> zur Übersicht Forum
12.12.2007, 20:18 von HansBProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|TG-Stellplatz
Guten Abend,

mein Anliegen:
Wohnung und TG-Stellplatz zusammen in einen unbefristeten Mietvertrag. Mieter bittet nun aus privaten Gründen um Herausnahme des Stellplatzes aus dem Mietvertrag.
Ich würde mich darauf einlassen, sobald ich einen Interessenten gefunden habe. Stellplätze sind hier in Stuttgart begehrt.

Geht das so einfach mit einer nachträglichen Vertragsänderung? Gibt es Argumente, die ich bedenken sollte? Könnte der Mieter nur den Stellplatz kündigen (Teilkündigung ist im Mietvertrag nicht vereinbart)? Oder sollte ich lediglich die Zustimmung zur Untervermietung geben?
Für Ihre Antworten herzlichen Dank?

Mit freundlichen Grüßen
HansB
Alle 3 Antworten
29.01.2008, 20:06 von HansB
Profil ansehen
Guten Abend!

Danke für die guten Tipps. Der Garagenstellplatz ist ab 15.02.08 neu vermietet.
Meinem Wohnungsmieter habe ich schriftlich mitgeteilt, dass der Stellplatz ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zur Mietsache gehört.

Mit freundlichen Grüßen
HansB
18.12.2007, 11:05 von giffi
Profil ansehen
Hallo!

Wir machen dazu auch immer eine Anlage zum Mietvertrag mit dem Satz: ....diese Anlage ersetzt §§ "Tiefgarage" des Mietvertrages vom ......
Somit ist keine Teilkündigung nötig!

Eine Untervermietung würde ich auch nicht empfehlen, da nicht gewährleistet ist ob alle Schlüssel für die TG vom Vormieter auch wirklich weitergegeben werden.
Der Preis für den Stellplatz kann bei einer Neuvermietung natürlich auch neu verhandelt werden! Weiterer Vorteil wie ich finde!
12.12.2007, 23:08 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ich würde einen Nachtrag zum MV machen, dass der Stellplatz ab ...vom Mieter gekündigt wurde und somit nicht mehr zur MIetsache zählt. Wenn der Mieter aber einen evtl. Nachmieter hätte, kann man ihm auch die Erlaubnis zur Untervermietung geben, wobei dann natürlich geregelt sein muss, dass er die Miete , die er tatsächlich erhält auch an dich weiter gibt.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter