> zur Übersicht Forum
07.03.2007, 09:48 von Mike0815Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Unsympathische Mietinteressenten fernhalten?
Hallo zusammen,

ich habe mal eine etwas heikle Frage an alle Vermieter.

Ich bin mal wieder in der Situation, dass ich meine Einliegerwohnung neu vermieten muss.

Nun kommt es relativ häufig vor, dass sich Mietinteressenten melden, die mir am Telefon schon so unsympathisch sind, dass ohne dass ich diese Leute gesehen habe feststeht, dass ich denen die Wohnung nicht vermieten werde. Da es sich um eine Einliegerwohnung handelt und ich selbst mit im Haus wohne, dürfte verständlich sein, dass man da etwas "wählerischer" ist.

Nun möchte ich natürlich mit diesen Leuten auch erst gar keinen Besichtigungstermin vereinbaren. Das würde ja keinen Sinn machen.

Mein Frage ist jetzt: Welche Ausreden, bzw. Tricks kennt Ihr, mit denen man sich solche unliebsamen Interessenten vom Hals halten kann.

Wenn ich z.B. sage, die Wohnung ist bereits vergeben und dann doch in der nächsten Woche wieder inserieren muss, weil sich kein geeigneter Nachmieter/in gefunden hat, habe ich die wieder am Telefon, bzw. meine "Notlüge" fällt ja dann auf.

Auf der anderen Seite gibt es ja auch das neue Antidiskriminierungsgesetz (AGG) und man muss sehr aufpassen was man sagt, damit man von denen nicht auch noch angezeigt wird.

Wie geht Ihr mit dieser Situation um?

Vielen Dank im voraus für Tipps!

Gruß
Mike

Alle 26 Antworten
08.03.2007, 13:34 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Melanie,

so wie Du das mit Deiner Briefträgerin erlebt hast so ist es bei uns auch schon oft passiert und wenn man es ganz genau sieht haben wir viele Interessenten für unsere Wohnungen die wir sofort anrufen sollen wenn mal eine frei wird wie sie sie gesehen haben. Mundpropaganda hilft machnal auch schon sehr weiter ....

Wir bauen gerade die letzten 3 Whg. eines Miethauses um (Reovierungen und Sanierungen) an die Whg. noch zusätzl. Balkone gebaut etc., etc. Die meisten Wohnungen haben einen Kamin bekommen und wurden anders "aufgeteilt". Wenn dass dann jetzt alles zum 01.04. durch ist und auch die letzten 3 Mieter drin sind haben wir noch eine Whg. in einem anderen Haus "vor der Brust" und dann wäre endlich alles auf dem neusten Stand. Natürlich in der Hoffnung dass wir keinen "falschen Mieter" mehr erwischen.

Na dann mal weiter auf ein fröhliches und gescheites vermieten !

LG
08.03.2007, 13:06 von Mike0815
Profil ansehen
Hallo zusammen,

an dieser Stelle möchte ich mich zunächst mal bei allen bedanken, die zu dem Thema einen Beitrag geschrieben haben. Insgesamt war das sehr aufschlussreich und es sind auch einige Dinge angesprochen worden, über die ich so noch gar nicht nachgedacht hatte. Man sieht halt manchmal vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr... :-)

Vielen Dank an Alle.

Gruß
Mike

08.03.2007, 10:56 von Melanie
Profil ansehen
Hallo,
ich habe nicht alle Antworten gelesen, weiß also nicht ob ich mich mit meiner Antwort wiederhole
Aber bei uns war es oftmals so das am Telefon sehr sympathisch klingende Leute in Real eher unsympathisch waren.....und Leute wo ich von Telefongespräch her dachte "achdukacke* waren extrem sympathisch....
Von daher würde ich nicht von vornerein eine Besichtigung ablehnen.
Ich habe jedoch schon MITTEN in einer Besichtigung gesagt das ich die Besichtigung gerne abbrechen möchte da ich denke das es sowieso nichts wird

LG Melanie
P.S. Die coolste Vermietung hatte ich gerade erst jetzt zum 1.März
Unsere Briefträgerin die ich schon seit 10 Jahren kenne rief (ohne das ich Anzeigen schaltete) einfach an und sagte sie kenne die Wohnung durch den Vormieter, und ob sie sie mieten dürfe....am nächsten Tag war ohne Besichtigung der Vertrag unterschrieben....und seit letzter Woche wohnt sie hier *grins*
08.03.2007, 08:24 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Franceska,

sicherlich wird es auch hier und da bei Chiffree Whganzeigen mal hier und da ein schwarzes Schaf sein das will ich ja auch nicht bestreiten aber deswegen ist eine solche Art eine Whg. anzubieten sicherlich nicht unseriös.(schwarze Schafe gibt es mit Sicherheit auch bei Anzeigen mit Telnr. - das habe ich auch schon "gehört")

Jeder hat so seine Art und Weise und seine Erfahrungen gemacht seine Mieter zu finden.

LG
08.03.2007, 08:20 von Augenroll
Profil ansehen
@villaporta:
Zitat:
Augenroll, ist mir neu, dass in Dland der Vermieter Herr im Haus ist!

Ist mir zuviel Polemik.
08.03.2007, 07:18 von pbsenn
Profil ansehen
@ Anita

Dem kann ich nur zustimmen.

Gruß

Torsten
07.03.2007, 22:48 von Anita
Profil ansehen
Hallo,

ich lehne prinzipiell keinen Mietinterssenten schon am Telefon ab. Man kann sich das sehr täuschen.

Wer am Telefon ins Stottern kommt muß nicht zwangsläufig unsympathisch sein. Anderseits kann der - am Telefon - Redegewandte nicht wirklich sympathisch sein.

Also erst mal einen Termin zur Besichtigung machen und den Leuten ins Gesicht schauen.

Das ist meine Devise.

Gruß Anita

07.03.2007, 21:56 von Franceska
Profil ansehen
Zitat:
Als Mieter schreibe ich heutzutage nicht mehr auf Chiffreanzeigen, ich telefoniere oder schreibe ne mail und geh dann zur Besichtigung.


Auch bei uns ist diese Methode fehlgeschlagen. Sie gilt als unseriös. Wer eine Wohnung sucht will sie spätestens in 1-2 Tagen besichtigen. Nicht erst eine Bewerbung schreiben und sich dann fragen, ob sie überhaupt ankommt. Kann ja jeder eine Wohnung inserieren. Wird ja kein Bewerber rausfinden können, wer dahinter steckt.

In unserer Stadt vor einigen Jahren, hat sich ein Chiffre-Inserierender, als ich sag es mal dezent, Perverser entpuppt. Er hat sich die weiblichen allein stehenden Bewerberinnen ausgesucht und zu sich eingeladen. Genauso wie der VM wissen will, was Sache ist, so will auch ich wissen, wem ich meine Daten und Unterlagen zuschicke.
07.03.2007, 20:45 von villaporta
Profil ansehen
Hallo zusammen,

Augenroll, ist mir neu, dass in Dland der Vermieter Herr im Haus ist!

Viele Grüsse

Villaporta
07.03.2007, 18:02 von Augenroll
Profil ansehen
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass einige hier schreibende Vermieter zu wenig selbstbewußt oder Soziophobiker sind.

Wer ist denn der Herr im Hause???
07.03.2007, 17:59 von Cora
Profil ansehen
Hallo

so ähnliche wie meine Vorredner mache ich es teilweise auch.

Und wenn ich wirklich "einen nicht mag" und derjenige möchte einen Termin, sage ich einfach: die Wohnung ist schon so gut wie vermietet, falls sich was neues ergibt, melde ich mich.

Liest derjenige die Anzeige dann nochmals hat es eben mit dem 1. nicht geklappt und angeschaut habe ich mir bis auf wenige, fast alle Interessenten. Manchmal ändert man seine Meinung wenn man sich persönlich gegenüber steht.

Gruß
07.03.2007, 11:02 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo jutetuetchen,

Ihr Argument ist OK. Nur wer sich Mühe gibt........

War allerdings auch schon mehrfach Mieter und ich habe nur telefonisch auf Anzeigen geantwortet (aus zeitlichen Gründen, weil ich keine Zeit hatte zu suchen und das ist heutzutage bei beruflichem Wechsel o.ä. oft so der Fall und diese Klientel, die nicht schlecht sein muss würde dann wegfallen...)

Telefon und mail sind halt heutzutage die Medien

Anders sieht es aus wenn AGG eine Rolle spielt, dann würde ich möglicherweise auch zuerst es einmal mit einer Chiffreanzeige versuchen.

MFG
07.03.2007, 11:02 von johanni
Profil ansehen
Hallo Mike,

Zitat:
Nun kommt es relativ häufig vor, dass sich Mietinteressenten melden, die mir am Telefon schon so unsympathisch sind, dass ohne dass ich diese Leute gesehen habe feststeht, dass ich denen die Wohnung nicht vermieten werde.


Würde erstmal, um unnötige Gespräche zu vermeiden, möglichst genaue Angaben in der Annonce machen.

Auch ich kenne diese " Miettouristen", die gerne mal am Sonnatg um 8 Uhr besichtigen möchten!! Anrpcühe stellen, die sich gewaschen haben!!

Immer sehr freundlich hinterfragen, um wieviel Personen es sich handelt,ob bzw. wieviel Haustiere vorhanden, welcher Berufsgruppe sie angehören und welcher Besichtigungstermin, natürlich nur bei Tageslicht ihnen angenehm wäre. Da ich grundsätzlich nur Einzeltermine vereinbare, muss ich erst alle terminwünsche zusammenfassen und würde mich dann wieder melden.

Hat immer sehr gut geklappt.

LG Johanni
07.03.2007, 10:51 von Augenroll
Profil ansehen
Als Mieter schreibe ich heutzutage nicht mehr auf Chiffreanzeigen, ich telefoniere oder schreibe ne mail und geh dann zur Besichtigung.
07.03.2007, 10:46 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo CMAX,

sorry - warst schneller als ich mit meiner Antwort die
auf dieses bezogen war:

Zitat:
Der Mensch ist faul und geht den einfachsten Weg.. ergo telefonieren, besichtigen, mieten.

Wenn er dann 20 Besichtigungen durch hat, erst dann !! wird er einen Brief schreiben.

Es sei denn 200qm direkt am SEE für 1000 € warm. Dann schreib auch ich einen Brief und vermiete das EFH im Zentrum.



LG
07.03.2007, 10:40 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo dR,

ok einverstanden, hart aber herzlich oder so ähnlich.....
07.03.2007, 10:37 von dunkelROOT
Profil ansehen
@CMAX_65

Gut, meine Meinung mag "derb" sein aber zumindest habe ich keine offenen Forderungen an meine Mieter und ich hatte auch noch keinen sog. Nomaden.

dR
07.03.2007, 10:36 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Hallo,

mag ja alles sein bei uns hat das bisher gut geklappt.


Warum nicht, jeder hat halt "sein" Weg. Sonst wärs ja langweilig.

MFG
07.03.2007, 10:29 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

mag ja alles sein bei uns hat das bisher gut geklappt.

Auch kann man sich mal die Wohnungsmietgesuche durchlesen - da findet man auch schon mal die passenden Mieter für "seine" Wohnung.

LG

07.03.2007, 10:28 von CMAX_65
Profil ansehen
Alle (!) der Vorredner (sorry fast alle, dunkelroot `s Meinung finde ich etwas derb) haben gute Argumente gebracht:

Fasse zusammen:

AGG nicht relevant da Einliegerwohnung.
Chiffreanzeige eine Möglichkeit, verbaut allerdings auch spontane Anrufe und eventuell gute Mieter
Ich mache in der Regel auch "Sammeltermine" z.B. bei ca. 8 Mietinteressenten insgesamt 2 h Termin und bestelle jeden einzelnen im 1/4 h Takt.
Müller 10 Uhr
Meier 10:15
Heinzelmann 10:30 etc.
Ich weise ausdrücklich im Telefongespräch darauf hin pünktlich zu sein, ich lege Wert darauf!!!!

Dies hat mehrerer Effekte:
Sind die Interessenten pünktlich, wenn welche davor dran sind wie verhalten sich die ,die Warten (agressiv oder geduldig) etc. Auch kann man so jeden Interessenten im begrenzenten Rahmen einzeln kennenlernen...
Und manche kommen gar nicht......

Und wenn zeitlich möglich, mische ich noch eine Dritte Person bei die die ganze Situation beobachtet und mir Besonderheiten mitteilt.

Also von vielleicht 8 Interessenten kommen dann 2 möglicherweise in Betracht !

MFG
07.03.2007, 10:21 von dunkelROOT
Profil ansehen
Also ich mache das ganz einfach am Telefon. Ich sage dann immer ich notiere mir alles und falls sich was ergibt rufe ich zurück, also den potenzeillen Mieter an. Basta!
Das war es und wenn einer meint er müsse noch 10x Nachfragen, dann einfach auflegen.
Fakt ist, dass ich als Vermieter die Whg vergebe, wo ich der Meinung das es passt.

dR
07.03.2007, 10:21 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@Jutetuetchen

Super Idee, klappt aber wahrscheinlich nur besserer Wohnlage oder günstigerem Preis als bei den anderen inserierten Whg.

Der Mensch ist faul und geht den einfachsten Weg.. ergo telefonieren, besichtigen, mieten.

Wenn er dann 20 Besichtigungen durch hat, erst dann !! wird er einen Brief schreiben.

Es sei denn 200qm direkt am SEE für 1000 € warm. Dann schreib auch ich einen Brief und vermiete das EFH im Zentrum.

Have a nice Day

s.hammer
07.03.2007, 10:09 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

wie wäre es wenn Du die Wohnung gleich unter Chiffre inserierst? Die Idee ist die : Wer wirklich an der Wohnung so wie sie im Inserat beschrieben wird interessiert ist der schreibt auch eine "Bewerbung". Meine Meinung ist dass man schon aus dem "geschriebenen" einiges erkennen kann und dann kann man entscheiden welcher Interessent angerufen wird und einen Besichtigungstermin erhält und welcher nicht.

Grüsse
07.03.2007, 10:08 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Moin Mike,

einfach mal ausfragen, warum Wohnungswechsel, wieviel Personen, welche Arbeit usw.

je nach Antwort. Oh Whg zu klein, groß, laut, man kann auch direkt sagen das es keinen Sinn macht wegen zu erwartender Probleme.

2) Sammelbesichtigungen vereinbaren, Selbstauskünfte ausfüllen lassen. 90 % möchte die mit nach Hause nehmen und meldet sich nie wieder....

3) Bei den verbleibenden verteile ich Schulnoten bzw. schreibe Details dazu. ( Nach spätesten 10 Leuten weiß man nicht mehr, wer war den nun noch Frau Müller ?? )

Mfg S. Hammer
07.03.2007, 10:05 von Augenroll
Profil ansehen
Kann Franceska nur zustimmen. Machen Sie gleich am Telefon klar, dass die Bonität geprüft wird. Mit AGG hat das ganze nichts zu tun, da Sie eine Einliegerwhg vermieten und ein starkes Interesse nachweisen können, mit dem Mieter gut klarkommen zu müssen.

Wie ich allerdings schon Ihren gequälten Einleitungssätzen entnehmen kann, scheint Ihnen das Vermieten Bauchschmerzen zu bereiten. In solch einem Fall würde ich mir gut überlegen, ob das Vermieten überhaupt sein muß. Überlegenswert wäre vielleicht auch ein Ferienwohnung.
07.03.2007, 09:57 von Franceska
Profil ansehen
Sei mir nicht böse, aber da fragt man sich, wie sympatisch bist Du denn.

Fakt ist, Du willst die Wohnung vermieten. Also würde ich mir so gut es geht den "sichersten" Mieter aussuchen. Du kannst gleich am Telefon sagen, dass Du drei Gehaltsnachweise verlangst, eine Bonitätsprüfung vom jetzigen Vermieter und die Einwilligung, dass Du bei der Schufa nachfragst, wie es um den Interessenten steht. Kannst auch sagen, dass Haustiere und Kinder (von mir aus), unerwünscht sind.

Dieses Antidiskriminierungsgesetz finde ich sorry, genauso intelligent wie alles andere, was aus unserer Regierung rauskommt. Doch ich würde Dir einfach raten, die Interessenten alle an einem Tag einzuladen. Ein Telefongespräch ist eigentlich nicht vielsagend. Auch ich kenne Menschen, die mir unsympathisch rüber kamen und heute sind einige von denen meine besten Freunde. Ich gehöre zu denen die behaupten, dass der erste Eindruck nicht immer der wahre ist (siehe bei denen die dachten sie bekommen super Mieter und die haben sich als Mietnomaden entpuppt).
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter