> zur Übersicht Forum
02.03.2007, 02:10 von anno1978Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|schwere entscheidung!!!
ich habe ein angebot zum erwerb eines eigenheims.

grundstück ca. 4.400m²
wohnfläche 180m²

ich würde mich aber nach erweb 10jahre handlungsunfähig machen da ich dann keine weiteren kredite von meiner bank bekommen würde.
ich bin im besitz von zwei wohnungungen und wollte jetzt ein mfh erwerben.doch im mom ist leider nicht das richtige auf dem markt.nun kommt dieses angebot und ich tue mich etwas schwer damit.ich würde einen guten preis zahlen aber zugleich mir die möglichkeit auf ein mfh für 10 jahre verbauen.

ich würde mich über meinungen von eurer seite freuen...bin noch unentschlossen. bitte um antworten
Alle 20 Antworten
03.03.2007, 11:49 von cavalier
Profil ansehen
Hallo,

@johanni
Zitat:
Dürfen sie nicht!!, nur mit Zustimmung des Kunden und dazu gehört die schriftliche Zustimmungserklärung.

Richtig.

@mieterliebe
Zitat:
das tun sie aber dennoch - sei versichert!!!

Die Schufa erfährt nur von einer Anfrage, dabei werden aber keine Daten bei der Schufa abgefragt. Dieses geht nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Zustimmung des Kunden.
03.03.2007, 11:41 von Mieterliebe
Profil ansehen
@johanni

Zitat:
...die Banken in der Regel unaufgefordert Schufaanfrage stellen. Dürfen sie nicht!!, nur mit Zustimmung des Kunden und dazu gehört die schriftliche Zustimmungserklärung.


das tun sie aber dennoch - sei versichert!!!

erkundige dich bei dem bänker deines vertrauens - er wird dir dies unter vorgehaltener hand bestätigen.

daran sollte man immer denken - schnell sind ein paar punkte verloren - und bei einer zinsfestschreibung von 10 jahren kommt da auch was zusammen.

grüße
03.03.2007, 11:11 von johanni
Profil ansehen
Hallo Mieterliebe,

wo Du Recht hast, hast Du Recht

@
Zitat:
Johanni,

dann erkläre ihm das aber auch richtig mit der schufa!!!

ranking - schlechtere zinsen etc.

nebenbei, die banken machen in der regel unaufgefordert eine abfrage - haste nen paar mal nach konditionen bei unterschiedlichen banken nachgefragt, dann kannste zusehen wie der zins steigt - dumm nur, dass du geld leihen und nicht anlegen willst.


Nicht richtig ist Deine Aussage, dass die Banken in der Regel unaufgefordert Schufaanfrage stellen. Dürfen sie nicht!!, nur mit Zustimmung des Kunden und dazu gehört die schriftliche Zustimmungserklärung.

LG Johanni
03.03.2007, 01:45 von anno1978
Profil ansehen
sorry aber habe ich schon geschrieben glaube ich....untermieter hätte ich.
03.03.2007, 01:40 von prinzregent
Profil ansehen
180 m2 ? Das taugt, wie Augenroll gesagt hat, eher zur Eigennutzung.

Und was willst du dann mit den vielen Zimmern ? Fersehnzimmer, Bügelzimmer, Leseraum, Sportraum ... oder du machst einen Privat Club auf ???

... oder du machst viele Kinder und sicherst uns die Renten ...
02.03.2007, 20:58 von anno1978
Profil ansehen
nun die wohnungen habe ich für 30% vom vkw bekommen...darum denke ich ist es schon io...sonst ganz deine meinung!!!mit einem mfh immer besser als mit wohungen!!!!
02.03.2007, 20:53 von Mieterliebe
Profil ansehen
@Johanni,

dann erkläre ihm das aber auch richtig mit der schufa!!!

ranking - schlechtere zinsen etc.

nebenbei, die banken machen in der regel unaufgefordert eine abfrage - haste nen paar mal nach konditionen bei unterschiedlichen banken nachgefragt, dann kannste zusehen wie der zins steigt - dumm nur, dass du geld leihen und nicht anlegen willst.

@ anno

tut mir leid aber wenn ich schon zwei wohnungen höre, dann kann ich nur sagen - laß die pfoten von eigentumswohnungen.

kauf ein ungeteiltes mehrfamilienhaus und du bist dein "eigener" herr.

zu deinem traumgrundstück - tja mit träumen ist das so wie mit sternen - man sollte sie nur so hoch hängen, dass man noch dran kommt!!!

TIP: erst mehrfamilienhaus und dann das private!!! in der regel zahlt sich das dann selbst.

du wolltest einen rat - ich weiß wie das ist, wenn man seine eingene meinung eigentlich gebildet hat und nur fragt um diese bestätigt zu bekommen.
02.03.2007, 18:58 von Sommer
Profil ansehen
Also ich denke auch - Geld bekommt man immer wieder mal; hängt alles von den Konditionen ab aber es gibt ja mehr als nur eine Bank.

Frage ist eben umgekehrt nur, was Deine Ziele sind. Wie man inzwischen weiß: Mit Vermieten wird man nicht reich, allenfalls reich an Erfahrungen.
Frage ist eben, ob Du diese Erfahrungen unbedingt machen willst - wenn es nicht so darauf ankommt, dann würde ich lieber die eigene Lebensqualität verbessern und mir das Stück für den Eigengebrauch kaufen (bloß nicht vermieten...ich würde weder in ne einzelne Wohnung noch in ein einzelnes Haus als Vermietungsobjekt investieren...kann einem beim Fehlgriff das Genick brechen wohingegen man im Mietshaus so einen Fehlgriff leichter mal verschmerzt...sofern es eben nur einer ist).
Und schließlich weisst Du ja nicht wie sich der Markt entwickelt; schätze mal, es wird derzeit eher noch schwieriger werden etwas passables zu kriegen...die Preise gehen auch eher rauf in den Ballungsgebieten und dann kannt Du in den nächsten 10 Jahren eh nix kaufen.

Davon träume ich ja...4000 qm Grundstück, toll!
Allerdings würde mich wohl der Pächter stören....noch eine Verpflichtung mehr und was wenn der da ne Sonderabfalldeponie macht und das als Kunstgewerbehof deklariert?

S.
02.03.2007, 18:22 von johanni
Profil ansehen
Hallo Anno,

Zitat:
das ich dann keine hohen kredite mehr bekomme sagte meine bank.
also für eins zwei wohnungen würde es noch reichen aber dann ist schluss....darum meine bedenken.


Dann solltest Du unbedingt mit weiteren Banken sprechen. Sone Aussage ( die Banken leben von den Krediten) kannst in die Tonne stampfen!!!

Also, erstmal diverse Angebote von den Banken und hierzu unterschreibst Du bitte keine Schufa- Auskunftserklärung!!!
Diese erst, wenn Dir ein Angebot zusagt.

LG Johanni
02.03.2007, 17:16 von anno1978
Profil ansehen
danke für eure meinungen....
also das objekt ist 1996 vollsaniert.
ich würde es selber nutzen und untermieter in den dachausbau.

das ich dann keine hohen kredite mehr bekomme sagte meine bank.
also für eins zwei wohnungen würde es noch reichen aber dann ist schluss....darum meine bedenken.
von den 4.400m² sind über 2000m² verpachtet.
02.03.2007, 16:41 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
erst muß es deinen mietern gut gehn - dann kannst du an dich denken. (dunkelroot und augenroll - ich meine hier alles saniert, vermietet und korrekt laufend

Eben, dafür dass die lieben Mieter einem dann die Hacienda finanzieren muss alles exakt nach Plan laufen, sonst herrscht wieder Sauregurkenzeit und das Gejammer ist groß.

Also gut durchrechnen.
02.03.2007, 15:05 von Mieterliebe
Profil ansehen
Pfoten weg!!!

erst das mehrfamilienhaus kaufen - ein paar jahre warten und dann privat zuschlagen.

ist mit sicherheit eine tolle gelegenheit - 4000 qm garten ist auch klasse, aber wenn du in das vermietgeschäft einsteigen möchtest, dann ist das leider genau falsch herum.

erst muß es deinen mietern gut gehn - dann kannst du an dich denken. (dunkelroot und augenroll - ich meine hier alles saniert, vermietet und korrekt laufend )

bedenken solltest du aber auch, ich weiß nicht wie alt du bist und wie deine finanziellen möglichkeiten sind, dass du nur ein leben hast. hierfür ist natürlich ein eigenheim mit entsprechendem grundstück eine schöne sache.

die gartenarbeit würde mir keine sorge machen, es gibt gärtner, rüstige rentner und notfalls kümmert sich die natur selber, aber deshalb 10 jahre unfähig zu sein, einen kredit aufzunehmen??? ein saniertes, vermietetes mehrfamilienhaus ermöglicht einen kredit aufzunehmen!!!

grüße

02.03.2007, 13:35 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wie soll das Objekt denn genutzt werden?
Für Eigenbedarf oder zur Vermietung?

Gruß
02.03.2007, 13:10 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Lieber ein Eigenheim und Ruhe vor den bösen Mietern genießen



Was sag ich dauernd.
02.03.2007, 12:16 von Camouflage
Profil ansehen
wieso möchten Sie sich denn freiwillig ein MFH ans Bein binden?
Lieber ein Eigenheim und Ruhe vor den bösen Mietern genießen
02.03.2007, 10:22 von CMAX_65
Profil ansehen
Hmmmmmm,

schwer zu beurteilen:

hängt von zahlreichen Faktoren ab:

Fremdfinanzierung/Vollfinanzierung/Eigenkapital ???
Lage des Objektes/Realistische Einschätzung der Vermietbarkeit???
Sanierungsstau des Objektes???
Nettoertrag p.a.???

wären zunächst für mich mal Punkte, die positiv ausfallen sollten, sonst wäre eine Entscheidung pro Kauf zu unsicher.

Ruhig dritte Personen (z.B. Makler) fragen nach deren Einschätzungen.

MFG

02.03.2007, 10:14 von johanni
Profil ansehen
Hallo Anno,

Zitat:
ich würde mich aber nach erweb 10jahre handlungsunfähig machen da ich dann keine weiteren kredite von meiner bank bekommen würde.


10 Jahre lang keine weiteren Kredite? Wer hat Dir diese Auskunft gegeben?

LG Johanni
02.03.2007, 09:04 von Augenroll
Profil ansehen
Dieses Objekt taugt bestimmt sehr gut zur Eigennutzung (wenn man es mag), aber zum Vermieten, denke ich weniger.

Für eine Aufteilung kommt es auch sehr auf die anderen Randbedingungen an: wie steht das vorhandene EFH, GFZ, GRZ usw.

Bei Vermietungsabsicht empfiehlt sich ja eine Renditeberechnung um den zukünftigen Ertrag/Verlust abschätzen zu können. Aber dabei bitte im eigenen Interesse realistisch bleiben.
02.03.2007, 08:50 von Culik
Profil ansehen
Hallo
dunkelroot hat Recht

wenn man nicht der große Gartenfreak ist, habe selber ein Grundstück von 3000 m², habe mittlerweile viel Rasen, Mähen ist einfacher als Unkrautjäten.Man überschätzt so eine Hazienda leicht

Wenn sich das Grundstück aufteilen läßt, sollte man analog der optimalen Fruchtfolge bei Landwirten vorgehen

Acker, Kiesgrube, Bauland

und einzelne Stücke von 600 - 800 m² verkaufen
Gruß

Culik
02.03.2007, 08:04 von dunkelROOT
Profil ansehen
Wissen muss das jeder selber, aber was will man mit 4400m2 Land? Kostet viel bringen recht wenig es sei denn, es ist Bauland?

Also stehe eher auf kleine Grundbstücke bis 600m2 und die sollten komplett bebaut sein mit Haus & Gragen für die Mieter.

dR
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter