> zur Übersicht Forum
25.10.2007, 08:53 von KyraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Sat-Schüssel entfernen !!!??
Hallo !!!

Mus oder darf ich meienen Mieter auf das Dach lassen !!!

Er muss seine Sattelitenschüssel entfernen.

Kann ich auf eine Firma bestehen.

Was ist wenn er runterfällt oder mir Dachziegel kapput macht!!

Grüße

Kyra
Alle 22 Antworten
26.10.2007, 13:54 von Sommer
Profil ansehen
Also laß ihn doch aufs Dach aber ERST NACH Hinterlegung einer entsprechenden Sicherheit in bar. Tausend Euro oder sowas, bar auf die Hand, natürlich gegen Quittung. Dann guck Dir das an oder lass prüfen daß alles in Ordnung ist und gib ihm das Geld (gegen Beleg) wieder zurück. Und gut is - stell Dir mal vor, der beauftragt irgendeinen Freund, der so eine Gurkenfirma hat. Die machen Mist, sagen aber nix und Du kriegst das erst viel später raus - wenn der Mieter womöglich schon ausgezogen ist.

Der kann das ja selber machen aber dann eben nur gegen Kaution - ist doch nur fair!
Wenn er vom Dach fällt, ist das sein Problem.
Wenn er vom Dach fällt (oder etwas fallen läßt) und dadurch einen anderen Mieter schädigt, ist das auch sein Problem.
Wenn er mit seiner Installation das Nachbarhaus geschädigt hat, ist das auch sein Problem.
Schreib ihm das auf und laß Dir eine Kopie unterschreiben damit Du später nachweisen kannst, daß er wirklich alle Risiken kennt und gewußt hat, daß es sein Bier ist, wie er da raus kommt - die Kaution ist nur für den Fall, daß er an Deinem Dach etwas kaputt macht und Du nicht dem Geld hinterherjagen mußt.

Letztlich darfst Du m.E. ihm nicht die Eigenmaßnahme verwehren - aber es ist Recht und billig dafür eine angemessene Kaution zu verlangen. Dann kann er mit Dir diskutieren was angemessen ist aber letztlich ist es ja auch nur eine Kaution, die ja nicht verloren ist und die Du natürlich kurzfristig zurückzahlen wirst (also nicht nen Jahr beiseite legen - prüfe gleich nach der Dachaktion und wenn wirklich klar ist, daß der da nicht mehr rauf muß und der Nachbar zufrieden ist).

S.
26.10.2007, 13:15 von Zahlenfee
Profil ansehen
Ich habe mal eine Frage, wenn der Mieter die Haftung schriftlich übernimmt aber im Falle eines Falles zahlungsunfähig ist, ist das dumm gelaufen. Bei einer Firma übernimmt eine Betriebshaftpfllicht einen Schaden, bei dem Mieter würde ich klären, ob er eine Privathaftpflichtversicherung hat und ob ein evt. Schaden versichert ist.
25.10.2007, 14:02 von Betroffener
Profil ansehen
Also, wenn ich die sache richtig verstehe, dann handelt es sich doch hier um die Installation des Spiegels an der Feuerschutzwand des Nachbars, wie schon vorab berichtet.? Gruß
Betr.
25.10.2007, 13:40 von Cora
Profil ansehen
Na gut, aber des Menschen ist sein Himmelreich und wenn er sie unbedingt selbst abmachen will, würde ich so verfahren wie ich geschrieben habe.
25.10.2007, 13:39 von Musti1000
Profil ansehen
Hallo,

lass ihn machen - viel kaputt machen kann er nicht...

Nichts schriftliches - nur mündlich nach dem Motto "mach - aber pass auf".

Alles andere wird schwierig und wenn dann doch was passiert hättest Du es ihm schriftlich erlaubt und haftest möglicherweise noch...
25.10.2007, 13:35 von Kyra
Profil ansehen
TAmTAm er hat sie nicht selber angebracht das war auch eine firma lt. Mieter die wie wir feststellen mussten ja auch die erdung vergessen hat.

Grüße

Kyra

25.10.2007, 13:32 von Cora
Profil ansehen
Mach doch nicht so ein Tamtam...
er wird sie ja auch angebracht haben.

Setz ein kurzes Schreiben auf:

Mieter entfernt die Antenne selbst auf eigenes Risiko, Vermieter übernimmt keine Haftung. Sollte durch diese Aktion eine Beschädigung an deinem Dach o.ä. erfolgen haftet der Mieter für den/die verursachten Schäden.

Und dann hoffst du, dass er (nicht) vom Dach fällt.

25.10.2007, 13:12 von Kyra
Profil ansehen
Doch das ist mein Mieter.

ER hat die Schüssel auf unsem DAch aber an der Wand vom NAchbarhaus besfestigt.

Der Nachbar hat das jetzt gesehen bei dem Renovieren von DAch.

ER hat uns aufgefordert die Schüsseln schnellstmöglich zu enfernen.

Dies habe ich meinem Mieter weitergegeben.

Dieser will jetzt auf mein DAch aber ich will ihn nicht lassen

weil ich finde wer zahlt mir was wenn was passiert

Grüße

Kyra
25.10.2007, 12:47 von giselkind
Profil ansehen
Also

- es handelt sich hier gar nicht um DEINEN Mieter ?
- er wohnt(e) im Nachbarhaus ?

Was hast du dann damit zu tun ?
Auf ein Dach kommt man auch auf anderem Wege.
Wenn der Nachbar jetzt sein Dach neu machen lässt, kommt er doch auch irgendwie drauf.

Ich verstehe den Sachverhalt nicht richtig.
25.10.2007, 12:27 von Kyra
Profil ansehen
Zitat:
bitte noch ein paar mehr Details hierzu:

Der Mieter hat ohne Genehmigung die Sat-Schüssel angebracht?

Wann war das? Haben Sie diesen Zustand "geduldet" ?

Wann haben Sie hiervon Kenntnis erlangt ?

Bieten Sie in der Mietwohnung Fernsehempfang durch Kabel oder Ähnliches an ?




Der Mieter hatte wohl so viel ich das weis eine GEnehmigung vom Vorbesitzer. Des Hauses in dem er Wohnt. Es lag keine Genehmigung vor von dem Hausbesitzer(NAchbarhaus) an dessen Wand die Schüsseln angebracht sind.

Der Nachbar hat das ja erst gesehen als er jetzt sein DAch machen lassen wollte vorher konnte er das nicht einsehn von seinem Grundstück aus.

Die Schüsseln sind sein ca. 10 Jahren dran und ja ich habe das geduldet weil mir der Mieter mitgeteilt hat das er vom
Vorbesitzer eine Mündliche genehmigung hat.

In meinem HAus gibt es Kabelanschluss ja.

Grüße

Kyra
25.10.2007, 12:14 von giselkind
Profil ansehen
Hallo Kyra,

bitte noch ein paar mehr Details hierzu:

Der Mieter hat ohne Genehmigung die Sat-Schüssel angebracht?

Wann war das? Haben Sie diesen Zustand "geduldet" ?

Wann haben Sie hiervon Kenntnis erlangt ?

Bieten Sie in der Mietwohnung Fernsehempfang durch Kabel oder Ähnliches an ?

25.10.2007, 11:57 von Kyra
Profil ansehen
Zitat:
Sie müssen nicht, sie können um dem M. evtl. eine kostensparende Lösung anzubieten.
Prüfen Sie, ob er im Stande ist und haften kann für Schäden und für seine Person.



Ja aber auf was kann ich mich da berufen jeder erzählt mir was anderes.

Und wie kann ich das Prüfen ???

Kyra
25.10.2007, 11:34 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
So sehe ich das auch, mein Anwalt hingegen meint ich müsse ihn aufs DAch lassen wenn er mir unterschreibt das er für alle Folgeschäden haftet.



sowie gleichzeitig unterschreibt, jegliche Haftung für seine Person ebenso zu übernehmen.

Sie müssen nicht, sie können um dem M. evtl. eine kostensparende Lösung anzubieten.
Prüfen Sie, ob er im Stande ist und haften kann für Schäden und für seine Person.
25.10.2007, 11:27 von Kyra
Profil ansehen
Zitat:
sagtest du nicht, er habe die Schüssel am Nachbarhaus angebracht?
Ist dieses Haus auch dein Eigentum?




Ja genau am Nachbarhaus, nein das ist nicht mein Eigentum aber man kommt nur von meinem Haus (Dach auf die Antennen zugreigen.

Weil sie beim NAchbarn sind will der sie ja auch weg haben, er renoviert gerade sein DAch und da stören sie ihn.

Ich habe das Haus erst vor einem Jahr gekauft und da war das alles schon so.

Grüße

Kyra
25.10.2007, 11:20 von giselkind
Profil ansehen
Hallo Kyra,

sagtest du nicht, er habe die Schüssel am Nachbarhaus angebracht?
Ist dieses Haus auch dein Eigentum?
25.10.2007, 11:07 von chum
Profil ansehen
Die Satschüssel sollte von Fachhandwerkern entfernt werden, u.a. Unfallhaftung (bereits genannt, wenn z.B. Ihr Mieter abstürzt ....).
Ausserdem sollte man darauf achten (am besten durch Dachdecker)wenn die Satschüssel entfernt wird, dass z.B. defekte bzw. lose Dachziegel (aufgrund aufgestellter Antennenhalterung bzw. durchgefädelter Kabel) wieder befestigt werden.

Auch sollte geprüft werden ob evtl. der Schornstein oder Teile der Fassade für z.B. Halterungen angebohrt wurden.

Bei Rückbau der Satschüssel sind sämtliche Beschädigungen auf Kosten des Mieters zu entfernen.
25.10.2007, 11:07 von Kyra
Profil ansehen
Zitat:
ich unterstelle, dass es ihr Eigentum ist und keine WEG - Gemeinschaftseigentum -

Dann können Sie dem Mieter das Recht einräumen, die Antenne fachgerecht zu demontieren. Sie müssen nicht.

Haben Sie das Vertrauen auf einer fachgerechten Demontage nicht - können Sie die Demontage durch eine Fachfirma verlangen.

Diese haftet dann auch bei Beschädigungen über die Haftpflicht.

Ein Dach ist kein Platz für Do it yourself Mieter.
Sie können bei Genehmigung - und Absturz des Mieters wegen Dummheit und anderer Unwägbarkeiten - sich der Fahrlässigkeit mitschuldig machen.

Also: Mein Rat, nur Fachkundige und Haftende.




So sehe ich das auch, mein Anwalt hingegen meint ich müsse ihn aufs DAch lassen wenn er mir unterschreibt das er für alle Folgeschäden haftet.

Jetzt weis ich gar nix mehr, morgen um 16 uhr kommt er und was mach ich dann.

Kyra
25.10.2007, 10:58 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

ich unterstelle, dass es ihr Eigentum ist und keine WEG - Gemeinschaftseigentum -

Dann können Sie dem Mieter das Recht einräumen, die Antenne fachgerecht zu demontieren. Sie müssen nicht.

Haben Sie das Vertrauen auf einer fachgerechten Demontage nicht - können Sie die Demontage durch eine Fachfirma verlangen.

Diese haftet dann auch bei Beschädigungen über die Haftpflicht.

Ein Dach ist kein Platz für Do it yourself Mieter.
Sie können bei Genehmigung - und Absturz des Mieters wegen Dummheit und anderer Unwägbarkeiten - sich der Fahrlässigkeit mitschuldig machen.

Also: Mein Rat, nur Fachkundige und Haftende.

25.10.2007, 10:34 von Kyra
Profil ansehen
Bekommt man in diesem Forum auch mal ein richtige Antwort ???

25.10.2007, 09:40 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
am NAchbarhaus


Das ist natürlich nicht die feine Art vom Mieter. Aber an Ihrer Stelle wäre ich da recht großzügig und würde dem Mieter das nachsehen! Außerdem wenn Sie Streit anfangen, wird der Mieter dann die Antenne an Ihr Haus anbringen und da können Sie dann nicht mehr viel machen!

AM
25.10.2007, 08:58 von Kyra
Profil ansehen
Er hat sie unerlaubt am NAchbarhaus angebracht

Grüße

Kyra
25.10.2007, 08:57 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Er muss seine Sattelitenschüssel entfernen.


Warum muss er diese denn entfernen?

AM
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter