> zur Übersicht Forum
01.10.2007, 00:25 von vollprofiProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Strom falsch angeschlossen
Bei unserer Waschküche sind 2 Waschmaschinen-Steckdosen am falschen Stromzähler angeschlossen, d. h. ein Mieter zahlt den Waschmaschinen-Strom von zwei anderen Mietern mit, da deren Waschmaschinen auf seinen Stromzähler laufen.

Dieser Fehler besteht seit 1994 (Hausbau) und wurde erst heute durch mich entdeckt, da ich dies einfach spasshalber mal überprüfte.

Der Mangel ist also nicht erst entstanden, sonder besteht von Anfang an. Ist die Sache ggü. dem Elektriker dennoch verjährt?
Alle 7 Antworten
02.10.2007, 13:19 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Das grössere Problem könntest Du mit Deinem MIETER bekommen, auf dessen Zähler der Verbrauch lief. (Wenn er es bemerkt hat)

Als ehrlicher Mensch sind Sie jedoch verpflichtet, dies Ihrem Mieter umgehend mitzuteilen!

Den Schaden hat dann der Vermieter/Eigentümer dieses Hauses zu tragen, da er ja diese Elektroanlage besitzt!
01.10.2007, 22:58 von hausproblem
Profil ansehen
Würde einen Elektriker beauftragen, die Stromzähler korrekt umzuklemmen. Der Elektriker - gleichgültig ob derzeit Auftragsvergabe nach HGB oder BGB - ist nicht mehr haftbar.

Mehr würde ich nicht machen.
01.10.2007, 19:02 von vollprofi
Profil ansehen
Die Mieter wissen natürlich nichts davon. Woher denn auch. Selbstverständlich muss ich diese Sache vertraulich behandeln.
Rechtlich müsste der Elektriker jedoch aus dem Schneider sein, da er ja glaub nur 5 Jahre für seine Arbeit haftet.
Ich schätze ihn als Ehrenmensch ein, welcher vermutlich kostenlos nachbessert. Schließlich bekam er schon mehrere Duzend Aufträge von uns. Muss ihm mal bei Gelegenheit kontaktieren.
01.10.2007, 15:07 von Lise
Profil ansehen
Hallo Vollprofi,

hatte letztes Jahr ähnliches entdeckt. Ich habe mir beim richtigklemmen die Zählerstände sicherheitshalber aufgeschrieben und ein Jahr darauf nochmal.

Allerdings hat sich weder der, dem es aufgefallen ist, noch von den anderen einer sich deshalb gemeldet.

Viele Grüße
Lise
01.10.2007, 12:01 von Musti1000
Profil ansehen
Ja, solltest den Elektriker sofort darauf ansprechen, ihn vorsichtig auf eventuelle Schadenersatzforderungen hinweisen, den Anschluß sofort abändern lassen und dann die Sache möglichst auf sich beruhen lassen...

01.10.2007, 11:58 von vollprofi
Profil ansehen
Jede Mietwhg. hat eigenen Stromzähler. 1 Allgemeinzähler vorhanden.
Möglicherweise wird der Elektriker diesen Mangel auch beheben, so wie ich ihn einschätze. Muss mich mal überwinden, ihn darauf anzusprechen.
01.10.2007, 11:38 von Erich
Profil ansehen
Hallo leidgeprüfter Vermieter, ob Du noch Nachbesserungsansprüche hast, ergib sich aus Werkvertrag bzw. BGB.
Das grössere Problem könntest Du mit Deinem MIETER bekommen, auf dessen Zähler der Verbrauch lief. (Wenn er es bemerkt hat)
Ich hatte den gleichen Fall und noch Glück, daß der Mieter darauf
verzichtete nachträglich den Kostenersatz zu verlangen, sonst wäre
es teuer geworden. Wie willst Du beweisen, daß nicht Du selber um-
gedrahtet hast. Hier lief der ganze Hausstrom auf den Mieterzähler
und das seit ? JAHREN:
Natürlich wollte der Elektriker von seinem Fehler nichts wissen.
Siehe oben! Ist bei Dir überhaupt ein Extra-Hauszähler vorhanden?
Erich
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter