> zur Übersicht Forum
18.02.2008, 14:49 von harmonieProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|unbefestigte türzargen
unsere mieterin hat die miete um 20% gemindert weil sie sich und ihr kind gefährdet sieht durch unbefestigte türzargen, angeblich ist eine ihrer tochter auf den kopf gefallen, ist aber laut ihrem bericht nichts passiert. wir haben vorhe selbst in dem haus gewohnt, mir ist nie aufgefallen, dass die dinger nicht befestigt waren, geschweige denn runterfallen.
sie treibt uns in den wahnsinn.
Alle 11 Antworten
18.02.2008, 22:07 von 16tina06
Profil ansehen
Hast du niemanden, der in der Nähe vom dem vermieteten Objekt wohnt + mal schauen könnte ?

Ansonst: lass dich nicht so ärgern. 20 % Mietminderung ist ein Haufen Zeug.

Übergeb die Sache einem Rechtsanwalt.
Bei so Sachen mußte konsequent und hinterher sein.

Küche aus Einliegerwohnung geworfen / Theke aus Wohnzimmer rausgerissen: eigenmächtige Umbauarbeiten ohne Einverständnis des Vermieter ???
Der würd ich Stress machen!!

Ansonst: immer schön alles im Übergabeprotokoll oder Mietvertrag festhalten. Auch die Gerätschaften, die du in der Garage hinterlassen hast.
Wenn einer dir das ausräumt: Gartengeräte können in's Geld gehen..
18.02.2008, 20:51 von Sommer
Profil ansehen
Behalte Dir bitte das BGB vor Augen: Nur bei tatsächlich existierender Beeinträchtigung des Wohnwertes - eben wenn die Wohnungsnutzung eingeschränkt ist - darf gemindert werden.

Bloße "Angst" vor irgendetwas reicht nicht - gucke es Dir an oder schicke einen Tischler Deines Vertrauens hin damit der mal guckt aber wenn da dann nichts ist, dann biete an, einen Gutachter zu schicken der die Absturzgefahr beurteilen soll, der dann aber im Falle eines negativen Befundes zu Lasten des Mieters geht...

Ansonsten fleissig den Mindeurngen widersprechen, Mahnbescheide lostreten und ggf. vor Gericht gehen...oder gleich Nägel mit Köpfen machen und fristlos kündigen wenn der Rückstand 2 MM erreicht hat!

S.
18.02.2008, 19:27 von harmonie
Profil ansehen
hallo,
habe sie noch garnicht festbekommen. schicke einen schreiner hin, soll er sie doch mit silikon an die wand tackern. die zarge ist angeblich ihrer tochter auf den kopf gefallen.
aber das ist ja noch nicht alles!! sie behauptet wir hätten ihr bei einzug einen fassadenanstrich samt balkongeländer streichen versprochen, behauptet es wäre sondermüll in derr garage, war aber damit einverstanden, dass das werkzeug was zum haus gehört(wie rasenmäher, heckenschere usw.) da bleibt in dem dafür vorgesehenen schrank. sie hat die einbauküche aus der einliegerwohnung entsorgt! da war nie die rede von. die theke im wohnzimmer hat sie rausgerissen, haben wir nie das ok zu gegeben. Hilfe!! ich könnte ewig schreiben. wir wollten halt nie ärger mit ihr, weil wir ja auch weiter weg wohnen.
18.02.2008, 19:04 von Cora
Profil ansehen
Hallo

und wie hat die gute Dame die Zarge wieder
fest bekommen???

Ein Recht, die Miete zu mindern, sehe ich da gar nicht.
18.02.2008, 17:02 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

schätze mal ihr ist eine imaginäre Türzarge auf den Kopf gefallen. Hört sich konstruiert an.

Entweder Mangel vorhanden, dann sofort durch Handwerker beseitigen lassen oder eben nicht und dann 4x20% Minderung =80% per Mahnbescheid einfordern.

Konsequent durchsetzen, alles andere ist nicht gut !

MFG
18.02.2008, 16:14 von Lise
Profil ansehen
Hallo,

heutzutage ist es üblich die Bekleidungen der Zargen nicht mehr festzuleimen.

Falls nachträglich mal was dran gerichtet werden muss, hat man sonst eine komplett neue Zarge, die es dann auch evtl. so nicht mehr gibt, zu bezahlen.

Ich bin für jede Tür froh die einfach rauszumachen ist, denn die Türen in dem Mehrfamilienhaus sind "reingeworfen" worden, hauptsache schnell drin.

Falls Du die Zarge lieber fest haben möchtest, empfehle ich dir sie ganz aussen mit Acryl an der Wand/Tapete zu befestigen. Das kann man mal schnell mit dem Messer durchschneiden, wenn mans noch weiss, und macht nicht die ganze Zarge kaputt.

Viele Grüße

Lise
18.02.2008, 15:38 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
hab nachgeschaut, sind lose wenn man daran zieht.



dann sollten sie befestigt werden !!! wo ist das Problem ???
18.02.2008, 15:34 von harmonie
Profil ansehen
hab nachgeschaut, sind lose wenn man daran zieht.
18.02.2008, 15:23 von Lilibeth
Profil ansehen

aber nachgesehen ob die wirklich lose sind hast Du doch ??

am besten mit einem neutralen Zeugen und Kamera !!!!

Wie lange wohnt sie denn schon da ?
18.02.2008, 15:18 von harmonie
Profil ansehen
hi,
ihre kinder sind schon über 10 jahre alt.
18.02.2008, 14:55 von Lilibeth
Profil ansehen

hallo

was für Zargen sind denn das ?? Holz oder Stahl ???

vielleicht hat sie mal einen Babyhopser oder Kinderschaukel dran gehängt und das ganze hat sich deshalb gelöst ???

schau mal nach ob man vielleicht oben an der Zarge ( die Dinger werden meist ober aufgeklemmt ) etwas sehen kann !!

20 % sind eh zu viel !!!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter