> zur Übersicht Forum
24.02.2008, 08:53 von XxxJuergenxxXProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Unterbringung einer Person!
Hallo, ich grüße Euch!
Ich heiße Jürgen, komme aus den ländlichen Rheiderland (Ostfriesland)
Ich besitze & verwalte 7 moderne Singlewohnungen (Amerikanischer stil)
Und muss sagen, dass ich sehr gut mit meinen Mietern zurechtkomme.
Allerdings sind da auch dinge, die Mich dann doch etwas brutal erscheinen lassen! [:-)

Meine Frage:

Ab wann spricht man von "Unterbringung einer unangemeldeter Person in einer Mietwohnung"?

Und darf ich bei Feststellung einer zweiten Person ohne weiteres die Miete erhöhen?

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen

Alle 4 Antworten
24.02.2008, 18:45 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
6 Wochen zählen als Besuchzeit, danach muß man sich polizeilich anmelden und Du kannst ihn mit im Mietsvertrag aufnehmen z.B.


es geht doch darum, ob der VM mehr Miete verlangen kann...
24.02.2008, 17:10 von skarlett
Profil ansehen
Hallo,

6 Wochen zählen als Besuchzeit, danach muß man sich polizeilich anmelden und Du kannst ihn mit im Mietsvertrag aufnehmen z.B.

Liebe Grüße aus Berlin
24.02.2008, 15:00 von Cora
Profil ansehen
Hallo

nur wegen einer zusätzlich Person kannst du die Miete nicht erhöhen, warum auch?

Erhöhen kannst du z.B. die NK-Vorauszahlungen und die personenbezogenen Abrechnungen auf 2 Personen , das war's auch schon.
24.02.2008, 09:37 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Hallo Jürgen,

ich würde sagen wenn jemand auf Dauer dort eingezogen ist - also nicht nur zu Besuch - kannst Du, egal ob er nun dort gemeldet ist oder nicht, die nach Personenzahl abgerechneten Nebenkosten (z.B. Wasser, Müll) entsprechend erhöhen.

Eine Mieterhöhung ist wohl nur bei übermäßiger Abnutzung der Wohnung zulässig, ob und wie Du die belegen willst???

Grüße

Stefan
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter