> zur Übersicht Forum
29.07.2007, 10:03 von IrmProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Stromzähler gesperrt
Wenn der Stromversorger den Strom nachdem er ihn gesperrt wieder
freischaltet kostet das dann ?
Mir hat jemand erzählt, dass das 60 € kostet.
Die Frage ist nur Interessehalber.
Hab persönlich noch keine Erfahrung damit.
Irm
Alle 9 Antworten
29.07.2007, 22:26 von Gicoba
Profil ansehen
Das Thema interessiert mich auch, da meine "Super"-Mieter auch schon öfter ihre Stromrechnung nicht bezahlt haben, wie sie mir schon erzählt hat.
Ein Bekannter arbeitet für RWE und erklärte mir auch das mit der Zählerabklemmung so, wie es nass01 beschrieben hat. Ich sehe aber nicht ein, dass, wenn die ihren Strom nicht bezahlen, ich nachher die Wiedermontage bezahlen soll! Deren rückständige Stromkosten zahle ich auf keinen Fall!
29.07.2007, 20:35 von Coba
Profil ansehen
also: der stromsperrer darf nur mit gerichtsbeschluss in das haus, wenn du es verbietest.
wäre, wie schon gesagt, ansonsten hausfriedensbruch und kein stromsperrer setzt sich leichtfertig in gefahr. nur mit gerichtsbeschluss darf er gegen deinen (hauseigentümer) dein grundstück / haus betreten.
aussnahme: wenn der anschluss und zähler nicht auf sondern neben dem Grundstück steht und er an die sachen rankommt ohne dein eigentum zu betreten.
daher werden bei neuanlagen (zumindest hier im osten) immer häufiger die hausanschlusskästen mit zähler + hauptsicherung direkt auf die grundstücksgrenze mit einem separaten Kasten gesetzt; von dort geht dann son schönes dickes kabel durch dein grundstück in das gebäude zu deinem normalen sicherungskasten.

kosten:
ja sie entsperrung kostet den abnehmer. wenn aber der abnehmer es ruhen lässt (also ist ihm egal oder zieht aus) und du den zähler später auf deinen namen ummelden lässt, dann trägts du keine entsperrungskosten.

grüssle coba
29.07.2007, 20:12 von nass01
Profil ansehen
Mit jedem Liefervertrag wird auch der Zugang zum Zähler geregelt, der Eigentum der Versorger ist, egal ob Strom.-, Wasser.- oder Gaszähler.
Lest euch mal das Kleingedruckte in dem Liefervertrag durch, da habt Ihr die Zustimmung erteilt,sonst ist auch eine Ablesung nicht möglich.
Der Zugang wird sonst mit Prsonen der Executive durchgesetzt.
29.07.2007, 19:04 von Cora
Profil ansehen
Hallo

weil die Leutchen vielleicht nicht immer problemlos reingelassen wurden, werden seit Jahren die Anschlüsse beim Neubau so installiert, dass von draußen abgestellt werden kann, d.h. man muss nicht mehr ins Haus. Gilt aber nicht für Altbauten.

Gruß
29.07.2007, 17:53 von buba
Profil ansehen
Zitat:
wenn man den Stromsperrer nicht ins Haus läßt

theoretisch nennt sich Hausfriedensbruch. Der Mensch MUSS das Haus auf Aufforderung SOFORT verlassen, am besten sofort die Polizei rufen. Denn die brauchen meist ca. 30 Minuten.

Geht der Mensch von der Stromgesellschaft nicht auf Aufforderung, ist das Hausfriedensbruch, Nötigung usw.

was ein quatsch. man schliesst einen vetrag mit dem stromlieferanten, bezahlst du nicht, wird der strom abgestellt, wozu der lieferant auch berechtigt ist (kleingedrucktes lesen). die polizei lacht sich schlapp wenn sie zu so einem falls gerufen würde. wenn er gehen würde käme er mit amtlicher hilfe wieder die du bezahlen darfst.

29.07.2007, 16:59 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
wenn man den Stromsperrer nicht ins Haus läßt


theoretisch nennt sich Hausfriedensbruch. Der Mensch MUSS das Haus auf Aufforderung SOFORT verlassen, am besten sofort die Polizei rufen. Denn die brauchen meist ca. 30 Minuten.

Geht der Mensch von der Stromgesellschaft nicht auf Aufforderung, ist das Hausfriedensbruch, Nötigung usw.

Sache des StGB und sehr unangenehm.

Wichtig dabei, Zeugen oder eine Videokamera, freundlich in die Kamera sagen: Ich fordere Sie auf mein Haus zu verlassen und ich fordere sie auf mein befriedetes Grundstück zu verlassen.

... aber welcher Vermieter macht so nen Aufstand für nen Mieter ? Ist eher für ein Einfamilienhaus ... ?

29.07.2007, 14:00 von Irm
Profil ansehen
Meinem schwererziehbaren Mieter haben Sie innerhalb von 1 Jahr 2x den Strom abgestellt.
Vor ein paar Tagen war der Herr schon wieder da.
Da werde ich ein wachsames Auge drauf haben.Auf den Mieter
und auf den Stromzähler.
Was passiert eigentlich wenn man den Stromsperrer nicht ins Haus läßt ?
Irm

29.07.2007, 13:45 von nass01
Profil ansehen
Ja leider wird das berechnet und die Kosten sind von Stadt zu Stadt verschieden, hier hilft ein Anruf bei den Versorgungsunternehmen.
Bei uns versuchen Die Stadwerke immer dem Vermieter nach einer Sperrung die Stromkosten auf das Auge zu drücken was einem einseitigen Vertrag gleicht und keinerlei Rechtsrundlage hat.
Da zahle ich lieber wieder für die Wiederinbetriebnahme.

Nie den Fehler machen und den Stromzähler von den Stadtwerken demontieren lassen, die Widermontage muss durch einen zugelassenen Elektrofachberieb erfolgen und die Zähleranlage muss den zur Zeit gültigen technischen Vorschriften entsprechen und das wir unter Umständen richtig teuer.
29.07.2007, 10:13 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo @Irm

meines Wissens und Erkenntnisstand 30,00 Euronen.
Vielleicht haben die Versorger je nach Region auch unterschiedliche Pauschalen dafür bzw. ihre Subunternehmer.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter