> zur Übersicht Forum
23.09.2005, 19:23 von Ulrich40Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Umlagefähige Betriebskosten
Hallo,
hier bin ich mal wieder mit einer besonderen Frage,

Meine Mieter verweisen auf folgendes Urtei:
LG Bonn WuM89,398

Hintergrund, ich habe einen Miet- und Wartungsvertrag mit meinen Gaslieferanten für mein Dreifamilienhaus. Nun habe ich diese Kosten (Miete und Wartung) für den Flüssigkeitsgastank entsprechend der 70/30 Kopplung umgelegt. Angeblich kann ich die Mietkosten nach Aussage eines Mieters unter Hinweis auf das o.g. Urteil nicht umlegen (zumindestens Miete für den Gastank) Ist das so richtig ?
Kann ich diese Mietkosten wirklich nicht umlegen ?
Gruß
Ulrich40
Alle 1 Antworten
23.09.2005, 20:48 von volker
Profil ansehen
Hallo Ulrich,

kenne zwar das Urteil vom LG Bonn nicht, würde nach dem Text der Betriebskostenverordnung der Ansicht des Mieters zustimmen.

Betriebskosten sind die Kosten der Brennstoffe und ihrer Lieferung.

Nicht jedoch die Kosten der Lagerung. Oder die der Errichtung der Heizungsanlage oder der Lagertanks.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter