> zur Übersicht Forum
10.06.2007, 12:46 von FragenderProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Staffelmiete
Hallo,

da ich demnächst wieder eine Wohnung zu vermieten habe, frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre, gleich einen Staffelmietvertrag abzuschliessen, denn eine "normale" Mieterhöhung ist ja meist nicht so einfach und dazu noch sehr aufwändig in der Argumentation. Natürlich sollten die Erhöhungen moderat sein, so dass man nicht über die ortsübliche Miete hinauskommt.

Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich? Ging die gestaffelte Mieterhöhung meistens ohne Probleme durch und welche eventuellen Nachteile könnten sich für den Vermieter bei einem Staffelmietvertrag ergeben?
Alle 4 Antworten
10.06.2007, 20:38 von Sandsturm
Profil ansehen
Stimmt, die Staffelerhöhung wird oft von den Mietern vergessen.
10.06.2007, 19:17 von Sommer
Profil ansehen
Also ich bin kein Freund der Staffelmiete - habe solche Mietverträge und nur Probleme. Ständig muß ich nachprüfen ob sich nicht die Staffel verändert (weil die Mieter das immer irgendwie vergessen), die Mieter sind angepisst und fühlen sich immer wieder irgendwie über den Tisch gezogen. Dementsprechend pampig sind sie und das auch in dem guten Wissen daß der Vermieter eben keine Mieterhöhung reinwürgen kann wenn es mal Probleme zwischen beiden Parteien gibt. Mietinteressenten verschreckt man damit tatsächlich sehr effektiv - funktioniert wirklich allenfalls nur bei gefragten Objekten wo abzusehen ist, daß das Mietpreisniveau und die Nachfrage eher steigen werden.

S.
10.06.2007, 18:34 von Sandsturm
Profil ansehen
Die Hälfte meiner Mieter haben eine Staffelvereinbarung im Mietvertrag verankert. Kommt ganz auf die Nachfrage an. Ich übertreibe auch mit diesen Staffeln nicht. z.B. KM 500,- € und alle 2 Jahre Staffelerhöhung von 10-15 €. Man muss nur darauf achten, wie sich Mieten lt. Mietspiegel parallel entwickeln = Wuchergefahr.

Bei weniger gefragten Objekten würde ich davon abraten. Damit könnte gute Interessenten ganz schnell abschrecken...
10.06.2007, 12:56 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

folgende Fragen kämen mir da in den Sinn (ohne die Antwort zu wissen):

- Was würde passieren, wenn die Staffelung für viele Jahre im voraus, z.B. für 8 Jahre festgelegt sind, und es im Laufe dieser Zeit auf einmal zu einer katastrophal hohen Inflation käme? (Auch wenn dies hoffentlich sehr unwahrscheinlich ist.)
- Kann man auch bei einem Staffelmietvertrag eine Mieterhöhung draufpacken, wenn Modernisierungsmassnahmen durchgeführt wurden? Oder bleibt es bei der vereinbarten Miethöhe?

Zitat:
... Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich? Ging die gestaffelte Mieterhöhung meistens ohne Probleme durch ...


Meine Erfahrung: Wenn der Mieter eh schon Probleme macht, z.B. mit Mietminderung, dann interessiert ihn auch die Höhe der Staffelung nicht mehr ... Oder anders: Wenn der Mieter nicht will, dann erhöht er den Dauerauftrag nicht und Du darfst Dich mit ihm streiten ... eine absolute Sicherheit gibt es nicht.

verzweifelter
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter