> zur Übersicht Forum
17.04.2006, 15:04 von eisbaerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|schimmel bei auszug
hallo und ein netten ostermontag noch

einer meiner mieter zieht aus. läuft alles bestens. miete bis zum schluss bezahlt, wohnung wird renoviert. doch siehe da, beim ausräumen der wohnung kam schimmel an der wand zum vorschein (schlafzimmer hinterm kleiderschrank). nicht viel und wahrscheinlich auch nicht schlimm. soweit so gut.

natürlich kam gleich der mieter, dass er daran nicht schuld sei und ich doch den schimmel selber beseitigen soll. ich widerrum aber der meinung bin, wenn sie schon renovieren, dann doch bitte alles.

nach einem kurzen hin und her hab ich mich dann bereit erklärt den schimmel beseitigen zu lassen.

wenn ich jetzt den schimmel durch eine firma beseitigen lasse und den teil der wand renoviere, kann ich das denen in rechnung stellen oder hab ich mich mit meiner aussage ins AUS geschossen?

Alle 2 Antworten
17.04.2006, 20:14 von Rita
Profil ansehen
Wenn der Schimmel exakt auf den Kleiderschrank-Bereich begrenzt ist, dürfte die Ursache wohl sogar ziemlich einfach nachzuweisen sein > mangelnde Hinterlüftung. In dem Fall ist die "Schimmelbeseitigung" vielleicht sogar mit dem Entfernen der Tapete abgehakt.

mich dann bereit erklärt den schimmel beseitigen zu lassen.
Darunter wird wohl üblicherweise jeder auch verstehen "auf meine Kosten" - soweit dazu eben nicht explizit etwas anderes vereinbart wurde.

Der "Schaden" wird wohl zu verschmerzen sein, wenn es sonst nix zu meckern gab/gibt
17.04.2006, 15:18 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Um deinen Mieter irgendwas in Rechnung zu stellen, musst du schon den Beweis führen, dass der Mieter für die Schimmelbildung verantwortlich ist.
Dem Vermieter obliegt die volle Beweislast dafür, dass die Ursache für die Feuchtigkeit im Verhalten des Mieters liegt. Der Beweis ist nicht geführt, wenn sich nicht mit Sicherheit feststellen lässt, ob Ursache für die Schäden das Verhalten des Mieters oder Mängel am Gebäude sind.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter