> zur Übersicht Forum
30.10.2007, 16:00 von xxlProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schornsteinfeger
Bräuchte mal Eure Hilfe:

Also 2-Familienwohnhaus, ein Mieter ging auf den Eigentümer zu und fragte, ob er einen Kamin einbauen dürfte. Der Eigentümer stimmte zu.

Frage
Dadurch das jetzt ein Kamin betrieben wird muss der Schornsteinfeger 2 x rauskommen. Das 2. Mal rauskommen betrifft ja nur den einen Mieter. Kann ich hingehen und das 1. Mal Schornsteinfeger vom Messservice (Heizkosten) umlegen lassen und das 2. Mal Schornsteinfeger den Mieter mit Kamin als Festbetrag berechnen??

Alle 11 Antworten
01.11.2007, 08:51 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Fakt ist aber leider, wie alle hier im Forum mehrfach lesen können: Sie verstehen einfach nicht, was Sie lesen!


Ich verstehe das so:

Ein Kamin ist fest mit dem Haus verbunden, da gemauert. Der Mieter kann diesen nach Mietende keinesfalls mitnehmen, höchstens wieder abbauen, aber nicht wiederverwenden.

Ein Kaminofen kann ohne großen Aufwand vom Mieter ohne Beschädigung und daher wiederverwendbar mitgenommen werden.

Es gibt also eine sehr wesentlichen Unterschied zwischen einem Kamin und einem Kaminofen.

Jedenfalls hatte XXL hier von einem Kamin gesprochen!

Bitte, was habe ich falsch verstanden???
31.10.2007, 07:18 von Dernie
Profil ansehen
@AR:

Zitat:
Und glauben Sie mir: Ich kann lesen.


Ich nehme zu Ihren Gunsten einmal an, daß das stimmt. Fakt ist aber leider, wie alle hier im Forum mehrfach lesen können: Sie verstehen einfach nicht, was Sie lesen!

Auch Sie haben mein tiefempfundenes Mitgefühl!!! Sie sind ein armes Geschöpf unter der Sonne unseres Schöpfers..... .
30.10.2007, 17:28 von Augenroll
Profil ansehen
@HM-Krause,

Zitat:
Also 2-Familienwohnhaus, ein Mieter ging auf den Eigentümer zu und fragte, ob er einen Kamin einbauen dürfte. Der Eigentümer stimmte zu.

Frage
Dadurch das jetzt ein Kamin betrieben wird muss der Schornsteinfeger 2 x rauskommen. Das 2. Mal rauskommen betrifft ja nur den einen Mieter. Kann ich hingehen und das 1. Mal Schornsteinfeger vom Messservice (Heizkosten) umlegen lassen und das 2. Mal Schornsteinfeger den Mieter mit Kamin als Festbetrag berechnen??




Ich lese nur Kamin. Und glauben Sie mir: Ich kann lesen.
@S-hammer,

so ein Ofen ist aber doch kein Kamin. Oder was???
30.10.2007, 17:05 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
30.10.2007, 17:03 von Musti1000
Profil ansehen
Willst du hier einem Mieter etwa das Recht absprechen, sich mit dem Vermieter über eine Aufwertung einer Wohnung zu verständigen?

Klar, Dir geht es ja auch nur darum, möglichst viel Miete zu kürzen - das es auch vernünftige Mieter gibt passt nicht in Dein Weltbild.
30.10.2007, 17:01 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Meine Mieter haben auch einen Kamin bekommen,
persönlich von mir preiswert eingekauft und eingebaut.



Wenn VM sich dran beteiligt ist das wohl ganz was anderes!
30.10.2007, 16:45 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
30.10.2007, 16:38 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Also 2-Familienwohnhaus, ein Mieter ging auf den Eigentümer zu und fragte, ob er einen Kamin einbauen dürfte. Der Eigentümer stimmte zu.



Es ist sehr unklug, als Mieter soviel Geld und Mühe in eine Mietwhg. zu stecken!
30.10.2007, 16:08 von Musti1000
Profil ansehen
Hallo, wer die Musik bestellt zahlt...

Wenn der Mieter den Kamin auf seinen ausdrücklichen Wunsch bekommen hat muss er auch die entstehenden (Mehr-) Kosten allein tragen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter