> zur Übersicht Forum
31.05.2007, 15:10 von 123sunnyProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Stromzähler
Hallo an Alle

ich habe eine Mieterin die seit 2 Monaten (April+Mai) nicht mehr zahlt.Sie hat fristgemäß zum 30.6. gekündigt.
Wir haben vereinbart, dass ich schnell einen Nachmieter finde
damit sie bei ihrem Freund einziehen kann und die Mietschuld nicht noch höher wird.

Ich habe nun einen neuen Nachmieter ab morgen den 1.6.
Jetzt kommt der Glou............
Die Mieterin zieht nicht mehr aus.........

(Diese Person lügt und betrügt. ihre kpl. Familie hat zu ihr abgebrochen)

Was tun sprach Zeus ???

Der einzige Weg ist klar über den Rechtsanwalt. Aber.....
Hat jemand Erfahrung mit Inkassodiensten ??? Schließlich schuldet sie ja Miete.
Mache ich mich strafbar wenn ich den Stromzähler entfernen lasse ?
(Wasser und Heizungzähler sind in der Wohnung)

Gruß 123sunny
Alle 14 Antworten
04.06.2007, 14:05 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

ja das würde mich auch mal interessieren ws so "ein Profi" macht .....

LG
02.06.2007, 23:12 von jaegermeister
Profil ansehen
Zitat:
ich hab mir einen profi besorgt.......(allerdings keinen RA)
erfolg laesst aber noch auf sich warten


Was macht den so ein Profi?
02.06.2007, 17:13 von Cora
Profil ansehen
Hi,

hast ein Doppelposting gemacht!
Mieterin einfach abgehauen...

Gruß
02.06.2007, 10:38 von 123sunny
Profil ansehen

Hallo an Alle

erst einmal Ihr habt mir mit Euren Antworten sehr geholfen.
Manchmal geht bei einem die emotionale Seite voll durch und
man muss sich extremst im Griff haben.

Aber wisst Ihr was mit dieser Mieterin nun geschehen ist ??
Seit Donnerstag ist sie einfach weg. Terrassentür aufgelassen, Schlüssel in der Wohnung liegen gelassen und ein Abschiedsbrief an die Familie. Oh Gott, sie hat sich was angetan. Ich hab dann gleich die Fam. informiert , die sind dann alle natürlich durchgedreht. Ich habe dann gleich die Polizei gerufen. Die haben dann alles sichergestellt und sämtliche priv. Telefonnumern der Frau mitgenommen um sie zu suchen. Man weiss nicht ob sie sich was angetan hat. Wie ich erfahren habe ist sie sehr depressiv.

Heute werden wir alle ihre privaten Dinge im Keller verwahren und dann kann ich an die neue Mieterin die Wohnung übergeben.

Was macht man in so einem Fall - wenn einfach jemand abhaut ??

Gruß 123sunny
02.06.2007, 10:19 von hecke
Profil ansehen
mit dem "einfach so die kisten packen" ist es wohl nicht getan.
habe einen ähnlichen patieneten z.zt..

ich hab mir einen profi besorgt.......(allerdings keinen RA)
erfolg laesst aber noch auf sich warten
01.06.2007, 08:06 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Richtig - da sollte man nachhelfen

Aber zum Ende des Mon. hat sie ja gekündigt und dann muss sie ja raus - auch wenn sie nicht will (wie Du schreibst) - da würde ich ihr schon einmal Kisten packen helfen ...

Grüsse
31.05.2007, 23:11 von jaegermeister
Profil ansehen
Kohle kommt ja, zwar in kleinen schritten von Monatlich 100€.
Nur wenn jemand keine richtigen Gründ zum ausziehen hat sollte man doch ein bisschen nachhelfen.

MFG
31.05.2007, 22:56 von Cora
Profil ansehen
Hallo

das mit den nicht ganz legalen Mitteln mag ja befriedigend sein, ich hätte auch manchmal große Lust dazu, aber wichtiger ist doch, dass die Kohle rein kommt.

Gruß
31.05.2007, 22:10 von jaegermeister
Profil ansehen
Wenns so sehr in den Fingern juckt, Zähler drin lassen.
Aber vieleicht kann man die Stromversorgung auch so manipulieren das der Strom halt öfters mal raus ist. Ein befreundeter Elektriker weis bestimmt wie man das anstellen kann ohne das dein Mieter sowas merkt. ewtl. Brücke in Steckdose von WA oder TR. die da eigentlich nichts zu suchen hat und schon ist der Strom komplett aus. Aber erst zum Wochenende wo man ja keine Handwerker erreicht. Und zum reparieren nimmst du deinen Elektriker mit der natürlich dem Fehler erst mal nicht findet!!! Oder laß mal lieber, Ich habe mir auf jedenfall immer einen Spaß raus gemacht. Habe 15monate keine cent Miete bekommen, das war ärgerlich genug,das es ab und zu mal juckt.
31.05.2007, 20:22 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

ich hoffe Du hast das alles schriftlich - sprich die Kündigung und auch wie es sich gehört die offenen Mieten angemahnt natürlich kannst Du die Dame jetzt fristlose, hilfsweise fristgerecht kündigen und das Mahnverfahren nicht vergessen wenn was bei ihr zu holen ist.

Und natürlich hoffentlich noch keinen MV mit dem "Nachmieter" -> denn dann hättest Du ein Problem zusätzlich.

Mit dem Stromzähler : davon würde ich lieber die Finger lassen - auch wenn es in den Fingern juckt.

Ansonsten wirklich der guten Frau richtig auf den keks gehen 8wie CMAX schon schön geschrieben hat) und zusehen dass sie so schnell wie möglich aus der Wohnung raus ist -> Thema Schadensbegrenzung für Dich - notfalls würde ich ihr wirklich bei allem behilflich sein - geht meist schneller!

LG
31.05.2007, 19:47 von Cora
Profil ansehen
Hallo

da warst du aber mutig, sie kündigt zum 30.06. und per 01.06. hast du schon einen Nachmieter???

Hat sie dir schriftlich mitgeteilt, dass sie nun doch nicht auszieht? Ich würde der guten Frau klipp und klar sagen, dass am 30.06. Schluss ist und sie zu diesem Tag auszuziehen hat, außerdem mach einen Mahnbescheid oder Urkundenklage wegen der offenen Mieten, ob eine fristlose Kündigung von deiner Seite deswegen noch hilfreich ist, müssten unsere Experten wissen.

Mach das schriftlich, am besten persönlich übergeben, damit sie es auch bekommen hat.

Gruß
31.05.2007, 16:48 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Sie hat fristgemäß zum 30.6. gekündigt.


na ja immerhin, da sie selbst gekündigt hat, "geniesst" sie keinen Kündigungsschutz. So müsste es doch etwas einfacher sein sie loszuwerden.

Falls sie in der gleichen Stadt wohnt würde ich täglich vorbeischauen und ihr permanent freundlich Hilfe zum Umzug anbieten. Ihr schlicht - gewaltfrei - auf den Keks gehen, vielleicht beschleunigt es ja den Auszug.

Stromzähler entfernen ist keine gute Idee.......

Ansonsten das ganze Programm ....Kündigung, Mahnbescheid....

Viel Glück
31.05.2007, 16:43 von peter98
Profil ansehen
Hallo 123sunny,

ich hoffe, du hast mit dem Nachmieter nicht schon einen Vertrag unterschrieben, denn dadurch kann er dich schadenersatzpflichtig machen, wenn er nicht termingerecht in die Wohnung kommt.

Du musst der Dame klar machen, dass sie durch ihr Verhalten die Kosten noch mehr in die Höhe treibt.
Dabei ist es natürlich wichtig zu wissen, ob die Dame solvent ist. Dann kannst du sämtliche Kosten als Schadenersatz einklagen. Wenn dies nicht der Fall ist, musst du dir echt etwas einfallen lassen, denn dann kann es noch einige Zeit dauern bis du sie aus der Wohnung bekommst - zumindest auf legalem Wege.
31.05.2007, 15:38 von maralena
Profil ansehen
hallo Sunny,

bei der Überschrift hatte ich jetzt was vollkommen anderes erwartet und ich denke auch, mit Stromzähler abstellen erreichst Du hier gar nix.

Treib sofort Deine Schulden ein und mach Dich schlau, ob die Kündigung rechtswirksam ist.

Ansonsten kannst Du ohnehin nach 2 ausbleibenden Mietzahlungen fristlos kündigen - das würde ich an Deiner Stelle jetzt machen. Wer weiß, was da sonst noch alles kommt.

Nix Stromzähler - fix raus mit der Dame!

Toi toi toi!!!

Mara
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter