> zur Übersicht Forum
03.02.2007, 18:22 von AnitaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieten an einen e. V.
Guten Abend,

in meinem Haus ist eine ehemalige Gewerbefläche (Lebensmitteladen). Da kleine Geschäfte hier auf dem Land kaum eine Chance haben, hatte ich die Fläche vor 2 Jahren beim Finanzamt "umgemeldet" als Lagerraum.

Jetzt zeigt ein e. V. Interesse an den Räumen.
Müßte ich das dann wieder als Gewerberäume melden?
Der e. V. will das auch nur als Lager (gebrauchte Möbel, Hausrat etc.) nutzen.

Gruß Anita

Alle 5 Antworten
04.02.2007, 13:31 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

dem kann ich nicht folgen.

Es gilt:
Mieteinnahmen nach § 4 Nr. 12 Buchstabe a UStG grundsätzlich umsatzsteuerfrei.
Wenn jedoch an einen anderen Unternehmer i.S.v. § 2 Abs. 2 UStG vermietet wird, kann der VM nach § 9 Abs. 1 UStG auf seine Steuerfreiheit verzichten (= optieren).

Was hat das mit der Größe zu tun?
04.02.2007, 13:22 von ChristophL
Profil ansehen
Natürlich hat die Fläche damit nicht viel zu tun, aber wenn die Lagerfläche nicht groß ist wäre es nicht sinnvoll zu optieren. Damit meine ich Lagerflächen von unter 50m²!

Gruß Christoph
04.02.2007, 13:16 von MarieP
Profil ansehen
Hallo Christopf

Zitat:
ICh würde in diesem Fall raten, nicht zur USt. zu optieren. Es kommt natürlich darauf an, wie groß die Lagerfläche ist.


die größe der Lagerfläche hat damit nichts zu tun.
04.02.2007, 10:01 von ChristophL
Profil ansehen
ICh würde in diesem Fall raten, nicht zur USt. zu optieren. Es kommt natürlich darauf an, wie groß die Lagerfläche ist.

Gruß Christoph
04.02.2007, 02:15 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Sehe ich kein Problem - du vermietest als Lagerraum - damit o.k.

Hast du als Vermieter einmal zur Umsatzsteuer optiert?

Wenn nicht gilt wer nichts vereinbart hat, kann auch nichts fordern.
Also nicht vereinbaren Miete zzgl. Umsatzsteuer.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter