> zur Übersicht Forum
13.11.2013, 09:55 von bettiliProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Schadenersatz Mietausfall
Hallo, ein Mieter ist ausgezogen. Im Rückgabeprotokoll wurden einige Mängel protokolliert, wie z.B. ein größerer Sprung (15 cm) im Waschbecken, 2 zerstörte Fußbodenfliesen, fehlende Lampenanschluss-klemmen. Mit Nachfristsetzung hat der Mieter lediglich die Fliesen erneuert.
Neben den Kosten für die Beseitigung der Mängel, wie den Austausch des Waschbeckens habe ich Schadenersatz für 5 Tage Mietausfall aus der Kaltmiete gefordert, da sich die Beschaffung und der Einbau aufgrund der Größe (sehr klein) schwierig gestaltete. Gegen den Schadenersatz (Mietausfall) widersprach der Mieter. Er meinte, die Whg. war sowieso leer und es hätte keinen Nachmieter gegeben. Deshalb braucht er keinen Mietausfall zu zahlen.
Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand mitteilen würde, ob für die Zeit der Mängelbeseitigung nach Mieterauszug auch Mietausfallkosten vom Mieter gefordert werden dürfen, auch wenn kein Nachmieter zum Zeitpunkt in Aussicht war.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter