> zur Übersicht Forum
08.01.2008, 09:36 von xxlProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Umlegung Heizungswartung
Hallo,
hätte mal kurz eine Frage, in einem Mietshaus nur 2 Partein wird Gas und Wasser vom Versorger direkt mit den Mietern abgerechnet. Jetzt wurde aber eine Heizungswartung durchgeführt, kann ich diese in meiner Betriebskostenabrechn. dann über wohnfläche abrechnen`? Oder muss dieser Punkt gem. Heizkostenverteilung umgelegt werden?

Liebe grüße
Alle 2 Antworten
08.01.2008, 10:48 von maralena
Profil ansehen
Hallo,

Heizungswartung kann aber so wie Gas, Schornsteinfeger und bspw. Betriebsstrom für Heizungsanlage, auch mit in die HK-abrechnung aufgenommen werden und in der Gesamtsumme nach der Quotenregelung verteilt werden.

Ich gebe diese Posten immer bei der HK der Techem an und diese werden entsprechend der vereinbarten Quote nach verbrauch und qm verteilt.

gruß
Mara

08.01.2008, 10:34 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

die Heizkostenverteilung regelt nur die Umlage von direkten Verbrauchskosten und indirekten nach dem Schlüssel 70/30 oder 50/50 Der indirekte Schlüssel nach qm Wohnfläche.

Sofern Sie nach der Heiz.K.VO abrechnen wollen - sie müßten nicht - ( Zweifamilienhaus ) können aber gerne, sind Wartungskosten dann umlagefähig, wenn diese im MV entsprechend vereinbart wurden. Davon ist auszugehen, denn in der Kostenart Heizkosten sind sie enthalten.

Sofern der Umlageschlüssel nicht explizit ausgewiesen wurde, gilt nach qm Wohnfläche gemäß § 556a Absatz 1 Satz 1 BGB
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter