlich!
Anfangs gab ich Augenroll auch oft in manchen Sichtweisen Recht!
Aber nun scheint es mir auch so als ob auch viel Neid eine Rolle spielt!
Zumindest bei vielen Kommentaren!
Allein schon immer das mit dem Erben!
User 3FH haben wir erarbeitet!
Aber wir werden wohl auch in absehbarer Zeit ein 2FH erben.
Und dann darf ich natürlich nicht auf Einhalten von Mietverträgen bestehen, das wäre ja Kapital aus meinem "Glück" geschlagen!
Am Besten schlagen wir dann das Erbe aus, obwohl wir am Erhalt des Erbhauses schon Geld und Muskelschmalz investiert haben, ganz egal....das Haus sollte an den Staat gehen!
Wäre ja sonst unmoralisch!
Ich könnte kotzen über soviel Dummheit
28.08.2007, 13:25 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Vor Allem frag ich mich warum er es nicht endlich tut?



Er ist ein junger Mensch.
Das Rating ist schlecht.
Er möchte einen Mercedes zum Preis vom Trabbi.
Wer ist dann schuld ?
Wen kann man anrufen wenn was kaputt ist ?
Die Kupferpreise sind derzeit hoch.. W-Lan Kabel sind doppelt so teuer wie früher.
Und wenn es nicht klappt?

Gruß der Hammer

28.08.2007, 13:18 von Melanie
Profil ansehen
Vor Allem frag ich mich warum er es nicht endlich tut?
Wenns doch billiger und besser ist!
28.08.2007, 13:14 von Cora
Profil ansehen
Hallo

einmal herzhaftes Lachen pro Tag ist gesund:

Zitat:
Ich wüsste nicht, wozu überhaupt Vermieter gebraucht werden. Die "Leistungen", die Vermieter erbringen, kann ich mir echt sparen. Man kann ohne Vermieter wohnen, besser und vor allem billiger!!!



ist ja wieder erste Sahne was der Augentroll da von sich gibt, so schlüssig und logisch.

Mich wundert immer wieder wievie vom Neid zerfressene Menschen es doch gibt.

Von Geldanlage etc. scheint er auch keine Ahnung zu haben...

Das Leben könnte ja so schön sein wenn es keine Vermieter mehr gäbe: dann gäbe es auch keine Häuser mehr zum wohnen und die, die sich kein eigenes Haus leisten können - wie unser Trolli hier - hätten bestimmt ein schönes Zelt, Wohnwagen oder einen großen Baum, unter dem sich auch gut wohnen lässt.

So einen Schrott habe ich eigentlich selten gelesen

28.08.2007, 13:03 von Melanie
Profil ansehen
ergänzend:
Bei einer geschätzten Miete von 400? € kalt monatlich hast Du also nach 3 Jahren zusätzlich noch 14 400€ ausgegeben!
Käufst Du JETZT - ohne Eigenkapital.....kannst Du bei ner angenommenem Zinssteigerung von 2% sowie 3 Jahre gesparter Miete insgesamt 17388€ sparen.....und mußt nicht in 3 Jhren für DEin sauer gespartes Geld einen teuren Zins abstottern!
28.08.2007, 12:56 von Melanie
Profil ansehen
Kleines Rechenbeispiel:
Du nimmst nun 100 000€ für 3% ohne Eigenkapital auf.
Reiner Zins(ohne Tilgung) sind 250€ monatlich!
Nun wartest Du aber noch 3 Jahre weil Du erhoffst dann 20 000€ Eigenkaptial zu haben!
Angenommen in 3 Jahren hast Du dann tatsächlich 20 000€ gespart, mußt also nun nur noch 80 000€ aufnehmen.
Da aber der Zins vielleicht in 3 Jahren nun 5% beträgt, hast Du nun 333€ monatlich (ohne Tilgung).
Und hast 3 Jahre lang an den VM obendrein noch bezahlt...
Super!

28.08.2007, 12:52 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Mel,

mit wem soll er stänkern wenn es keinen VM mehr gibt ??

Mit der Frau.... die ist dann weg und das EFH auch :-)

Also wieder auf Anfang...
28.08.2007, 12:49 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Mach ich ja, wenn unsere Miete nicht so hoch wäre, würde das Sparen auch noch schneller gehen.



Komisch!
Du hast hier schon mehrmals geschrieben das Dein VM Dich am Liebsten loswerden würde da Du nen günstigen Altvertrag hast!
Und nun sone Aussage?
Möchtest Du etwa völlig kostenlos wohnen?
Und außerdem hab ich Dir schonmal gesagt:
Ob Du nun weiter an den VM zahlst oder an Bank ist egal!
Bei den günstigen Zinsen zur Zeit!
Was nutzt es Dir wenn Du in 3 Jahren vielleicht 20000€ mehr Eigenkapital hast, dafür aber die Zinsen um 2% gestiegen sind?
28.08.2007, 12:29 von polline
Profil ansehen
@ Augenroll

Zitat:
Mach ich ja, wenn unsere Miete nicht so hoch wäre, würde das Sparen auch noch schneller gehen.


Wenn Dir Deine Miete zu hoch ist, dann such Dir doch vorübergehend eine preiswertere Bleibe, das Eingesparte kannst Du dann schön für Dein eigenes Heim zurücklegen, dann dürfte das Sparen auch schneller gehen.

Dein falscher Stolz kostet Dich meiner Meinung nach ein Haufen
Geld, dass Du nun wirklich besser investieren könntest.

Polline
28.08.2007, 11:38 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Dann mach endlich und quatsch hier nicht rum.


Mach ich ja, wenn unsere Miete nicht so hoch wäre, würde das Sparen auch noch schneller gehen.

Ich werde aber auch danach eine Meinung zum Mietrecht haben, das kann ich Ihnen schon jetzt versprechen!
28.08.2007, 11:37 von augenproll
Profil ansehen
@Augenroll

Zitat:
Man kann ohne Vermieter wohnen, besser und vor allem billiger!!!


Ja, das kann man!

Zitat:
Kündigt doch Eure Mietverträge fristgerecht zum nächst möglichen Zeitpunkt, kauft Euch Schlafsack, Isomatte und Rucksack (ein paar Tüten und Zeitungen tun es auch). Dann sucht Ihr Euch ein nettes Plätzchen unter einer Brücke. Duschen und Aufwärmen könnt Ihr Euch dann tagsüber in einer entsprechenden Einrichtung.
Ihr spart sehr viel Geld dabei, denn Ihr müsst nicht mehr für Eure Vermieter aufkommen!
Nie mehr Miete zahlen!
Ach, was für ein schönes Leben!




augenproll
28.08.2007, 11:33 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Man kann ohne Vermieter wohnen, besser und vor allem billiger!!!


Dann mach endlich und quatsch hier nicht rum.

Nur Erbschleicher bekommen fürs sabbeln Immobilien.
28.08.2007, 11:32 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Nach seinen bisherigen Kommentaren zu schliessen ist er tatsächlich ein Proll.


Ich rate mal:

DunkelROOt ist Hausmeister (mit leichter Verwaltertätigkeit) bei einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft und verwaltet HartzIV Blöcke. Deswegen ist er auch so frustriert. Obendrein weiß er oft nicht weiter. Da denkt man sich schonmal dumme Sachen aus, wenn Wut und Verdünnung das Gehirn vernebeln.
28.08.2007, 11:30 von augenproll
Profil ansehen
@Augenroll

Zitat:
Zitat:
sondern auch im Unterhalt.


Na mehr als die Miete wird es ja wohl nicht ein, denn mehr würde ja heißen, das alle Vermieter bei ihrem Geschäft draufzahlen würden.


Sie werden schön merken, was eine Immobilie so alles kostet (sofern Sie es je schaffen, sich selber eine mit Händen und Schweiß zu erarbeiten, aber derzeit müllen Sie ja nur hier herum).

Wie wäre es z.B. mit folgenden Ausgaben: Grundsteuer, Versicherungen, Instandhaltung ...

Man sieht, Sie verstehen überhaupt nichts von der Sache!

augenproll
28.08.2007, 11:27 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
sondern auch im Unterhalt.



Na mehr als die Miete wird es ja wohl nicht ein, denn mehr würde ja heißen, das alle Vermieter bei ihrem Geschäft draufzahlen würden.

Ich wüsste nicht, wozu überhaupt Vermieter gebraucht werden. Die "Leistungen", die Vermieter erbringen, kann ich mir echt sparen. Man kann ohne Vermieter wohnen, besser und vor allem billiger!!!

Das ist mein grösstes persönliches Ziel und daher setze ich mich auch für andere Nochmieter ein!
28.08.2007, 11:24 von Endu
Profil ansehen
Mister dunkelroot hat nen neuen Nick gefunden, augenproll wie sinnig.

Nach seinen bisherigen Kommentaren zu schliessen ist er tatsächlich ein Proll.
28.08.2007, 11:19 von augenproll
Profil ansehen
@Augenroll:

Zitat:
Mit ehrlicher Arbeit kann man sich sicherlich ein Haus erarbeiten.

Dann arbeiten Sie endlich mal, und müllen Sie nicht ständig rum.
Dann werden Sie auch endlich mal merken, wieviel eine Immobilie kostet, nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt.

augenproll
28.08.2007, 10:48 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Da sie wohl merken, das sie ein Haus nur mit arbeiten und sparen erhalten können, hat in ihren Augen jeder andere sein Haus geerbt.
Sie rühmen sich doch immer so schlau zu sein, dann wissen sie ja auch das dem nicht so ist.
Demnach kann es nur Neid sein. Denn ihr Job ist ja nicht so anpruchsvoll dass sie genügen verdienen, um ein Haus zu bauen.
Und nur mit etwas juristischen Sachverstand kann man eben auch nicht reich werden.



Mit ehrlicher Arbeit kann man sich sicherlich ein Haus erarbeiten. Sagen wir mal: höchstens ein 3 Fam Haus, davon eine Whg selbst bewohnt.

Bei größeren Objekten unterstelle ich guten Gewissens stets Erbe oder unredlichen Erwerb.
28.08.2007, 10:43 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Ja welche denn, indem er ein Erbe angenommen hat???

Da sie wohl merken, das sie ein Haus nur mit arbeiten und sparen erhalten können, hat in ihren Augen jeder andere sein Haus geerbt.
Sie rühmen sich doch immer so schlau zu sein, dann wissen sie ja auch das dem nicht so ist.
Demnach kann es nur Neid sein. Denn ihr Job ist ja nicht so anpruchsvoll dass sie genügen verdienen, um ein Haus zu bauen.
Und nur mit etwas juristischen Sachverstand kann man eben auch nicht reich werden.

Zitat:
*kaputtlach*


dann tun sie es endlich und wir haben von ihrer Kakophnie Ruhe.

Jobo
28.08.2007, 10:37 von hausproblem
Profil ansehen
Der Regierung geht es weder um Klimaschutz, Modernisierungen aus welchen Gründen auch immer, sondern einzig un allein nur darum, dass es im Endeffekt weniger Arbeitslose gibt und sich unsere Regierung rühmen kann, was alles bewegt wurde und wieviel neue Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Unsere Regierung plant eine grossen ABM auf Kosten der Vermieter, damit nicht alle Steuerzahler sich beschweren.
28.08.2007, 10:37 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Ja welche denn, indem er ein Erbe angenommen hat???



Auch dieses.

Irgendwie scheint hier ein problem mit "erben im weitesten Sinn " , sogar von fremden Leuten und mit gespaltenen Persönlichkeiten sowie Mehrfachaccounts vorzuliegen.

Eine Behandlung wäre dringlichst anzuraten !! Zahlt auch die Kasse :-)

Aber in der Klapse sind ja auch keine Verückten, nur die Umwelt und die Betreuer.

Alle bekloppt außer ich, ich bin schließlich Robin Hood der Mieter....

So und nun Ende und Abschluß

Gruß an die Vermieterkollegen
28.08.2007, 10:26 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Der hat im Gegensatz zu manchem(vielen)
Mietern schon Leistung gezeigt.


Ja welche denn, indem er ein Erbe angenommen hat???

*kaputtlach*
28.08.2007, 10:24 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Ich würde es mal so formulieren:

Es wäre schöner, wenn Mieter von Ihrem Einkommen mehr Miete(und pünktlich) bezahlen, damit der Vermieter in die vorhandenen Mietshäuser investieren kann (Farbe, energetische Sanierung) und weniger für ihr Privatvergnügen verprassen würden.



So rum gehts auch, warum soll nur der Vermieter nicht verprassen dürfen ? Der hat im Gegensatz zu manchem(vielen)
Mietern schon Leistung gezeigt.

28.08.2007, 10:16 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
Ein anständiger Vermieter legt alles, was nur möglich ist, auf die Mieter um!

Na klar. Genauso machen es der Bäcker, der Schlachter und die Tankstelle mit mir ja auch. So what?
28.08.2007, 09:51 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Wird auch Zeit, dass VM mal investiert für seine Mieter.


Ich würde es mal so formulieren:

Es wäre schöner, wenn Vermieter von der eingenommenen Grundmiete mehr in die vorhandenen Mietshäuser investieren würden (Farbe, energetische Sanierung) bzw. mal die Miete senken und weniger für ihr Privatvergnügen verprassen würden.
28.08.2007, 09:42 von augenproll
Profil ansehen
Hallo andreasM,

Zitat:
Das wird die Kosten aber sicherlich fleissig an den Endkunden weitergeben, so daß der Mieter dafür aufkommen darf...


Ausserdem: Ein anständiger Vermieter legt alles, was nur möglich ist, auf die Mieter um!

augenproll
28.08.2007, 09:16 von Sommer
Profil ansehen
Lieber AndreasM,
tut mir ja nun echt leid für Dich, aber die Kosten für den Zähltertausch trägt nicht der Vermieter, sondern zunächst das Versorgungsunternehmen.

Das wird die Kosten aber sicherlich fleissig an den Endkunden weitergeben, so daß der Mieter dafür aufkommen darf...aber keine Sorge, auch der Vermieter ist irgendwo Mieter oder zumindest Stromabnehmer und der zahlt das dann wenigstens auch.

Die Initiative wird uns also ALLE treffen - schön basisdemokratisch.

Dann bleibt ja nur noch zu hoffen daß man dann wenigstens auch die richtigen Schlüsse aus dem abgelesenen zieht und Energiefresser auch austauscht. Allerdings frage ich mich, wie man denn so sauber trennen will, ob nun gerade der laufende Kühlschrank oder der Fernseher der Stromfresser ist...man wird es so machen wie man es auch mit den derzeitigen Zählern macht: Man zieht den Stecker aller Verbraucher bis auf einen und guckt nach. Heute muß man etwas länger auf sein Ergebnis warten; mit den neuen Zählern geht es womöglich schneller...wahrlich, eine echte Innovation...

S.
28.08.2007, 09:14 von Lise
Profil ansehen
Wieso?
Ich habe in dem Beitrag nichts dazu gefunden.
Neue Zähler werden wohl nur die Gebühren der Stromversorger erhöhen.

Strom rechnen jedenfalls meine Mieter mit der Entega direkt ab. Wer wissen will, was sein Gefrierschrank, der Trockner, die Sonnenbank oder das Multimediacenter für einen Stromverbrauch hat, kann sich einen Zwischenstromzähler auch selbst kaufen.
Jeder, egal ob Vermieter oder Mieter, der sich jetzt nicht für seinen Stromverbrauch interressiert, wird es auch in Zukunft nicht tun.

Grüße

Lise
28.08.2007, 09:04 von Kiovar
Profil ansehen
Hm... fragt sich nur was der Link und die Überschrift von AM gemeinsam haben... eigentlich nichts, weil der Austausch von Strom-,Gaszählern, etc. für eine genauere Abrechung wird von den meisten VM befürwortet...

Und AM´s folgender Satz

"Wird auch Zeit, dass VM mal investiert für seine Mieter."

zeigt mal wieder, das es leider immer noch genügend Leute gibt, die nur Halbwahrheiten verbreiten... den die meisten Zähler gehören nämlich den Versorgungsunternehmen (steht übrigends auch im Artikel)..und da hat der VM nicht viel mitzubestimmen :-)

Kiovar
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter