> zur Übersicht Forum
20.09.2007, 09:39 von Sledge_HammerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Stern TV 19.9. ?
Hat jemand gestern Abend Stern Tv gesehen?

Eine nette Ostdeutsche Familie die seit 19 Jahren auf unterstem Niveau vom Staat bezahlt lebt.

Man bietet der Tochter 7 Kinder von 3 Männern ein Einfamilienhaus an !!

Wo gibts denn sowas ?

Gruß S. Hammer
Alle 21 Antworten
20.09.2007, 16:08 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
dann hab ich das irgendwie falsch verstanden. Die Gläubigerin war doch ein Inkassobüro, das die Forderungen gekauft hat.


eben....und die bedankte sich so hocherfreut und überschwenglich.....
20.09.2007, 15:47 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo Melanie,

dann hab ich das irgendwie falsch verstanden. Die Gläubigerin war doch ein Inkassobüro, das die Forderungen gekauft hat.

Obwohl... Das macht natürlich auch Sinn. Die haben die Forderung vielleicht zu 5% gekauft und bekommen jetzt 10%..!
Das wären dann 100% Gewinn - Ok da würde ich auch strahlen.

Gruß,
dp
20.09.2007, 15:24 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
die Frau hat sich überschwenglich bedankt. Klar, sie war ja auch Schuldnerin und ist mit einer Bruchteilzahlung davongekommen

Die Frau die sich bedankte war eben nicht die Schuldnerin - sondern die Gläubigerin!
Ich muß nun grad mal an Sledgis Signatur denken
20.09.2007, 15:21 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo Melanie,

die Frau hat sich überschwenglich bedankt. Klar, sie war ja auch Schuldnerin und ist mit einer Bruchteilzahlung davongekommen!

Zitat:
Stell Dir vor Du leist nem Kumpel 1000€, und dann kommt er zu Dir und bietet Dir 70€ an, da er sonst eh EV anmeldet.
Klar nimmst Du lieber die 70€ als garnix, aber würdest Du dem Kumpel auch noch freudestrahlend die Hand schütteln und Dich überschwenglich bedanken?
In diesem Beispiel ist aber der Kumpel der Schuldner, und der würde sich warscheinlich wirklich freudestrahlend bei dir bedanken!

Gruß,
dp
20.09.2007, 13:38 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
@Melanie: Verwechselst du jetzt nicht gerade Rollen (Schuldner Gläubiger)?



?
Wo, warum?
20.09.2007, 13:32 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo,

die Kinder hatten von Anfang an keine Chance!

Und sowas hat jetzt 7 Kinder und die Akademikerfamilie hat keine. Wo das hinführt kann sich jetzt jeder selber ausrechnen. Na dann "Gute Nacht Deutschland"...

@Melanie: Verwechselst du jetzt nicht gerade Rollen (Schuldner Gläubiger)?
20.09.2007, 11:06 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
...sollte eigentlich auch die Behörde mal schalten und nicht erst auf einen TV Sender warten.

Das würde "die Behörde" sicherlich auch tun.
Voraussetzung wäre allerdings eine Personalausstattung (insbesondere in den Sozial- und Jugendämtern), die es den dortigen Sachbearbeitern ermöglichen würde, sich mit der nötigen Intensität um ihre Kunden kümmern zu können. Aber "die Verwaltung" ist ja jetzt schon angeblich viel zu teuer.

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß?!
20.09.2007, 10:58 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Ich habe diesen Bericht nicht vollständig gesehen, aber es macht doch Sinn, wenigstens 750 zu bekommen als gar nichts !


ja klar!
Ich fand nur das überschwengliche hyperglückliche Bedanken so witzig!
Stell Dir vor Du leist nem Kumpel 1000€, und dann kommt er zu Dir und bietet Dir 70€ an, da er sonst eh EV anmeldet.
Klar nimmst Du lieber die 70€ als garnix, aber würdest Du dem Kumpel auch noch freudestrahlend die Hand schütteln und Dich überschwenglich bedanken?
20.09.2007, 10:45 von johanni
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
Nichts gegen die Mutter mit dem armen krebskranken Kind, das war echt traurig, aber die Reaktion der Sachbearbeiterin als der Zwegat ihr für über 9000€ Mietschulden 750€ im Vergleich gab...
Die Frau hat sich sogar beim Abschied für den Vergleich von weniger als 10% überschwenglich bedankt


Ich habe diesen Bericht nicht vollständig gesehen, aber es macht doch Sinn, wenigstens 750 zu bekommen als gar nichts !

Es macht jedoch Sinn, einmal darüber nachzudenken, wieso per TV immer ein Ausweg gefunden wird. Der Sachbearbeiter hätte ja auch von sich mal auf diesen Vergleich kommen können!!

Ich glaube, wenn so ein Schicksal vorliegt, haben die Betroffen sicher ganz andere Sorgen und gerade für die Fälle, sollte eigentlich auch die Behörde mal schalten und nicht erst auf einen TV Sender warten.

Johanni
20.09.2007, 10:22 von Dernie
Profil ansehen
@AR:

Zitat:
.... garantiert durch eine unangemessen hohe Miete zustande. Die Forderung war wahrscheinlich ...


Nichts als pure unbewiesene Vermutungen Ihrerseits! Wo bleiben die Fakten?
Mit solchen Schulden geht man frühzeitig zur Schuldnerberatung.

Wobei diese arme Frau wirklich gestraft und zu bedauern ist. Entscheidend für mich war, daß sie trotz knappster Kasse dennoch versucht hat, Ihre Schulden abzubezahlen.
20.09.2007, 10:20 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Die 9000€ Mietschulden kamen garantiert durch eine unangemessen hohe Miete zustande

Ich würde eher sagen durch Räumungsklage!
20.09.2007, 10:19 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Eine nette Ostdeutsche Familie die seit 19 Jahren auf unterstem Niveau vom Staat bezahlt lebt.

Man bietet der Tochter 7 Kinder von 3 Männern ein Einfamilienhaus an !!


Vielleicht habt ihr es ja überhört, aber bei dieser Unterkunft handelt es sich um eine "Obdachlosenunterkunft" wonach jede Gemeinde verpflichtet, diese zu stellen.

Was mich an dieser Reportage entsetzte, war die Hilflosigkeit derGemeindevertreter, spsrich Jugendamt.

Es ist doch völlig klar, dass so eine Großfamilie nur überleben kann, wenn der Zusammenhalt gegeben ist.

Wieso konnte das Jugendamt nicht eingreifen, der Mutter wurden die Kinder wieder zugesprochen, Heimunterkünfte brachten nichts uws.??

Johanni
20.09.2007, 10:19 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
So was Dummes aber auch. Es zeigt sich mal wieder, dass sich am Ende die Katze selbst in den Schwanz beißt. Wie Schade!



Och wieso?
Die Steuergelder aus Mieteinnahmen verteilen sich dann anders:
Die Mieter würden durch die gesparte Miete statt 1 künftig 3 Schachteln Ziggis am Tag rauchen (Einnahmen durch Tabaksteuer), sich dicke deutsche Autos mit Stern kaufen mit 15Liter Spritverbrauch....(deutsche Wirtschaft wird angekurbelt sowie Mineralölsteuer), sie würden alle 4 Wochen Urlaub auf Sylt machen....(deutscher Touristikaufschwung).
Breitbildfernseher...pipapo...
Nur der VM könnte sich nichts mehr leisten
20.09.2007, 10:15 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
aber die Reaktion der Sachbearbeiterin als der Zwegat ihr für über 9000€ Mietschulden 750€ im Vergleich gab...


Die 9000€ Mietschulden kamen garantiert durch eine unangemessen hohe Miete zustande. Die Forderung war wahrscheinlich daher eh nicht rechtens. Das wusste die Sachbearbeiterin sicher genau, dass diese Horrormieten auf Dauer sowieso niemand bezahlen kann.
20.09.2007, 10:10 von Melanie
Profil ansehen
Viel witziger fand ich das bei "raus aus den Schulden".
Nichts gegen die Mutter mit dem armen krebskranken Kind, das war echt traurig, aber die Reaktion der Sachbearbeiterin als der Zwegat ihr für über 9000€ Mietschulden 750€ im Vergleich gab...
Die Frau hat sich sogar beim Abschied für den Vergleich von weniger als 10% überschwenglich bedankt
20.09.2007, 10:08 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Ich halte demnach derzeit Mieten um die 2,-€ für durchaus angemessen. Alles Höhere belastet die Mieter über das notwendige Maß hinaus.


Zitat:
Richtig, zuliebe der Kinder sollte man alles mögliche tun und nichts unversucht lassen. Auch mit Steuergeldern!


Arme Kinder, werden wohl so oder so keine Chance bekommen. Denn ihre Eltern haben ja das generöse Angebot für 2 Euro in der Jugenstilvilla zu wohnen abgelehnt und müssen nun, immerhin kostenfrei, auf dem ostdeutschen Landsitz mit Außentoilette bleiben.
Und Unterstützung vom Staat für Ihre Ausbildung und bessere Chancen im Leben, aus dem großen Topf der Steuergelder, die werden wohl ausbleiben müssen. Wo doch die Mieten mit 2€ je qm, doch eben nur Kostendeckung herbeiführen und so gar keinen Spielraum mehr lassen für die Erhebung von Steuern.
Denn Steuern zahlen zu müssen, würde wohl auch die Mieten wieder anheben, zwangsläufig.

So was Dummes aber auch. Es zeigt sich mal wieder, dass sich am Ende die Katze selbst in den Schwanz beißt. Wie Schade!

20.09.2007, 10:00 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Ich bin froh als Wessi nicht in einer 2.-EUR/qm Wohnung leben zu müssen.


Das verdanken Sie aber nicht Ihrer persönlichen Leistung, sondern Ihrem geerbten Immobilienvermögen! Es ist schon richtig, wenn die Bundesregierung Erbschaften höher besteuern will!

AM
20.09.2007, 09:59 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Arme Knöpfe!

Richtig, zuliebe der Kinder sollte man alles mögliche tun und nichts unversucht lassen. Auch mit Steuergeldern!
20.09.2007, 09:58 von nass01
Profil ansehen
Ich bin froh als Wessi nicht in einer 2.-EUR/qm Wohnung leben zu müssen.
20.09.2007, 09:44 von Melanie
Profil ansehen
ich habs gesehen, die Mutter der 7 Kinder hats doch eh abgelehnt, und in dem Fall hätte ich es gern mit von meinen Steuergeldern finanziert, nicht der Mutter wegen, sondern den Kindern zuliebe, in der Hoffnung das sie dadurch eine bessere Zukunft haben. Arme Knöpfe!
20.09.2007, 09:43 von nass01
Profil ansehen
Habe ich gesehen das sind die Wohnungen für 2.-EUR.

Da wird Nachbarschaft zu Erlebniss.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter