> zur Übersicht Forum
02.04.2011, 16:34 von Frau PaschulkeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermeintlich defekte Toilettenspülung
Hallo,
einer meiner Mieter sagte mir, dass seine Toilettenspülung nicht richtig funktioniere bzw. schwach wäre. Ich habe mir die Spülung angesehen und kann nur feststellen, dass der Wasserdruck nicht besonders stark ist. Das war aber schon immer so und das kann ich leider nicht ändern. Bin ich da verpflichtet, einen Klemptner zu holen und ggf. die Toilette inkl. Kasten zu tauschen?

Viele Grüße
Frau Paschulke
Alle 1 Antworten
02.04.2011, 20:52 von Gilhorn
Profil ansehen
Ab wann eine schwache Toilettenspülung als Mangel anzusehen ist und dann zu einer Mietminderung in der Höhe X berechtigt, darüber lässt sich trefflich streiten. Als Mangel könnte man die Spülung wahrscheinlich bezeichnen, wenn diese mehrmals betätigt werden muss, um das "Häufchen" zu beseitigen. Wenn dem so ist, sind Sie als Vermieter zur Abstellung des Mangels verpflichtet.

Kleiner Tipp: Da Sie schreiben, dass es sich nicht um einen Druckspüler handelt, sondern um eine Spülung mit Spülkasten, sollten Sie die Einstellung des Schwimmers im Spülkasten prüfen. Da es schon immer so war, liegt die Vermutung nahe, dass der Schwimmerstand zu niedrig eingestellt ist und dadurch die Wassermenge während des Spülvorganges zu gering ist, da nicht eine ausreichende Wassermenge im Spülkasten zur Verfügung steht. Dann sollte die freie Beweglichkeit des Schwimmers geprüft werden, da eventuelle Kalkablagerungen die Beweglichkeit bremsen, was auch zu einem nicht ausreichendem Spülvorgang führt.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter