> zur Übersicht Forum
23.08.2007, 15:02 von prinzregentProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen
... da will ich ein EFH vermieten. 4 Leute wollen es anmieten: 1. 1.000 netto die junge Frau ( hat noch nen Kredit über 175 E/ Monat laufen )2. Mama hat 1400 Rente, geb. 1923 3. Sohn ist selbstständig und hat mir versicht: "Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen". Steuerbescheid 2005 will er mitbringen. Was da wohl drauf steht ? Alles grosse Geheimnisse.

Mieterauskunft von 1 und 2 sind o.k. 3 Steht aus.

Schufa von 1 und 2 kein Problem und 3. fehlt die.

Muss ich mir wirklich keine Sorgen machen ?

Es wird immer schlimmer, seit Wochen gurke ich rum jemanden zu finden. Immer das gleiche: Ach was ein tolles Haus ! MORGEN melden wir uns. Oder: JA wir wollen das mieten !!! MORGEN schicken wir ihnen die Unterlagen zu.

MORGEN kommt nie.
Alle 16 Antworten
24.08.2007, 15:15 von johanni
Profil ansehen
Hallo Zaunkönig,

Zitat:
Allerdings mahne ich auch zur kaufmännischen Vorsicht, wenn alles zu euphorisch aussieht


Und damit hast Du auch unbedingt recht, Großzügigkeit kann nur gewährt werden, wenn diese nicht an die Substanz geht.

Zitat:
Und Niemand arbeitet an der Erfindung eines Mieterkondoms?


Was sollte dieses bringen, man hört doch oft, dass diese nicht immer sicher sind- lach- !!

Johanni
24.08.2007, 15:09 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

bitte mich nicht falsch zu verstehen. Ich bin auch jemand, der das Positive hervorhebt, wenn alle negativ reden.
Allerdings mahne ich auch zur kaufmännischen Vorsicht, wenn alles zu euphorisch aussieht.

Und so sollte auch mein Beitrag verstanden werden.

Hinsichtlich der Unbedenklichkeitsbescheinigung ist mir schon klar, dass dies keine 100 prozentige Sicherheit bietet. Es ist nur ein Baustein mehr. Und die Bereitschaft des Mieters eine solche Bescheinigung beizubringen steigt in dem Maße, wie er nichts zu befürchten hat.

Und der Bauch ist im allgemeinen ein ganz guter Ratgeber. Man sollte nur nicht Bauch und Herz/Seele verwechseln.

Und Niemand arbeitet an der Erfindung eines Mieterkondoms?

24.08.2007, 13:02 von johanni
Profil ansehen
Hallo Cavalier,

genau so sehen auch meine Erfahrungen aus.

Und wie Du richtig schreibst, wenn auch das Baugefühl mitspielt

Ich finde es richtig gut, dass " wir zwei" hier auch mal eine "Lanze" für Mieter brechen, die auf dem Papier nicht eine so gute Bonität haben, aber menschlich einfach gut sind und ihre Chanche erkennen und nutzen.

Johanni
24.08.2007, 12:37 von cavalier
Profil ansehen
Hallo johanni,

Zitat:
Erklärt ein Mieter seine Umstände, diese sind nachvollziehbar, eine Ehrlichkeit ist zu erkennen, gebe ich eine Chanche zum " Neubeginn". Bisher habe ich damit gute Erfahrungen gemacht.



Habe ich gerade hinter mir. Hat geregeltes Einkommen, gute Reverenz bei Vormieterin etc. Hat mir ehrlich auch gesagt, dass er durch Scheidung (Hausverkauf und Restschulden) Privatinsolvenz läuft, die im nächsten Jahr ausläuft.

Ich habe diesen Mietinteressenten genommen, weil mein Bauchgefühl ein gutes war.

Habe ich vor drei Jahren ählichen Fall gehabt. Diese Mieter zählen noch heute zu meinen Zuverlässigen.
24.08.2007, 12:11 von johanni
Profil ansehen
Halo Prinzregent,

die Aussage eines Mieters, machen sie sich keine Sorgen
zeigt mir, dass dieser schon entpsrechende Erfahrungen gemacht haben muß

Denn ohne Hintergrund macht man solch eine Aussage nicht!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass nur ich als Vermieterin auch mal Mieter mit keiner solchen guten Bonität einziehe lasse. Es kommt immer auf die Gesamtumstände an.

Erklärt ein Mieter seine Umstände, diese sind nachvollziehbar, eine Ehrlichkeit ist zu erkennen, gebe ich eine Chanche zum " Neubeginn". Bisher habe ich damit gute Erfahrungen gemacht.

Meine " Alarmglocken" schlagen aber an, wenn großspurig aufgetreten wird und durch ein paar Nachfragen klar wird, dass die Leute über ihre Finanzen leben. Weder " Bossanzug noch großes Auto etc" zeigen bei mir eine Wirkung.

Johanni
24.08.2007, 08:52 von dunkelROOT
Profil ansehen
prüfe doch mal beim zuständigen Amtsgericht am Wohnsitz des neuen Mieters ab, ob er sich schon mal offenbart hat.

oder schau mal hier:

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/
Hallo Zaunkoenig,

Zitat:
Steuerbescheide die älter als 12 Monate sind, sagen schon einiges über die Trägheit der Person aus (eventuell auch seines Steuerberaters).

Ein Steuerbescheid aus 2005 nutzt gar nichts. Vielleicht war ja nur das Jahr 2005 ein gutes und die Jahre vorher standen fett im Minus.

Aber man kann sich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt geben lassen. Dann muss der Selbständige zum Finanzamt und sich bescheinigen lassen, dass er keine Steuerrückstände hat.


Dazu hätte ich allerdings drei Anmerkungen:

Weder Stpfl. noch Berater haben es in der Hand, wie schnell das Finanzamt die Erklärungen bearbeitet. Eine "zurückgehaltene" Erklärung kann auch durch erwartete hohe Nachzahlungen (wg. guter Geschäfte) begründet sein.

Wenn Vorjahre "verlustig" waren, gibt es eine Verlustvortragsverrechnung, nachfolgende Jahre sind also viel interessanter.

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung kann genauso gut "dokumentieren", daß der Mieter in Ermangelung von Einkünften keine Steuerschulden hat.

24.08.2007, 07:48 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
"Sie müssen sich keine Sorgen machen"!

Da klingeln bei mir sofort alle Alarmglocken. Warum muss dies jemand betonen? Ist doch wohl schlcht Erfüllung meiner Grunderwartung.

Morgen, was ist das schon.
Liebe Frauen verzeiht mir, ich bin Euch nicht böse, aber wenn Frau sagt: "nur ein Viertelstündchen", dann ist dies gefühlte Zeit und nicht messbare Zeit. Was ist da schon morgen?

Und wenn man den ganzen selbsternannten Ufologen glauben darf, dann ist die Welt ohnehin schon von Aliens unterlaufen, die nur auf den großen Befehl warten die Herrschaft über die Erde zu übernehmen. Wer weiß von welchem Planeten Deine Aliens waren und was die für eine Zeitrechnung haben. Am Ende stehen die in ein paar Jahren vor der Tür und sind verwundert warum vermietet ist oder das Haus überhaupt nicht mehr steht.

Und die Frau die nicht "Nein" sagen konnte, ist ja wohl auf den "Ich war vorsichtig Club" gestoßen, wo jeder sagt "Ich habe rechtzeitig aufgehört" und sich denkt "bevor Sie soweit war".

Und dann hätte ich da noch einen wirklich ernst gemeinten Tip im Falle dass ein Selbständiger als Privatmieter auftritt:

Steuerbescheide sind in aller Regel 1 bis 2 Jahre alt. Je jünger der Bescheid ist, desto zuverlässiger ist der Steuerpflichtige mit seiner Arbeit. Steuerbescheide die älter als 12 Monate sind, sagen schon einiges über die Trägheit der Person aus (eventuell auch seines Steuerberaters).

Ein Steuerbescheid aus 2005 nutzt gar nichts. Vielleicht war ja nur das Jahr 2005 ein gutes und die Jahre vorher standen fett im Minus. Und was ist 2006 bzw. im laufenden Jahr. Der Steuerbescheid 2005 hat also NULL Aussagekraft.

Es hilft auch nicht sich aktuelle Bilanzen oder betriebswirtschaftliche Auswertungen vorlegen zu lassen. Eine Buchung (die ich selbstverständlich wieder stornieren kann) und ich habe die schönsten Zahlen, die man sich vorstellen kann. Und welcher Vermieter vermag diesen Betrug zu entdecken?

Aber man kann sich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt geben lassen. Dann muss der Selbständige zum Finanzamt und sich bescheinigen lassen, dass er keine Steuerrückstände hat. Und die ist aktuell und vor allem keine Gefälligkeitsbescheinigung. Wenn hier Steuerforderungen des Finanzamtes erwähnt sind oder sonstige Unregelmäßigkeiten, dann hat das Aussagekraft, wenn es auch immer noch nicht die absolute Sicherheit bietet.

Und nun noch ein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag. Wie wäre es zu vermieten unter der Prämisse die Oma zu heiraten? Sie muss noch ein Jahr nach der Heirat überleben, dann gehen die Rentenbezüge als Witwerrente über auf Dich!

Aber ich vermute, dass hier dann einige Vermieter in Arge Bedrängnis kämen. Mehrfache Verheiratung ist ja wohl in Deutschland nicht erlaubt.

Zitat:
mieter die wirklich sich einen kopf machen und bei denen ich ein gutes gefühl habe.


In der Hoffnung dass die Mieter nicht darüber nachdenken, wie sie die nächste Miete überhaupt aufbringen oder gar wie sie möglichst lange für lau wohnen können. Gefühle in allen Ehren, aber Gefühle und Glauben, dass ist wie Seefahrtskapitän und Richter -- Vor Gericht und auf hoher See.........


Arbeitet zufällig jemand an einem Mieterkondom? Kondome bieten wenigstens 99% Sicherheit und schützen vor Infektionen. Da könnte man eine Menge Geld mit verdienen.

23.08.2007, 23:44 von Coba
Profil ansehen
Zitat:
Mach ein Bordell daraus ist nicht so stressig wie ein Mietnomade, leider.


ausnahmen bestätigen die regel ... meine fotos in dem beitrag "bildgalerie" ... das mädel arbeitet zum schluss im rotlich und ich will nicht wissen wieviel kunden hier ein- und ausgingen.

ansonsten auch aus eigener erfahrung; lieber ruhe + abwarten als risiko; hab jetzt auch nach langer wartezeit neue mieter in der wohnung; mieter die wirklich sich einen kopf machen und bei denen ich ein gutes gefühl habe.
grüssle coba
23.08.2007, 22:17 von nass01
Profil ansehen
Lieber ein halbes jahr leerstehen lassen und nach einem guten Mieter suchen als 1 Jahr klagen, schlechtem Geld gutes Geld hunterher werfen und noch das Haus danach zu renovieren.

Mach ein Bordell daraus ist nicht so stressig wie ein Mietnomade, leider.
23.08.2007, 19:49 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Meine Frage brutto oder netto konnte er nicht beantworten.


... meine Frau sagt: doläh dazu. Auf gut Deutsch, es gibt Menschen die machen immer einen auf "doof". Der Mietbewerber weiss sicherlich gut zwischen netto und brutto zu unterscheiden, aber wenn der Vermieter ihn "missversteht", ei dann is er drin!

Oder

Eine Mieterin sagte mir, Ich verdiene ja 2.100 Euro netto monatlich, mein Mann verdient 700 netto und meine Tochter noch mal 600 Euro. Da kriegen Sie ihre Miete immer !!

Ich hatte am Ende mehrere Prozesse und ca. 11.000 Euro Mietschulden. Weil, mein Titel an der 26. Stelle bei der Frau stand, ihr Mann die eidesstattliche ablege und eh unter der Pfändungsgrenze liegt. Bei Tochter nix zu machen.

Die lachen heute noch über mich ( ab und zu seh ich deren 2. Sohn )
23.08.2007, 17:59 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

Zitat:
Ich würde noch warten


kann ich cora nur zustimmen.

Alle Kandidaten mehr oder weniger zweifelhaft, es sei denn Ihr Haus kostet Kaltmiete € 1,00 und 50 cent Nebenkosten.....

Das "finanzielle" ist nun mal das A&O, passt dies nicht, kann man es vergessen.

Da kommt, wenn überhaupt 2-3 mal Miete, keine Kaution und das wars, trotz aller Versprechen....

Die Folgekosten sind dann umso höher...wie uns allen bekannt sein dürfte !

In der Regel sollte die WM Mietbelastung max. 1/3 des Nettoeinkommens sein. Natürlich geht auch mehr, doch irgendwann wird die Luft dünn und bei

Beispiel erst kürzlich erlebt: Netto 800 €

(Giesereihelfer angestellt bei ZA-Firma, der leider mit den Begriffen Brutto und Netto überfordert war und stolz verkündete 1700 € zu verdienen. Meine Frage brutto oder netto konnte er nicht beantworten. Schliesslich waren es ca. 1000 Brutto und ca. 800 Netto, hoffentlich ist er in dem Unternehmen nicht fürs zählen zuständig !)

und WM ca. 400 € ist halt die Schallgrenze weit überschritten

MFG
23.08.2007, 17:50 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wer ist denn der 4. Leut?

so wie du geschrieben hast, könnte es kommen

Mir wäre 1 Mieter mit einem entsprechenden Einkommen lieber, aber der Spatz in der Hand...

Selbst wenn du den MV mit allen 3 oder 4 machst, was nutzt das im Endeffekt, wenn keiner allein die Miete aufbringen kann.

Ich würde noch warten
23.08.2007, 15:11 von prinzregent
Profil ansehen


Zitat:
die Frau die nie "Nein" sagen konnte und andauernd Schwanger war.



ja, ich muss mich wirklich dann nicht wundern wenn nach ein paar Monatsmieten nix mehr gezahlt wird. Oma is tot, Person 1 unterhalb der Pfändungsgrenze und bei nem Selbstständigen ist eh nix zu holen. Und alle wohnen lustig im Haus und ich bin "schwanger"
23.08.2007, 15:07 von Uzzi
Profil ansehen
Zu dem Satz fällt mit eine - abstrakte - Parallele ein;
die Frau die nie "Nein" sagen konnte und andauernd Schwanger war.

23.08.2007, 15:06 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Moin Prinzregent,

schade, biete es doch dem Troll an...

Vor 2 Jahren hab ich noch eins gesucht zur Miete in Berlin, aber kaufen war günstiger bei dem Zinsnsatz.

Viel Glück noch

Gruß S. Hammer
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter