> zur Übersicht Forum
06.11.2008, 23:59 von AlisterProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Verantwortung für Schäden in Mietwohnung
Hallo Forum.
Ich vermiete seit 9 Jahren eine Wohnung mit Einbauküche an denselben Mieter. Kürzlich ist angeblich ein Oberschrank von der Wand gefallen (natürlich völlig von selbst). Dabei ist die Arbeitsplatte, die Herdplatte, die Abzugshaube und natürlich der Schrank zu Bruch gegangen. Ausserdem das Geschirr, das im Schrank war.

Ich vermiete die Wohnung inklusiv Küche, also bin ich wohl für die Wiederherstellung der Küche zuständig. Das hat mich schon 2050 Euro gekostet.

Jetzt erwartet der Mieter auch die Wiederbeschaffung des Geschirrs. Bin ich auch für die Wiederbeschaffung des Geschirrs zuständig? Muss ein beliebiger Neupreis akzeptiert werden oder kann ein "Zeitwert" des Geschirrs angenommen werden (beim Auto bekommt man auch nur den Zeitwert ersetzt, keinen Neuwagen).

Danke für eine qualifizierte Antwort.
Alle 1 Antworten
11.11.2008, 11:46 von Frau Schlau
Profil ansehen
Hallo,

wer eine Küche mitvermietet muss sie auch instandhalten - das ist leider so. Fällt sie runter und beschädigt sie weitere Mietersachen, muss das auch der Eigentümer der Küche - also Du - ersetzen.

Aus meiner Sicht ein typischer Haftpflichtfall! Ersetzt wird nie der Neuwert, sondern es wird immer ein Abzug "Neu für Alt" gemacht. Der Mieter muss sich also den Vorteil, dass er etwas Neues für sein Altes bekommt, anrechnen lassen.

Bei einem 3 Jahre alten Geschirr, bei dem man z.B. von einer Lebenszeit von 10 Jahren ausgeht, bedeutet das, dass Ihr Mieter einen Abzug von 20 % des Neupreises hinnehmen muss.

Mein Tipp: Erst einmal mit der Versicherung sprechen und auch Fotos anfordern bzw. selbst Fotos vom Schaden machen!

Viel Erfolg wünscht

Frau Schlau
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter