> zur Übersicht Forum
30.05.2007, 15:04 von BonnProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schlüssel für Hausmeisterkosten
Hallöchen,
in meiner ETW lebt ein netter Mieter, der sich jetzt nach Erhalt der NK-Abrechnung über die Hausmeisterkosten beschwert.

Diese werden vom Verwalter nach Größe der Wohnung berechnet (statt nach Anzahl Wohnungen). Da meine Wohnung die größte im Haus, ist diese Rechnung natürlich für den Mieter ungünstig.

Keine der Arbeiten hängen in iregndeiner Weise von der Wohnungsgröße ab, sodaß ich den Mieter irgendwie schon verstehen kann ...

Was sagt die Rechtssprechung dazu, ist das vom Verwalter angewandte Verfahren zulässig ?

Liebe Grüße von Bonn aus Bonn ;-)
Alle 4 Antworten
31.05.2007, 11:17 von MarieP
Profil ansehen
31.05.2007, 09:47 von Diega
Profil ansehen
Hallo Bonn.

Du solltest beim nächsten "vermieten" darauf achten, dass Dein Mietvertrag nicht dem Standardvertrag entspricht.

Es handelt sich bei Dir um eine vermietete Eigentumswohnung.

Der Umlage- Abrechnungsschlüssel kann innerhalb der Eigentümergemeinschaft geändert werden- der Standartmietvertrag berücksichtigt dies nicht.

Zitat:
Aber irgendwie ungerecht finde ich das schon, da m.E. die Wohnungsgröße nichts mit den Arbeiten eines Hausmeisters zu tun haben.



Die Umlage aller Kosten ( Ausnahme verbrauchsabhängiger Kosten) erfolgt meistens nach Miteigentumsanteil- je mehr Miteigentumsanteil desto höher die Kostenbeteiligung.( Kann allerding auch anders geregelt sein- siehe hierzu in der Teilungserklärung nach)

Kuckst Du in "Private Nachrichten"

Gruss Dieter
31.05.2007, 08:24 von Bonn
Profil ansehen
Danke für die Hinweise

Also ich habe einen Standardmietvertrag von "Haus & Grund", in dem ich nichts explizites zum Umlageschlüssel für Hausmeisterkosten finde. Also würde Deiner Meinung nach der BGB Standard gelten.

Bleibt für mich die Frage, woher der Hausverwalter den "Schlüssel" bezieht. Ich bin noch nicht so lange in der Eigentümergemeinschaft und weiß nicht, ob das mal ausdrücklich beschlossen wurde...

Da der Hausverwalter mir gegenüber und ich dem Mieter gegenüber beide die qm als Grundlage der Berechnung haben, paßt es schon.
Aber irgendwie ungerecht finde ich das schon, da m.E. die Wohnungsgröße nichts mit den Arbeiten eines Hausmeisters zu tun haben.

Grüße aus Bonn
30.05.2007, 15:08 von MarieP
Profil ansehen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter