> zur Übersicht Forum
03.03.2008, 09:21 von kittyhawkProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schönheitsreparaturklausel 2003
Frage;
ein Mieter ist ausgezogen nach knapp 5 Jahren, im H&G Formmietvertrag von 2003 steht zur Fristenregelung "in der Regel...."

Der Mieter musste Bad + Küche nach 2 Jahren streichen, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitsraum nach 5 Jahren welches ich "anteilig berechnen möchte"

Der Mieter teilt mit er muss gar nichts machen, ich meine ich habe gelesen, dass der Satz "...in der Regel" im alten H&G MV für rechtens befunden wurde. Bitte um Nennung des Links (Urteil), falls jemand dies zur Hand hat.

Bitte um Info, welchen ca. QM-Preis Malerarbeiten ich "normalerweise" berechnen kann in NRW (Düsseldorf)
Danke
Alle 1 Antworten
03.03.2008, 10:32 von JollyJumper
Profil ansehen
"in der Regel...."
Das hört sich zunächst mal so an als wenn es eben keine starren Fristen sind!
Besser wäre es natürlich den gesamten Absatz zu posten!

Damit wären also möglicherweise Schönheitsreparaturen durchzuführen!
Also Mieter anmahnen, Kurze Nachfrist setzen! Hast Du Kaution?

Bitte um Info, welchen ca. QM-Preis Malerarbeiten ich "normalerweise" berechnen kann in NRW (Düsseldorf)
Das hängt ja vom Umfang der erforderlichen Arbeiten ab.
Was nicht geht ist dass Du die gesamte Wohnung komplett auf Kosten der EX-Mieter malern lässt!

Gruß JJ
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter