> zur Übersicht Forum
30.09.2012, 14:14 von Si ImmoProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|UESPostbox Schornsteinfeger
Hallo liebe Vermieter,
hat schon jemand Erfahrungen mit der UESPostbox gesammelt, die die Schornsteinfeger jetzt anbieten? Bewährt sich das im Alltag eines Vermieters als Vereinfachung - oder nur als Porto- und Papierersparnis des Schornsteinfegers?
Viele Grüße, freue mich auf Antworten
Si
Alle 2 Antworten
30.09.2012, 21:27 von Gilhorn
Profil ansehen
Meine Antwort
30.09.2012, 21:16 von Gilhorn
Profil ansehen
Die Leistungen, die die UES-Postbox bietet, haben die meisten Vermieter schon seit langem jeder für sich selbst organisiert. Jeder Vermieter kann entsprechend einer ordnungsgemäßen Buchführung seine Dokumente verwalten. Viele gerne als Papier, andere gerne auf dem Pc, als gespeicherte Mail oder selbst angelegte PDF. Wichtiger als die Ablage ist die Verarbeitung in der Steuer- und Betriebskostenabrechnung. Was die UESPostbox anbietet, haben alle Vermieter schon lange realisiert. Auch den Schornsteinfegern war es schon bisher möglich, für ihre Buchhaltung ein eigenes System mittels PC aufzubauen und auch Rechnungen per Mail ohne Papier zu verschicken, immer in Absprache mit dem Kunden. Die Postbox sieht sich auch nur als Dokumentenablage und ersetzt keine ordnungsgemäße Buchführung. Eine Vereinfachung für den Kunden stellt die UEsPostbox nicht da, eher schon ein Sicherheitsrisiko in Bezug auf Datenschutz und Datenverlust.
Ich sehe das so, dass eine findige Softwarefirma (der Name kann gegoogelt werden) hier eine Marktlücke in der laschen Rechnugserstellung und Dokumentenpflege bei den Schornsteinfegern erkannt hat und hier ein wenig verdienen möchte. Aus welchem Grunde sollte der Vermieter seine Dokumentenablage an die UESPostbox auslagern? Ein wichtiger Grund liegt nicht vor. Befremdlich ist die Werbung der UESPostbox mit dem Umweltschutz. Da wird ein Argument an die große Glocke gehangen, als wenn die papiersparende Ablage nicht schon längst praktiziert würde. Die Macher der UESPostbox wollen ein Rad neu erfinden, was schon seit Jahren bei den Vermietern rollt.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter