> zur Übersicht Forum
08.02.2008, 14:50 von villaportaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Sperrmüll der nachträglich zuzuordnen war
Liebes Forum,

ich habe vor ca. 6 Monaten ein Haus übernommen, in dessen Keller einige Abteilungen voller Sperrmüll waren. Der Sperrmüll konnte keinem im Hause lebenden Mieter zugeordnet werden.

Nun habe ich einen der Keller öffnen und entrümpeln lassen. Da nicht alles sofort abgefahren wurde habe ich Teile selber entsorgt und dabei fielen mir verschiedene Versorgeranschreiben in die Hände, die an eine eine doch im Hause wohnende Mieterin gerichtet sind. Beim näheren Hinsehen stellte sich heraus, dass die Sachen eben dieser Mieterin zuzuordnen sind.

Aus meine frühere Nachfrage hat mir die Mieterin gesagt, dass sie keinen Keller hätte., hatte sie aber augenscheinlich doch. Die Mieterin - Hartz 4-Empfängerin - ist relativ fit, ich sehe aber nicht ein, dass ich die Entsorgung Ihres Sperrmülls bezahle.

Wie würdet Ihr verfahren? Die Aktion hat ca. 150,00 Euro gekostet.

Danke für Eure Tipps,

viele Grüsse

Villaporta
Alle 6 Antworten
08.02.2008, 17:41 von johanni
Profil ansehen
Zitat:
dass ich die Entsorgung Ihres Sperrmülls bezahle.


Also in unserer Regionist die Abfuhr von Sperrmüll kostenlos

So ganz verstehen kann ich die Aktion nicht.

Wenn festgestellt wurde, wem der müll gehört, hätte ich zunchst erst einmal die Mieterin direkt angesprochen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie mit dem argument kommt, ja wenn sie gewußt hätte, dass die Entsorgung Geld kostet, hätte sie doch selbstverständlich alles selbst entsorgt, oder noch besser, sie hätte gar nicht gewußt, wie ihr Müll in den Keller kommt

Aber Scherz bei Seite, ich glaube kaum, dass sie zahlt.

Johanni
08.02.2008, 17:27 von Cora
Profil ansehen
Hallo

schick ihr doch erst einmal die Unterlagen mit der Rechnung zu und fordere sie zum zahlen auf. Ratenzahlung oder Anteil kannst du ihr immer noch anbieten.
Lass sie erst mal reagieren.
08.02.2008, 17:07 von villaporta
Profil ansehen
Hallo JJ,

eigentlich ist die Mieterin ganz nett und relativ vernünftig und einsichtig. Ich suche einen Weg, sie freundlich aber bestimmt zur Einsicht zu bewegen, dass Sie für Ihren Müll verantwortlich ist.

Ich hoffe auf Ihre Kooperation. Meinethalben muss sie ja auch nicht die ganze RG übernehmen, aber wenigstens z. B. anstandslos die Hälfte.

Viele Grüsse

Villaporta
08.02.2008, 16:43 von JollyJumper
Profil ansehen
Das Problem wird wahrscheinlich sein, dass sie dann noch behaupten wird, dass Du die Unterlagen aus dem Müll oder sonstewo genommen hast und in der Keller, in der Sperrmüll gelegt.
Oder!
Sie kommt mit der "Bin Hartz IV-Empfänger und bei mir ist sowieso nichts zu holen" Tour!

Gruß JJ
08.02.2008, 15:23 von villaporta
Profil ansehen
Hi Cora,

die Mappe mit den Anschreiben habe ich aufgehoben, ausserdem stehen auf dem Hof noch mehrere Kisten mit Zeugs u. a. Schulsachen von den Kindern usw.

Den Nachweis zu erbringen ist also nicht allzu schwer.

Ich wollte bloss nicht einfach Ihr die RG zuschicken, sondern ihr schon irgendwie sagen, dass sie die RG abstottern kann.

Viele Grüsse

Villaporta
08.02.2008, 15:09 von Cora
Profil ansehen
Hallo

hast du die Schreiben aufgehoben? Wenn ja würde ich diese in Kopie mit der Rechnung der Mieterin zukommen lassen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter