> zur Übersicht Forum
25.04.2008, 08:33 von LilibethProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieten an die Eltern
Hallöchen

habe mal eine Frage nur so interessehalber.

Was haltet Ihr davon,Eltern als Mieter ?

Findet Ihr das o.k. wenn z.B. eine Wohnung oder Haus bezahlt ist und das Einkommen stimmt auch,dann die Eltern,(Vater oder Mutter) als Mieter zu nehmen ? Und von denen eine ortsübliche Miete zu verlangen?
Die Miete kommt bar auf die Hand und wird auch nicht versteuert.

Ich persönlich würde nur die Betriebskosten haben wollen.

Aber wie denkt Ihr ??

Gruß
Lilibeth

Aber wie denkt ihr??
Alle 6 Antworten
28.04.2008, 23:13 von cora1
Profil ansehen
Hallo

an Verwandte kann man zu einem geringerenPreis vermieten, aber versteuert werden muss das auch, da man ja Unkosten/Zinsen als Ausgaben ansetzen kann.

Man kann natürlich auch "nur" die NK nehmen.

Dies nur zur Richtigstellung.

Im Übrigen: wenn ich mich mit meinen Eltern o.ä. gut verstehe - jederzeit. Hoffe, dass unser Sohn auch mal bei uns im Haus bleibt, weil ich es einfach toll finde, so eine Großfamilie.
25.04.2008, 12:22 von jstroisch
Profil ansehen
@ Lillibeth + andreasM: Sie heben ihr Spielfeld in Privater Klatsch und Tratsch, bitte halten Sie sich daran. Die Frage war "Vermieten an Eltern" und NICHT, ob es sich dabei um eine Steuergerechtigkeit handelt. Dies ist eine Vorwarnung.

Jörg Stroisch
25.04.2008, 11:59 von Lilibeth
Profil ansehen
können Sie auch noch an Angehörige vergünstigt, also unter dem ortsüblichen Mietzins, die Whg vermieten. Wird sogar vom Finanzamt anerkannt
-------------------------------------------------------

also Sie meinen,die Mieteinnahmen müssen nicht versteuert werden???
oder verstehe ich das falsch?
25.04.2008, 11:20 von andreasM
Profil ansehen
Ziemlich oft hat man ja seine Immos von den Eltern geerbt
--------------------

Ja eindeutig Mortileini!!!

Und in diesem RäuberStaat können Sie auch noch an Angehörige vergünstigt, also unter dem ortsüblichen Mietzins, die Whg vermieten. Wird sogar vom Finanzamt anerkannt. Eine Steuerungerechtigkeit, welche dringend vom Mieterbund korrigiert werden muss!!

AM
25.04.2008, 11:18 von Lilibeth
Profil ansehen
Also bei mir wohnen solche Verwandte mit drin und die bezahlen nur ihr Wasser, Strom und Gas. Ich bin denen wegen früherer Hilfe und Unterstützung total dankbar und revanchiere mich jetzt mit dem Kostenfreien Wohnen.
-------------------------------------------------------

genauso denke ich auch!!!!

bin mal gespannt auf weitere Meinungen.
25.04.2008, 08:58 von morthingale
Profil ansehen
Ziemlich oft hat man ja seine Immos von den Eltern geerbt. Das ist ja dann wohl klar, dass diese Eltern ein lebenslanges kostenfreies Wohnrecht haben.

Aber was ist mit Eltern (oder auch Großeltern), die nichts zu den eigenen Immos beigetragen haben?

Kann man nur sagen: Es kommt drauf an!

Wie ist das persönliche Verhältnis? Was ist so im Leben vorgefallen? Sind Familienstreitigkeiten vorgefallen oder zu erwarten?

Also bei mir wohnen solche Verwandte mit drin und die bezahlen nur ihr Wasser, Strom und Gas. Ich bin denen wegen früherer Hilfe und Unterstützung total dankbar und revanchiere mich jetzt mit dem Kostenfreien Wohnen.

Aber es gibt da nähere Verwandte, die schaue ich nicht mal mit dem A***h an und selbst wenn ich Milliardär wäre und 1000 Häuser hätte, kriegen die gar nichts von mir. Und das wissen die auch!

Also wie gesagt: Es kommt drauf an!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter