> zur Übersicht Forum
13.06.2007, 10:45 von MelanieProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schönheitsreparaturen bei Neuvertrag
Hallo,
MV wurde von Ehepaar nach 1 Jahr Mietzeit zum 30.06.07 gekündigt.
Es wird ein neuer MV nur mit Ehemann zum 01.07.07 abgeschlossen.
Die Wohnung haben wir vor 1 Jahr durch eine Firma komplett mit Rauhfaser tapezieren und weiß streichen lassen.
(Normal machen wir sowas selbst, aber wir hatten zu dem Zeitpunkt zuviel um die Ohren, und hatten schon den ganzen Rest eigenhändig saniert).
Die Wohnung war also in einem komplett renovierten Zustand.
Nach 1 Jahr könnte ich ja eh keine Schönheitsreparatur verlangen.
Was ich allerdings verlangen könnte wären (unabhängig von den Schönheitsreparaturen) ein Neuanstrich an manchen Wänden, da an mehreren Stellen im unteren Tapetenbereich dunkle auffällige Stellen vom Hund vorhanden sind.
Natürlich macht das ja keinen Sinn jetzt eine Wohnungabnahme zu machen und diese Reparaturen zu fordern, da der Mieter ja eh drin bleibt
Aber wie schaut es nun aus wenn der Mieter mal angenommen in 2 Jahren auszieht?
Kann ich ihn dann in den Räumen die nach 3 Jahren im Allgemeinen fällig wären (im MV ist natütlich keine starre Frist), da er dann ja 3 Jahre drin gewohnt hat???
Wohl eher nicht, oder?!
Weil er hat ja nen neuen MV der nur 2 Jahre bestand, gelle?!
Aber wie schaut es dann aus wenn die Hundestreifstellen in 2 Jahren an fast allen Wänden sind?
Muß er dann im Rahmen von Schadensersatz die Wohnung komplett streichen, oder nur die betroffenen Wände?
Weil nach 3 Jahren Mietzeit sieht man dann ja sicher die Ansätze zur Nachbarwand
Oder kann er wenn er ganz dreist ist sogar sagen das er die Wohnung ja mit den Flecken nach 1 Jahr neu übernommen hat, und er somit zu garnix verpflichtet ist
Ne, das trau ich ihm NIE zu, aber mal angenommen er würde es echt machen.......?
LG Mel
Alle 11 Antworten
13.06.2007, 17:11 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
Falls ja der neue Vertrag ist ja NOCH nicht unterschrieben

Denn mach doch mit beiden die vorgeschlagene Vereinbarung. Dadurch bleiben die ursprünglichen Fristen für Schönheitsreparatur erhalten.

Zitat:
Und da kann es tatsächlich sein das er die Wohnung so übernommen hat und ich keinen Anspruch auf Schadensersatz habe????

Das kann nicht nur sein, das ist so, wenn du mit ihm einen neuen Mietvertrag ohne Übergabeprotokoll machst.
13.06.2007, 17:00 von johanni
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
ich glaub sowas hab ich nicht extra drin stehen (ist aber der neuste H&G Vertrag)


Dann steht es bestimmt drin

Johanni
13.06.2007, 16:48 von Melanie
Profil ansehen
Hi Johanni,
ich glaub sowas hab ich nicht extra drin stehen (ist aber der neuste H&G Vertrag)
Aber sowas müßte doch eigentlich sowieso selbstverständlich sein?
Hba nur Bedenken wegen der neuen Vertrag OHNE Übergabe....verstehst Du?
Obwohl....wahrscheinlich viel zu weit gedacht....so dreist wird der Mieter eh nicht sein....
13.06.2007, 16:39 von johanni
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
Und da kann es tatsächlich sein das er die Wohnung so übernommen hat und ich keinen Anspruch auf Schadensersatz habe????


Hast Du denn in dem Vertrag nicht mit drin stehen, dass alle Schäaden aus Tierhaltung vom Mieter zu beseitigen sind?

Wenn ja, müssen diese Schäden beseitigt werden, da diese gar nichts mit der Schönheitsrep. zu tun haben

Johanni
13.06.2007, 16:30 von Melanie
Profil ansehen
Huhu,
Zitat:
Aber warum hast du denn einen neuen Mietvertrag gemacht? Ich hätte eine Vereinbarung aus Vermieterpraxis zum Ausscheiden der Mieterin geschrieben.


Weil noch bis vor 3 Tagen der Mieter nach Ablauf der Küfrist fest ausziehen wollte
ER brachte Kündigung und wollte definitiv gehen.....bin ja keine Hellseherin
Zitat:
Da kannst du jetzt nichts mehr machen. Er hat die Wohnung ja lt. neuen Mietvertrag so übernommen.


Ich will die Flecken ja JETZT nicht weghaben!
Nur bei einem späteren Auszug!
Und da kann es tatsächlich sein das er die Wohnung so übernommen hat und ich keinen Anspruch auf Schadensersatz habe????
Falls ja - der neue Vertrag ist ja NOCH nicht unterschrieben
13.06.2007, 16:28 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Melanie,

Zitat:
Kann ich ihn dann in den Räumen die nach 3 Jahren im Allgemeinen fällig wären (im MV ist natütlich keine starre Frist), da er dann ja 3 Jahre drin gewohnt hat???


Zitat:
Wohl eher nicht, oder?!

Genau.

Aber warum hast du denn einen neuen Mietvertrag gemacht? Ich hätte eine Vereinbarung aus Vermieterpraxis zum Ausscheiden der Mieterin geschrieben.

Guckst du hier:
Zitat:
Abs.: ..........................

...................................

...................................

Eheleute/Herr/Frau

...................................

...................................

...................................

...................................



(Ort/Datum)

Ausscheiden von Herrn/Frau .......................................... aus dem Mietvertrag

Sehr geehrte Frau .............................................,

sehr geehrter Herr .............................................,

Sie haben uns mitgeteilt, dass Herr/Frau ...................................................................... mit Wirkung zum .................................... aus dem bestehenden Mietvertrag über die Wohnung in der .............................................................. Str. Nr. .......... in .................................................... ausscheiden möchten.

Ich möchte Sie zunächst darauf hinweisen, dass das Mietverhältnis nur gemeinsam von allen Mietern gekündigt werden kann. Gleichwohl wäre ich mit dem Ausscheiden von Herrn/Frau .............................................. zu dem vorgenannten Termin unter folgenden Bedingungen einverstanden.

1. Herr/Frau ................................................................ setzt das Mietverhältnis mit allen Rechten und Pflichten aus dem Mietvertrag in alleiniger Verantwortung fort.
2. Das Mietverhältnis wird zunächst befristet abgeschlossen bis zum ....................................... .

3. Eine Teilauszahlung der Kaution erfolgt nicht.

4. Herr/Frau ................................................................ erbringt zum Nachweis der Zahlungsfähigkeit der monatlichen Miete eine Verdienstbescheinigung oder einen sonstigen Einkommensnachweis.

Ich bitte Sie, die Mehrfertigung dieses Schreibens unterzeichnet zusammen mit dem Verdienstnachweis wieder an mich zurückzusenden.

Mit freundlichen Grüßen

......................................................

(Vermieter/ in)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

EINVERSTÄNDNIS

Mit dem Inhalt dieses Schreibens erklären wir uns einverstanden.

....................................

(Ort/Datum)

...................................................

(Mieter/in)

...................................................

(Mieter/in)


Mit dieser Vereibarung hätte er die alten Fristen übernommen.

Beim nächsten Mal.

Zitat:
Und was ist mit dem Streichen wegen Flecken?


Da kannst du jetzt nichts mehr machen. Er hat die Wohnung ja lt. neuen Mietvertrag so übernommen.
13.06.2007, 14:55 von Melanie
Profil ansehen
13.06.2007, 13:11 von Melanie
Profil ansehen
Danke Dir, also neuer Vertrag!
Und was ist mit dem Streichen wegen Flecken?
Weiß da echt keiner was zu?
Oder bin ich heut zu ungeduldig
13.06.2007, 11:14 von pbsenn
Profil ansehen
Hast recht. Sie müsste mit unterschreiben.

Gruß

Torsten
13.06.2007, 11:03 von Melanie
Profil ansehen
Hm, der MV wurde doch rechtsgültig von Beiden gekündigt, und die Frau müßte dann bei ner Erweiterung mitunterschreiben, oder?!
Ich weiß net mal wo sie wohnt, und hätte dann Aufwand ne Unterschrift von Ihr zu bekommen.
Oder müßte sie nicht mitunterschreiben?

Weiß noch jemand was zu den Flecken?
Muß er eh komplett streichen, oder nur betroffene Wände bis zur nächsten Ecke?
13.06.2007, 10:50 von pbsenn
Profil ansehen
Hallo Melanie,

warum nicht einen Zusatz zum MV machen:

Die Mietvertragsparteien sind sich einig, dass Frau..... zum ...... aus dem MV vom ..... entlassen wird. Sämtliche Rechte und Pflichten aus o. g. MV gehen auf Herrn ...... als alleinigen Vertragspartner über.

Alle Vertragsparteien unterschreiben. Fertig.

Gruß

Torsten
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter