> zur Übersicht Forum
08.08.2007, 00:52 von prinzregentProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Stellenabbau in Deutschland
Arbeitsplatzvernichtung in Deutschland

ist zwar nicht Vermieterthema, aber wer mal schmökern will:

http://www.egon-w-kreutzer.de/Meinung/12700cFrame-SetAlmanach.html

Aufschwungsdaten ___(vernichtete Arbeitsplätze)
2004: __________846.100
2005: ________1.079.500
2006:_________1.097.672
Alle 9 Antworten
05.09.2007, 17:23 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
was ist dort Makulatur ?


Die Bezeichnung "Kunde".
05.09.2007, 17:23 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Auch dort ist es ja Makulatur.

was ist dort Makulatur ?
05.09.2007, 17:05 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Bei der ARGE ist er das schon lange.


Auch dort ist es ja Makulatur.
05.09.2007, 17:01 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Manchmal wird dann der Mieter sogar zum "Kunden".

Bei der ARGE ist er das schon lange.
05.09.2007, 16:50 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Wenn dann erst einmal ein Haus leer steht, dann beginnt das typische Vermietergejammere.


Ja und dann wird wieder nach dem Staat geschrien, als ob der sich die Mieter aus den Rippen schneiden könnte.

Manchmal wird dann der Mieter sogar zum "Kunden".
05.09.2007, 15:45 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Dieses demografische Problem hat bereits schon zu hohen Leerständen von Mietwohnungen (besonders im Osten) geführt.



Dies ist völlig richtig!

Aber das begreifen viele Vermieter einfach nicht. Vielmehr konzentrieren sich die KleingeistVM darauf, ihren Mietern das Leben so schwer zu machen und diese zu verunglimpfen. Wenn dann erst einmal ein Haus leer steht, dann beginnt das typische Vermietergejammere. Aber diesen Leuten, den ewig gestrigen ist nicht zu helfen.

AM
05.09.2007, 15:40 von Smilies
Profil ansehen
es gibt unternehmen, die drücken ihre arbeitnehmer einfach in die rente, bei zahlung einer minibetriebsrente, die kaum zum leben ausreicht.
diese leute sind dann nicht arbeitslos und ihr arbeitsplatz ist auch verschwunden.

so einfach ist das
08.08.2007, 14:19 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
dann wundert es mich, daß wir trotzdem immer weniger Arbeitslose haben.


Weil immer mehr Arbeitnehmer aus dem Arbeitsleben ausscheiden und weniger nachwachsen. Dieses demografische Problem hat bereits schon zu hohen Leerständen von Mietwohnungen (besonders im Osten) geführt.
08.08.2007, 06:56 von Senial
Profil ansehen
dann wundert es mich, daß wir trotzdem immer weniger Arbeitslose haben.

Aber wahrscheinlich wandern die alle aus. (Zumindest den Shows im Fernsehen nach zu urteilen :-)
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter