> zur Übersicht Forum
11.02.2007, 16:23 von AnitaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Unterschrift(en) Mietvertrag
Hallo alle zusammen,

mein Mann und ich stehen immer beide als Vermieter im Mietvertrag und unterschreiben natürlich auch beide.

Im Moment ist mein Mann zur Kur - noch bis Anfang März - und ein neuer Mietvertrag soll (hoffentlich) zum 1. März abgeschlossen werden.

Ist der Vertrag auch rechtskräftig wenn - erst mal - nur ich unterschreibe?

Gruß Anita

Wir hatten schon Mieter, IQ fast 0, die haben behauptet mein Mann sei nicht Eigentümer/Vermieter weil seine Unterschrift nicht links steht. Zitat dieser Intelligenzbestien: "Nur der Eigentümer/Vermieter unterschreibt links". Wir haben dann Post an diese Mieter immer untereinander unterschrieben.
Alle 7 Antworten
12.02.2007, 16:37 von Anita
Profil ansehen
Danke für Eure, wie immer informativen, Antworten.

Das jeder von uns beiden Mietverträge auf seinen Namen abschließen kann ist mir bekannt. Ich praktiziere das bei dem möbl. Zimmer und der Einliegerwohnung im selbstbewohnten Haus.

Aber bei den anderen Wohnungen sind wir bisher immer beide als Vermieter aufgetreten.

Das der Partner, wenn nicht = Vermieter, im Streitfall evtl. als Zeuge aussagen könnte ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Wäre bei uns praktisch, weil verschiedene Namen und kein Trauschein.
Wir denken drüber nach. Noch ist der Mietvertrag nicht in Sack und Tüten.

Gruß Anita

12.02.2007, 09:59 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Anita,

Zitat:
Ist es das was Du meinst?

Ja! Ist jetzt in den MV von Haus & Grund auch Bestandteil.
12.02.2007, 07:23 von pbsenn
Profil ansehen
Genau das meint er (Absatz 3).

Allerdings gilt das erst, wenn dein Mann Vermieter geworden ist. Und das geht im Prinzip nur über die ureigene Unterschrift auf dem MV oder die dem MV beigefügte Vollmacht.

Was spricht denn dagegen, deinen Mann den MV zuzuschicken? Wenn es mir um die absolute Rechtssicherheit ginge, würde ich das machen. Dauert maximal 3 Tage Postweg und gut is. Es sei denn, sein Kurort liegt auf den Seychellen oder ähnliches
Aber da geh ich mal nicht von aus.

Allerdings finde ich den Aspekt von Cavalier auch sehr interessant, dass bei nur einem Ehepartner als Vermieter, der andere Ehepartner als Zeuge auftreten kann. Sehr geschickt!!!

Gruß

Torsten
11.02.2007, 20:39 von Anita
Profil ansehen
Hallo cavalier,

das WIR - wenn wir beide als Vermieter im Mietvertrag stehen - alles, auch den freundlichen Hinweis doch bitte mal wieder die Treppe zu reinigen o. ä., unterschreiben ist klar und ich achte da auch drauf. Auch wenn mein Mann manchmal mosert: "Reicht das nicht wenn Du unterschreibst!?"

Ich habe - nach Deiner Antwort - meine/unsere Mietverträge mal genauer studiert. Asche auf mein Haupt. Auch oder - gerade - Vermieter sollten eigentlich Ihre Verträge kennen.

Da steht:
Zitat:

§ 17 Personenmehrheiten, Willenserklärungen und Vollmacht
1. Mehrere Personen, auch Ehegatten, haften für alle Verpflichtungen aus dem Mietvertrag als Gesamtschuldner.
2. Zieht einer von mehreren Mietern vorzeitig aus, so bleibt er nach wie vor Vertragspartner des Vermieters. Er haftet weiter für die Verpflichtungen aus dem Mietvertrag bis zu dessen Beendigung und Rückgabe der Mietsache, so lange der Vermieter ihn nicht schriftlich aus der Haftung und aus dem Mietvertrag entlässt.
3. Willenserklärungen müssen bei einer Mehrheit von Vermietern oder Mietern von oder gegenüber allen Vertragsparteien abgegeben werden. Die einzelnen Vertragspartner bevollmächtigen sich jedoch hiermit unter Vorbehalt des schriftlichen Widerrufs jeweils gegenüber dem anderen Vertragsteil bis auf weiteres gegenseitig zur Entgegennahme oder Abgabe solcher Erklärungen. Diese Vollmacht gilt insbesondere für die Entgegennahme einer Kündigung, die Geltendmachung der Erhöhung der Miete und der Nebenkosten sowie einer Vereinbarung hierüber, nicht jedoch für den Ausspruch von Kündigungen und für den Abschluss von Mietaufhebungsverträgen.
4. Jeder Mieter muss Tatsachen in der Person oder dem Verhalten eines Familienangehörigen oder eines berechtigten Benutzers der Mietsache, die das Mietverhältnis berühren oder einen Schadenersatzanspruch begründen, für und gegen sich gelten lassen.


Ist es das was Du meinst?

Gruß Anita
11.02.2007, 17:13 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Wir haben dann Post an diese Mieter immer untereinander unterschrieben.

Genau das ist das Problem

Mir wäre vor einigen Jahren beinahe eine Sache (hier ging es um Verjährung) um die Ohren geflogen, weil nur ich unterschrieben habe. Ich hatte Gott sei Dank einen Mietvertrag von Vermieternetz.de in dem wir uns gegenseitig bevollmächtigt haben. Zu diesem Zeitpunkt gab es dieses Passus selbst im MV von Haus & Grund nicht.

Du denkst nicht immer daran, dass beide den Schriftverkehr unterschreiben (oder wie in deinem Fall jetzt, Mann nicht da) müssen.

Darum nur noch ich alleine oder meine Frau alleine. Glaube es mir, ist besser.
11.02.2007, 16:59 von ChristophL
Profil ansehen
Oder Sie lassen sich von Ihrem Mann eine Vertretungsvollmacht ausstellen.

Oder Sie lassen den Mietvertrag von Ihrem Mann Blanko unterschreiben.

Gruß Christoph
11.02.2007, 16:52 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Anita,

Zitat:
mein Mann und ich stehen immer beide als Vermieter im Mietvertrag und unterschreiben natürlich auch beide.

Warum denn das?

Ich mache die Mietverträge seit einigen Jahren nur noch auf meinen Namen. Hat z.B. den Vorteil, dass bei einem Rechtsstreit meine Frau als Zeugin auftreten kann.

Zitat:
Ist der Vertrag auch rechtskräftig wenn - erst mal - nur ich unterschreibe?

Na klar, wenn du nur die Vermieterin bist.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter