> zur Übersicht Forum
29.05.2007, 15:04 von sundownProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schönheitsreperaturen
Hallo liebes Forum..

Nun bin ich etwas verunsichert...

angeblich sind Schönheitsreperaturen alle x Jahre vorzunehmen.
Beim Auszug - wenn bis dahin keine vorgenommen worden sind - muss der Mieter aber auch nichts mehr streichen ... ? ...

Unsere Mieter sind 09.2003 in eine komplett neu renovierte Wohnung (Böden Neu, Wände weiß/neu, Bad Neu) eingezogen.
Jetzt haben wir bis zum Wochenende einen kleinen Anwaltsschriftverkehr hinter uns bringen müssen bis sie nun endlich am letzten Wochenende ausgezogen sind. Übergabe ist am Donnerstag.
Vor ein paar Tagen haben wir von deren Anwalt ein Schreiben erhalten, dass die Mieter keinerlei Schönheitsreperaturen machen müssen...
(Alter Mietvertrag usw....)

Muss ich das einfach so hinnehmen... - ?
viele Grüsse
sundown
Alle 2 Antworten
29.05.2007, 16:52 von cavalier
Profil ansehen
Hallo sundown,

Zitat:
Muss ich das einfach so hinnehmen... - ?

nicht unbedingt.

Es kommt darauf an, was du im Mietvertrag vereinbart hast.

Stell doch deine Vereinbarung mal hier ein.
29.05.2007, 15:29 von maralena
Profil ansehen
tja das ist der Mist mit der Endrenovierungsklausel.... nach aktueller Rechtsprechung wird der Mieter unangemessen benachteiligt, falls neben der Renovierungsklausel, welche starre Fristenregelungen vorsieht auch noch eine Endrenovierungsklausel enthalten ist.

Ich hatte diese bisher auch immer beide in meinen Mietverträgen, dachte allerdings, dass die starre Fristenregelung durch die Individualvereinbarung aufgehoben ist (weil das letzte, was ich wollte war, dass die Mieter bei komplett renovierten Wohnungen anfangen die Türen zu streichen und Böden abzziehen - das mache ich lieber selbst nach 10-15 Jahren - die Mieter sollen nur Tapeten Anstreichen und Teppichböden reinigen - eben die Wohnung so verlassen, wie sie sie erhalten haben).

In Deinem Falle ist das nun leider auch so, dass die Mieter nicht Anstreichen müssen, wenn Du BEIDE Klauseln im Vertrag hast und nicht eine eindeutige individuelle Vereinbarung hierzu getroffen hast.

Ich mache es der Einfachheit halber bei Neuveträgen jetzt so, dass die Nachmieter Anstreichen müssen - das erspart mir dann gleich den Ärger mit dem Vormieter.

Es gibt wohl keine rechtssichere Formulierung, um die Endrenovierung seitens des Mieters zu garantieren - so jedenfalls die Aussage von H&G. Dieser empfiehlt daher, den Renovierungsparagraphen in den Standardverträgen von H&G zu belassen und keine individuellen Vereinbarungen zu treffen.

Wie sieht denn Dein Mietvertrag aus - hast Du eine Fristenregelung UND eine Endrenovierungsvereinbarung? Wenn Du sowas wie "entgegen der in §X aufgeführten Fristen ist die Wohnung bei Auszug zu renovieren - Anstrich, etc." dann hast Du vielleicht eine Chance, das durchzusetzen nach über 3 Jahren.

Gruß
Mara
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter