> zur Übersicht Forum
24.01.2008, 14:05 von SchnauzevollProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Terror durch den Mieter - wie kann man kündigen
Hallo,
meine alten Leutchen (über 70) haben ein Problem. Sie bewohnen ihr eigenes 3-Familienhaus. EG - sie, 1.OG Mieter, 2. OG Sohn/Bruder.
Die neuen Mieter machen Terror ohne Ende. Obwohl sie die Wohnung eingehend angesehen hatten machen sie Mietminderungen (mehrere) ohne Absprache und Vorankündigung. Die "Minderungsgründe" sollen auch behoben werden.
Was aber eigentlich schlimm ist, ist dass sie dauernd die Polizei rufen, wegen irgendwelcher Belästigungen - Beleidigungen, Ruhestörung (durch Treppenhausbenutzung und Musikinstrument)etc. Sie haben tatsächlich an Heilig Abend nachdem die Weihnachtslieder gesungen waren ihrerseits etwa 1 Stunde lang Krach durch Trampeln und Springen verursacht - Kinder haben sie keine!
Meine Leutchen sind am Ende!
Kündigung aus Eigenbedarf scheidet aus, da kein Eigenbedarf gegeben. Wie aber sollen Sie die Mieter los werden, bevor der Herzinfarkt kommt?
Wer einen wirklich guten, fundierten Tipp hat, bitte melden. Die eingeschaltete Anwältin jedenfalls bringt keine Punkte.
Danke schon mal!
Alle 5 Antworten
24.01.2008, 15:23 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

Zitat:
Was sind das für Typen? - danach richtet sich die Strategie


stimme Mara voll zu,

.....da hilft meiner Meinung nach nur entweder Geld anbieten/Aufhebungsvertrag deutliche Worte bzw. je nach dem auf einene groben Klotz gehört ein grober Keil.......

Zitat:
Wie sich rausgestellt hat, haben sie in ihrer vorigen Wohnung die gleiche Show abgezogen und das über längere Zeit - die sind also Stress gewöhnt


gibt es vielleicht was verwertbares, Zeugenaussagen der Vorvermieter etc. das dann in Verbindung mit weiteren, dann aktuellen Abmahnungen, irgendwann zur Kündigung reicht ???

MFG
24.01.2008, 15:12 von maralena
Profil ansehen
Guck mal oben rechts "Mein Forum" - PN = Privatnachricht.

gruß
mara
24.01.2008, 15:01 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Zusammenlegung geht leider nicht


Selbst wenn, "runtergebautes" ZFH gilt nicht.

24.01.2008, 14:55 von Schnauzevoll
Profil ansehen
Hallo Mara,
danke für die Antwort. Die Wohneinheiten sind komplett getrennt - Zusammenlegung geht leider nicht.
Die Mieter sind selbst schon etwa 60. Wie sich rausgestellt hat, haben sie in ihrer vorigen Wohnung die gleiche Show abgezogen und das über längere Zeit - die sind also Stress gewöhnt. Polizei kennt sie auch schon.
Es ist eigentlich unglaublich, dass man da kaum was machen kann.

Ich bin neu im Forum - was bedeutet PN?

Gruß

Markus
24.01.2008, 14:38 von maralena
Profil ansehen
Ich habe einen ähnlichen Fall - wir sollten uns per PN kurzschließen.

Rechtlich kann man da nicht viel machen - frage mich allerdings trotzdem, ob in Deinem Fall nicht doch was mit Eigenbedarfskündigung zu machen ist oder die 2FH-Kündigungsregel gilt. Kann man die vom Bruder bewohnte sowie von den Eltern bewohnte Wohnung nicht als eine Einheit ansehen?

Versuchen würde ich es, mal sehen, wie sie auf eine Kündigung reagieren. Ich würde in dem Falle, wenn auch noch meine Familie persönlich betroffen wäre, eine unrechtmäßige Kündigung mit den mglw. entstehenden Folgekosten auf mich nehmen.

Auch mein AW kann nicht viel beitragen in dem Fall - ich denke es helfen nur klare Ansagen, indem man sich die Leute persönlich "vorknöpft" und ganz ganz klar mitteilt, dass man sie raus haben will und das keinesfalls länger mitmacht.

Was sind das für Typen? - danach richtet sich die Strategie. Weiteres gerne per PN.

gruß
Mara
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter