> zur Übersicht Forum
29.06.2007, 12:55 von locariusProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schönheitsreparaturen
Hallöchen,

seit einiger Zeit gibt es ja keine festen Fristen (Küche,Bad,Diele alle 3Jahre)was die Schönheitsreparaturen in der Wohnung angeht.

Diese festen Fristen sollen auch nicht mehr in Mietverträge eingesetzt werden, weil sie sowieso ungültig sind.

Wie wird dieses Thema denn jetzt gehandhabt und wer beurteilt den Zustand der Wände und Decken bzw. der Räume?

Wann kann man vom Mieter verlangen zu tapezieren oder zu streichen.

Wer von euch hat schon neue Erfahrungen auf dem Gebiet gemacht?

Gruß

Marko
Alle 10 Antworten
29.06.2007, 17:07 von Mortinghale
Profil ansehen
Hallo Gartenfan,

Zitat:
RA fragen, mit mehr oder weniger Mühe einen eigenen Vertrag aufsetzen und dem M vorlegen.


Und das nennst Du dann "aushandeln" ?

Gemeint ist, daß der Vertrag zwischen dem Mieter und Dir individuell ausgehandelt wird (und nicht zwischen Dir und Deinem Rechtsanwalt).

29.06.2007, 16:09 von Gartenfan
Profil ansehen
Hallö,

nur noch zum Weiterdenken: Das BGH kippt üblicherweise die
Klauseln in Formularverträgen. Im Umkehrschluss heißt das,
man kann durchaus starre Fristen etc. vereinbaren, deren
Gültigkeit bestand haben. Wenn das in einem individuell
ausgehandelten Vertrag von beiden Seiten explizit und vor
allem glaubhaft vereinbart ist, kann das wirksam sein.
RA fragen, mit mehr oder weniger Mühe einen eigenen Vertrag
aufsetzen und dem M vorlegen.

Jrööße,

Gartenfan
29.06.2007, 15:20 von locarius
Profil ansehen
Hallo Marie,

möchte mich bei dir für die Mühe bedanken.

Gruß locarius
29.06.2007, 14:59 von MarieP
Profil ansehen
Hallo locarius

schau oben rechts Mein Forum - dann Posteingang
29.06.2007, 14:57 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
So müsste es ja nun bindent sein!

eben nicht, es fehlt die Erforderlichkeit, siehe http://www.steuernetz.de/homepages/vv/vermieterlex/s7.html. Renovieren nach Kalender is nich.
Hallo,

ich möchte hiermit nochmal auf meine Frage eingehen.

Wenn ich zum Beispiel folgende Formulierung in den Vertrag einsetze: "In der Regel" ist das Bad alle 3 Jahre zu tepezieren oder zu streichen.

So müsste es ja nun bindent sein!

Richtig ?

Gruß

locarius

29.06.2007, 14:30 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Du darfst keine starren Fristen vereinbaren.

s.pn
29.06.2007, 13:46 von cavalier
Profil ansehen
Hallo locarius,

Zitat:
kannst du deine Aussage ( richtig formulieren )etwas ausführen?

Kannst du in vermieternetz.de nachlesen:

Wirksame Mietverträge liegen hingegen vor, soweit darin geregelt ist, dass Renovierungen "im allgemeinen", "generell" oder "grundsätzlich" nach einer bestimmten Zeit oder bei Bedarf vorzunehmen sind.

29.06.2007, 13:33 von locarius
Profil ansehen
Hallo Cavalier,

kannst du deine Aussage ( richtig formulieren )etwas ausführen?

Gruß

locarius
29.06.2007, 13:25 von cavalier
Profil ansehen
Hallo locarius,

Zitat:
seit einiger Zeit gibt es ja keine festen Fristen (Küche,Bad,Diele alle 3Jahre)was die Schönheitsreparaturen in der Wohnung angeht.

Diese festen Fristen sollen auch nicht mehr in Mietverträge eingesetzt werden, weil sie sowieso ungültig sind.

Wer sa´gt das?

Natürlich kannst du die Renovierung veeinbaren, du mußt diese nur richtig formulieren.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter