> zur Übersicht Forum
02.02.2007, 13:59 von kelleblauProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|schnelle kündigung
Wie bekomme ich am schnellsten einen Mieter raus ? Problem : Seit 1.5.06 bezogen (Neubau) lüftet und heizt kaum . Gefahr ist dass sich schimmel bildet . Hat am 1.8.06 die letzte Wasserrechnung bezahlt , so dass sich mittlerweile die rechnung auf ca. 220€ beläuft . Nebenkosten (Müllabfuhr , Strassenreinigung etc.) wurden auch nicht bezahlt . Mit der Miete ist sie jetzt auch ein Monat in Verzug . Was tun ?
MfG Kelleblau

PS.Kündigungsformulare
Alle 5 Antworten
03.02.2007, 10:16 von ChristophL
Profil ansehen
Noch mal mit dem Mieter sprechen, warum er nicht bezahlt hat. Dann würde ich dem Mieter auch noch ein Flyer geben wie er zu Lüften hat.

Gruß Christoph
02.02.2007, 23:06 von vonBreitenstein
Profil ansehen
die fristlose Kündigung ist bereits möglich, wenn der Mieter mit 1 Monatsmiete + 1 € mehr als 2 Termine im Rückstand ist.Nicht zum Mietrückstand gehören allerdings Nachzahlungsforderungen aus Beko-Abrechnungen.
steht eindeutig im BGB, also los!

meint Max
02.02.2007, 18:46 von prinzregent
Profil ansehen
Vermieter müssen den Formweg einhalten !

1. Du schreibst dem lieben Mieter eine Mahnung und forderst ihn auf zu bezahlen. ( Machen die meisten Mieter gleich ! )
2. Du rufst den Mieter an. Bitte nur während beamtenüblicher Arbeitszeiten. Bei einem Telefongespräch regelt sich so was bei den meisten Mietern
3. Du gehst in ein Schreibwarengeschäft, kaufst einen Mahnbescheid und sendest den deinem Mieter. Du kannst das auch bei www.mahnung-online. de im internet machen. Jetzt will dein Mieter ganz bestimmt bezahlen, denn das ist ein amtliches Schreiben !
4. Bei den meisten Mietern hast du schon längst dein Geld erhalten, aber, wenn nicht, es gibt ja solche Ausnahmen, leitest du nachdem 2 Monatsmieten nicht gezahlt wurden, eine Kündigung ein. Die kannst du erst mal alleine schreiben.
5. Hast du eine gute Rechtsschutzversicherung ? Langsam brauchst du einen Rechtsanwalt. Reagiert dein Mieter nicht ( kommt fast NIE vor ! ) schreibt dein Anwalt Briefe in die Wüste. Die landen selten im Papierkorb, sondern der Mieter zahlt sofort weil er Angst vor dem Anwalt hat.
6. Mieter zahlt nicht ? Oh, kein Problem, dein Anwalt reicht eine Räumungsklage ein. Sagen wir das dauert so grob 6 oder 12 Monate, dann kommt die Polizei mit dem netten preiswerten Gerichtsvollzieher und setzt den Mieter raus. Den Ärger, den Stress und die sagen wir 5.000 Euro schreibst du unter Lebenserfahrung ab. Dazu kommen nochmal ca. 6.000 Euro Mietausfall und sonstige Kosten. Aber so was kommt ja fast nie vor, denn in der Regel kommst du über Punkt 1 nicht raus.
02.02.2007, 17:31 von gilowyn
Profil ansehen
Sobald die Mietrückstände, egal aus welcher Periode, 2MM betragen, können sie die außerordentliche fristlose Kündigung aussprechen. Die wird Ihnen höchstwahrscheinlich nichts bringen, da der Mieter durch Nachzahlung diese meist wieder nichtig macht. Aber - deshalb spricht man gleichzeitig die fristgerechte Kündigung aus.

Dagegen kann der Mieter bis 2 Monate vor Frist Einspruch erheben. Allerdings darf innerhalb der nöchsten 2 Jahre nicht erneut ein Rückstand von 2 MM entstehen, da die nächste außerordentliche fristlose Kündigung nicht mehr durch Zahlung abgewendet werden kann.

Wenn der Mieter dann allerdings nichts auszieht, hilft nur die Räumungsklage.
02.02.2007, 16:21 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo kelleblau,

Zitat:
Hat am 1.8.06 die letzte Wasserrechnung bezahlt , so dass sich mittlerweile die rechnung auf ca. 220€ beläuft . Nebenkosten (Müllabfuhr , Strassenreinigung etc.) wurden auch nicht bezahlt . Mit der Miete ist sie jetzt auch ein Monat in Verzug . Was tun ?


sorry, aber Sie reagieren reichlich spät.

Zitat:
Mit der Miete ist sie jetzt auch ein Monat in Verzug .


Heisst das, dass die Januarmiete fehlt und jetzt wahrscheinlich auch die Februarmiete (bis zum 3. d. M.). ???

????

UAWG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter