> zur Übersicht Forum
18.11.2006, 11:57 von ErichProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schnauze voll
Hallo , wer weiß weiter!

jetzt habe ich endlich die vollstreckbare Ausfertigung des Urteils
nachdem mein Anwalt die Sache 2 Monate vertrödelt hatte. Urteil
sclummerte trotz meiner wöchentlichen Erinnerungen in seiner Akte.
Dann bekam ich als ich bei seiner Mitarbeiterin massiv wurde, das
Urteil vom 22.8.06 am 16.11.06 (Gegner bekam 10.10.06) zugefaxt. Mit dem sofort zur Gechäftsstelle des
AG und bekam auch sofort die vollstreckbare Ausfertigung !
Damit zum Gerichtsvollzieher (Berliner Modell) der entgegenkommen
derweise einen frühen Termin zum 18.12.06 festlegte
Jetzt k o m m t ` s!
In der neuesten Ausgabe des Verlags für Vermieter www.vermieternetz.de
lese ich auf Seite 8 Gruppe 3/M50:
"geht es um eine Zwangsräumung. müssen alle Bewohner namentlich
aufgeführt sein."
"Nach der BGH-Rechtsprechung ist erforderlich, daß alle Bewohner
nicht nur die Mieter- im Räumnungsurteil genannt sind. Nur so
kann der Gerichtsvollzieher später seines Amtes walten

Was sagt men dazu!

Der seit 15 Jahren renitente Mieter nutzt bestimmt diesen Ausweg, um die Räumung zu konterkarieren.

Mietvertrag lautet hur auf den Stinkstiefel
die Ehefrau ist in diesen Jahren die dritte
ein Kind von 5 Jahren ist auch da
und Mietzahlung erfolgt seit 12 Monaten nicht mehr.

Ist man denn diesen Leuten derart hilflos ausgeliefert und das
mit Hilfe der Gericht?
Komiker

Alle 12 Antworten
22.11.2006, 12:17 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Es hat 2 Jahre, 2 Monate und 20 Tage gedauert bis ich einen ähnlichen Mieter loshatte, und da hatte ich auch so einen Anwalt.


...da kommt man schon ins Grübeln ob der "amtliche" Weg immer der richtige ist..........

MFG
22.11.2006, 12:02 von Irm
Profil ansehen
Hallo Erich
Verlier jetzt bloß nicht die Nerven.
Meines erachtens brauchst du schnellmöglich den Titel
gegen die Ehefrau.
Wenn du nicht gegen den Anwalt ,aus welchen Gründen auch immer
vorgehen willst, dann erwirke den Titel gegen die Ehefrau im Alleingang.
Deine E-Mails scheinst du ja auch nicht zu lesen.
Es hat 2 Jahre, 2 Monate und 20 Tage gedauert bis ich einen ähnlichen Mieter loshatte, und da hatte ich auch so einen Anwalt.
Irm
22.11.2006, 11:38 von Erich
Profil ansehen
Hallo Sommer, folgende Entwicklung:
GV lehnt Pfändung und Räumung ab, weil Eheweib nicht im Urteil ge-
nannt ist.
Ergo muß ich die ganze Sch von vorne aufrühren, nur weil Anwalt
einen Fehler gemacht hat und sich zu Vorhaltungen nicht äussert.

Schlußfolgerung: wenn Ehefrau mit eingeschlossen wird, haftet sie
dann im gleichen Umfang für Mietzahlung, weil er (der allein im
MV genannte Mieter bereits mehrfach Pleite ist, sie dagegen führt
"Sein" Geschäft und scheint solvent zu sein (500 S, neu). Mietzahlung erfolgte seit Dezember 2005 nicht mehr, vorher zahlte
sie die Miete.
Bitte gebt Euch Mühe, ich weiß nicht mehr weiter
Erich
18.11.2006, 19:11 von Erich
Profil ansehen
hallo sommer, es dürfte ziemlich sicher sein, daß es seine Ehefrau
ist, sie firmiert unter dem Namen des Ehemanns in der Firma des
Mannes, ausserdem zahlte sie monatelang die Miete, das Auto ist
aufgrund Halteranfrage auf sie zugelassen (500 S d`blau) und ein
Kind ist auch da. alle Aktivitäten laufen unter ihrem Namen nenne
mir bitte unter private Nachrichten Deine E-Mail- adresse, vertrau
lich, dann gebe ich Näheres bekannt.
Erich Komiker
18.11.2006, 18:42 von Hansjuergen
Profil ansehen
Seite lässt sich nicht öffnen:

im Browser in Adressleiste eingeben: http://www.gv2000.de

dann funktioniert es (bei mir jedenfalls).
18.11.2006, 18:30 von Stefanus
Profil ansehen
Mach mal ne Anfrage in das Forum unter www.gv2000.de - die tun da zwar immer sehr geheimnisvoll und Du musst da schon hypothetisch formulieren...aber besser kommst Du an keinen GV ran.
Die Seite gv2000.de lässt sich bei mir nicht öffnen....
gibt es da eine andere Adresse ??
18.11.2006, 18:15 von Irm
Profil ansehen
Mich erinnert der Termin 18.12. an mein Räumungsdrama,oder Trauma,vom vergangenen Jahr.
Der zeitnahe Termin zu Weihnachten könnte zu gleichen Problemen führen. Wohnung wurde damals beschlagnahmt.
Da man eine Familie mit Kind nicht an Weihnachten in eine Notunterkunft einweisen kann.
Ich glaube dass dein Mieter auch noch alle Register ziehen wird.
Irm
18.11.2006, 16:39 von Sommer
Profil ansehen
Woher weisst Du denn daß das wirklich seine Ehefrau ist?
Womöglich nur eine gelegentliche Besucherin - und genauso würde ich das gegenüber dem GV auch vertreten falls bei der Räumung da was kommt...wenn der nicht gleich ne Heiratsurkunde zückt dann wäre es doch möglich, jede Räumung abzuwehren mit der Behauptung, die anwesende Frau/der anwesende Mann wäre der Partner und der müsse auch geräumt werden.

S.
18.11.2006, 16:24 von Erich
Profil ansehen
zu schnauze voll

So darf ich jetzt hoffen, den gekündigten Mieter bald los zu werde,
nun hatte der im Mietvertrag Gartenpflege-Schneeräumung drinnen.
Kann ich auf die anderen 2 Mietparteien diese Kosten umlegen, weil
der bisherige Mieter das nicht mehr macht, ein event. neuer Mieter
wird das auch im MV haben.
Erich

18.11.2006, 13:30 von Erich
Profil ansehen
Hallo Sommer,

danke für die schnelle und präzise Antwort. Nun ist es so, daß mein EU Mitbürger mit deutschem Paß keine seiner 3 Ehefrauen mir angezeigt hat. Auf
Anfrage hätte ich auch bestimmt nur unverschämte Anworten bekommen.
Komiker
18.11.2006, 13:05 von Sommer
Profil ansehen
Dumm das aber ich würde nicht in Panik verfallen: Lass den GV die Räumung ruhig ansetzen und schreibe gleich an den GV daß Du das Vermieterpfandrecht geltend machst.

Bei mir hat das Wunder bewirkt kaum daß die die Ankündigung im Kasten hatten - die Sorge, der Vermieter könnte die ganzen Kostbarkeiten durchstöbern veranlasste sie blitzschnell sich eine neue Wohnung zu suchen und wir haben die Wohnung ganz ohne GV zurückbekommen.

Vielleicht also zieht das auch so.

Wenn nicht, dann kommt Dich der abgebrochene Versuch auch nicht so viel teurer. Und lass endlich diesen dämlichen Anwalt - kosten Geld und bei 12 MM Rückstand braucht es nun wirklich keinen um die Räumungsklage durchzusetzen.

Wenn es wirklich zum Räumungstermin kommt und die diese Masche fahren wollen dann würde ich versuchen, klar zu stellen, daß andere Personen in der Wohnung nur Gäste sind da Dir als Vermieter alle zuziehenden Personen gemeldet werden müssen. Gegen Kinder, die noch nicht volljährig sind, braucht es KEINEN eigenen Titel. Die werden mitgeräumt.

Mach mal ne Anfrage in das Forum unter www.gv2000.de - die tun da zwar immer sehr geheimnisvoll und Du musst da schon hypothetisch formulieren...aber besser kommst Du an keinen GV ran.

S.
18.11.2006, 12:45 von pbsenn
Profil ansehen
So ist es leider. Traurig aber wahr.

Und wahrscheinlich braucht sich dein Mieter gar nicht zu wehren... aller Wahrscheinlichkeit nach wird schon der Gerichtsvollzieher die Räumung verweigern (war zumindest bei uns so).

Diese Geschichte ist jedoch nicht neu. Uns hat das bereits vor 1 - 1 1/2 Jahren erwischt. Dann heißt es neues Urteil erwirken und ab dafür. Verdammt dumm ist nur, wenn der Mieter in der Zwischenzeit, zwischen Urteil und Räumung, eine weitere Person bei sich ständig aufnimmt. Da wir den Fall noch nicht hatten, weiß ich nicht, wie das abläuft.... aber ich fürchte Schlimmes für den Vermieter.

Gruß

Torsten
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter