> zur Übersicht Forum
21.12.2007, 20:52 von Binz08Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|sonstiges im Mietvertrag
Hallo,
ich möchte gerne meine Eigentumswohnung an eine Rentnerin vermieten. Sie hat eine Rente und mehrere Putzstellen.

Ich würde mich gerne unter sonstige Vereinbarungen absichern, das sie auch wenn Sie nicht mehr das Einkommen aus den Putzstellen hat ( krank, zu alt etc. ), sie in der Lage ist die Miete + Nebenkosten zu zahlen. Nicht das sie dann meint, sie als alte Frau kann nicht mehr und ein Umzug wäre für sie nicht zumutbar.
Wie kann man das Formulieren ? Diese Art der Ábsicherung gibt es ja auch für junge Menschen.

Danke für eure Hilfe,
Andrea
Alle 3 Antworten
21.12.2007, 22:31 von Mortinghale
Profil ansehen
Liebe Andrea,

da gibt es nur eines:

Gleich bei Vertragsbeginn schon durch die Mieterin eine (undatierte) Kündigung unterschreiben lassen.

21.12.2007, 21:52 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Nicht das sie dann meint, sie als alte Frau kann nicht mehr und ein Umzug wäre für sie nicht zumutbar.


Du KANNST Dich nicht absichern. Da kannst Du alles mögliche reinschreiben wie die Mieterin müsse monatlich zahlen und wenn nicht, sofort ausziehen aber das ist alles für den Reißwolf. Wenn sie nicht mehr zahlen kann und nicht auszieht, darfst Du kündigen und darfst sie dann rausklagen - sofern man dazu mental bereit ist - oder sie alimentieren bis zum seligen Ende...oder aber, die beste Lösung: Sie bietet einen solventen Mitmieter an (ein Sohn, eine Tochter, irgendwer mit regelmäßigem Einkommen und/oder Vermögen), der als gleichberechtigter Mieter mit unterzeichnet. Dann kannst Du Dich an diesen halten; der/die sollte ja interessiert daran sein, daß die eigene Mutter nicht auf die Straße gesetzt wird.

Ein Bürge ist nur die zweitbeste Lösung da dann die Kaution entfällt (beides geht nicht es sei denn, der Mieter bietet es an...was im Streitfall kaum nachzuweisen ist).

S.
21.12.2007, 21:03 von CMAX_65
Profil ansehen
Zitat:
Diese Art der Ábsicherung gibt es ja auch für junge Menschen.


so ist mir neu ??? Bürgschaft ???

Absicherung mit schriftlicher Vereinbarung ??? Wie soll das funktionieren. Bürgschaft für Rentnerin ??? Wer soll das ausstellen ???

Ganz simpel, die Miete sollte (warm) in der Regel nicht mehr als ein Drittel der verfügbaren Rente betragen ohne Putzstellen. Maximal 40%, je mehr, je höher das Risiko.......

Eine Bank wüürde das nicht eingehen, warum Sie ????

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter