> zur Übersicht Forum
27.08.2007, 13:02 von SCHWERProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|SAT-Anlage - sofort abklemmen?
Hallo,
mein Problemmieter hat nun angekündigt, dass sein Auszug am 08.09. stattfindet.

In diesem Schreiben hat er mir auch mitgeteilt, dass er die bezahlten 108,- Euro für die SAT-Anlage zurück will, da er ansonsten den Betrag einklagen wird.

Wir hatten mündlich vereinbart, dass er die SAT-Anlage für 9,- Euro pro Monat nutzen darf, um sich die ca. 17,- Euro/Monat für das Kabelfernsehen, und die einmalige Gebühr für den Anschluss sparen kann. Er hat die Anlage nun 2 Jahre genutzt, und jetzt will er die mit der Nebenkostenabrechnung aufgestellten 108,- Euro für das erste Jahr zurück, und natürlich auch nichts für das zweite Jahr bezahlen

Kann ich ihm SOFORT, und ohne weitere Ankündigung, noch heute den Stecker ziehen? Wenn er nicht zahlen will, dann soll er auch die letzten beiden Wochen nicht mehr fernsehen

Gruss,
Werner
Alle 56 Antworten
28.08.2007, 18:37 von SCHWER
Profil ansehen
@JJ

Hab schon gesehen, wir sprechen die gleiche Sprache...

Gruss,
Werner
28.08.2007, 18:33 von JollyJumper
Profil ansehen
Ich weiß ja....!
Es gibt ja nur Bayern und Preußen.
Und wer nicht direkt aus Preußen ist trotzdem ein Preuße weil halt kein Bayer ist.
JJ
28.08.2007, 18:27 von SCHWER
Profil ansehen
@JJ

Dann wartet mal drauf, bis wir in Bayern wieder die Unabhängigkeit ausrufen

Gruss,
Werner
28.08.2007, 18:22 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
dass es in der bayrischen Verfassung sogar noch die Todesstrafe gibt

Aber sie ist nach Artikel 102 des Grundgesetzes abgeschafft.
Artikel 102 Die Todesstrafe ist abgeschafft.
Und das Grundgesetz schwebt quasi über allem!

JJ
28.08.2007, 18:21 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Werner,

Zitat:
Wir leben hier in Bayern - da ist man per Du, noch bevor man das erste Bierchen miteinander getrunken hat...

Das können Sie halten wie Du willst.
28.08.2007, 18:05 von SCHWER
Profil ansehen
@Morti...

Wir leben hier in Bayern - da ist man per Du, noch bevor man das erste Bierchen miteinander getrunken hat...

Man kann ja nicht Monatelang per Du kommunizieren, und nur weils Stress gibt, auf Sie umstellen...

Bei uns in Bayern gibts das nicht.

Mir hat vor Kurzem einer gesagt, dass es in der bayrischen Verfassung sogar noch die Todesstrafe gibt - hier im Süden läuft eben alles etwas anders...

Gruss,
Werner
28.08.2007, 18:01 von Mortinghale
Profil ansehen
Also Werner,

wenn nicht verwandt, dann wird in offiziellen Schreiben immer gesiezt (wer weiß, wann der Schrieb mal vor Gericht landet).

28.08.2007, 17:55 von SCHWER
Profil ansehen
Warum verwandt? - zu freundlich...

Vielleicht sollte ich diesen Text erst im nächsten Brief einbauen - also wenn der Mieter schon draussen ist, und die Schlüssel übergeben hat...

Dann wartet er nur noch auf die Rückerstattung seiner Kaution, und kann mir sonst nichts mehr anhaben

Gruss,
Werner
28.08.2007, 17:44 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

sorry will ja nicht nörgeln, aber - auch wenn ihre Forderung durchaus berechtigt ist - wegen 108,00 €uronen würde ich mir keinen zusätzlichen Stress machen.

Seien Sie froh wenn er/sie auszieht ohne sonstige Spässe. Diese können wesentlich teurer werden und eine Menge mehr

Nerven ruinieren und

Kosten verursachen:

Vandalismus
keine/verspätete Übergabe
Müll hinterlassen
Rechtsanwaltsschreibereien
Klagen

etc.

Auch wenn´s wurmt, den Ball flach halten und wenn`s dabei bleibt, auf die Forderung sch....ist allemal billiger !

MFG
28.08.2007, 17:38 von Mortinghale
Profil ansehen
Sag mal, Werner,

das liest sich ja wie aus "Wallensteins Lager".

Steht über dem Text "Sire", "Euer Liebden" oder bist Du mit dem Mieter verwandt ?

28.08.2007, 17:32 von SCHWER
Profil ansehen
@Melanie

Ich habs jetzt noch ein wenig angepasst - so stehts im Brief:

Zitat:
Eure Rückforderung der 108,- Euro versetzt mich in Erstaunen. Ich hatte Euch, beim Bezug der Wohnung, das Angebot unterbreitet, meine private SAT-Anlage für eine monatliche Kostenbeteiligung mit zu nutzen, um Euch die Anschlussgebühr und die monatlich anfallenden Gebühren fürs Kabelfernsehen einzusparen. Dieses Angebot habt Ihr angenommen. Auch mündliche Verträge sind bindend und selbstverständlich einzuhalten! Darüber hinaus habt Ihr die Vereinbarung, durch weiteres Nutzen der SAT-Anlage, auch nach Erhalt der Nebenkostenkostenabrechnung 2005 konkludent akzeptiert. Daher ist Eure Forderung haltlos.


Danke und Gruss,
Werner
28.08.2007, 12:33 von Erich
Profil ansehen
für Prolet

das ist vielleicht ein .... !
und ein ......... aus DDR Zeiten
Ratet mal
Erich
28.08.2007, 11:57 von augenproll
Profil ansehen
@Augenroll

Zitat:
Zitat:
Vermieten tut man um Geld zu verdienen.


Ich habe aber oft einen anderen Eindruck: Vermieten tut man, um Menschen (Mieter!) zu drangsalieren und weil man sonst keine anderen Hobbies hat.


Und Foren zum Thema Mietrecht tut man zumüllen, weil man keine eigene Immobilie hat und weil man sonst keine anderen Hobbies hat.
Und weil man deswegen Minderwertigkeitskomplexe hat.

augenproll
28.08.2007, 11:53 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Schwer,
dann liegt es doch an deinem Mieter nachzuweisen, dass es keine Vereinbarung darüber gibt, oder sehe ich das falsch ?

Jobo

@augenroll
Bei dieser Anfrage geht es wohl nicht um drangsalieren.

Allerdiungs zu glauben, dass dieses Forum einen Durchschnitt des Bundesdeutschen VM bz. Mieter darstellt, ist doch etwas, gelinde ausgedrückt, naiv.

28.08.2007, 11:46 von Melanie
Profil ansehen
Welch,er C,lub?
De,r Clu,b d,er Kom,masetzu,ngsni,eten?
28.08.2007, 11:31 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Melanie,

willkommen, im Club :-)
28.08.2007, 10:56 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
@Melanie

Danke - der Satz ist perfekt formuliert. Den werde ich 1zu1 übernehmen...



Aber übernimm nicht meine Kommasetzungsfehler, darin bin ich nämlich ne Niete
Und es heißt Entgelt!
Nicht Entgeld wie oben von mir geschrieben
28.08.2007, 10:27 von SCHWER
Profil ansehen
@Melanie

Danke - der Satz ist perfekt formuliert. Den werde ich 1zu1 übernehmen...

@Jobo
Ja, er hat die Nebenkostenabrechnung 2005/2006 akzeptiert, entsprechende Nachzahlung geleistet, und die Vorauszahlungen für 2006/2007 entsprechend angepasst.

Es war eine Kostenbeteiligung mündlich vereinbart, und schriftlich wurden die 9,- Euro ja dann mit der ersten Nebenkostenabrechnung akzeptiert...

Gruss,
Werner
28.08.2007, 10:06 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Vermieten tut man um Geld zu verdienen.


Ich habe aber oft einen anderen Eindruck: Vermieten tut man, um Menschen (Mieter!) zu drangsalieren und weil man sonst keine anderen Hobbies hat.
28.08.2007, 10:05 von Melanie
Profil ansehen
achja....und abklemmen würde ich nicht!
Sollte es tatsächlich zur Klage kommen macht das nur ein schlechtes Bild!
Selbst sauber bleiben und Haltung bewahren!
Sich nicht auf das selbe Niveau herablassen!
28.08.2007, 10:03 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Schwer,
Zitat:
Die SAT-Gebühren für das erste Mietjahr sind mit der Nebenkostenabrechnung gemacht worden...


hat er diese Nebenkostenabrechnung akzeptiert ?

War der Betrag von 9.- Euro besprochen, oder hattest Du nur von Unkostenbeteiligung gesprochen ?

Jobo

-

@augenroll
Zitat:
Ja ja bloss nichts auslassen.


Mündliche Vereinbarungen scheinen ja nicht zu gelten, deshalb schriftlich vereinbaren. Was soll da das ja ja bloss ...
Vielleicht haben sie es noch nicht oft genug gehört. Vermieten tut man um Geld zu verdienen.

28.08.2007, 10:02 von Melanie
Profil ansehen
Sehr geehrter Mieter,
Ihre Zurückforderung der 108€ versetzt mich in Erstaunen.
Ich hatte Ihnen bei MIetvertragsabschluß mündlich das Angebot gemacht, meine private SAT-Anlage für ein monatliches Entgeld von 9€ zu benutzen.
Dieses Angebot haben Sie mündlich angenommen.
Auch mündliche Verträge sind bindend und selbstverständlich einzuhalten!
Darüber hinaus haben Sie die Vereinbarung mit Erhalt der Nebenkostenkostenabrechnung 2005 konkludent akzeptiert.
Daher ist ihre Forderung haltlos.
MfG VM
28.08.2007, 09:53 von Augenroll
Profil ansehen
hallo Raffke,

Zitat:
Der nächste Mieter bekommt die 9,- Euro schon im Mietvertrag präsentiert...



Ja ja bloss nichts auslassen.
28.08.2007, 09:49 von SCHWER
Profil ansehen
Zitat:
Ich würde mich mal der Meinung von Morti anschließen, dem M. und seinem Anwalt mitteilen, da das nicht im MV vereinbart war, ist es eine reine private Gefälligkeit von Dir gewesen, dafür hat der M. ausserhalb des MV gezahlt...



Wie soll ich das nun glaubwürdig rüberbringen?
Die SAT-Gebühren für das erste Mietjahr sind mit der Nebenkostenabrechnung gemacht worden...

Gruss,
Werner
28.08.2007, 09:08 von Kiovar
Profil ansehen
Ich würde mich mal der Meinung von Morti anschließen, dem M. und seinem Anwalt mitteilen, da das nicht im MV vereinbart war, ist es eine reine private Gefälligkeit von Dir gewesen, dafür hat der M. ausserhalb des MV gezahlt...

Abklemmen... nichts erstatten...den Richter will ich sehen, der dafür eine Klage zuläßt..

Kio
27.08.2007, 17:55 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Der nächste Mieter bekommt die 9,- Euro schon im Mietvertrag präsentiert


Das wird nichts nützen (Das Thema hatten wir doch gerade erst).

Ich würde das Ganze als private Vereinbarung (außerhalb des Mietvertrages) sehen, das Geld nicht zurückerstatten und ihn sofort abklemmen.

27.08.2007, 17:50 von SCHWER
Profil ansehen
"Leider" bedeutet, dass ich ihm wohl die 108,- Euro für 2005/2006 zurückerstatten werde, bevor er wegen der lächerlichen Summe das Klagen anfängt.

Klar ist ein mündlicher Vertrag auch ein Vertrag. Ich halte mich auch daran, aber manche Menschen haben keinen Stolz und keine Ehre...

Vor dem Richter hab ich mit der mündlichen Geschichte wohl schlechte Karten. Da ist mir meine Zeit wertvoller, als die 108,- Euro.

Der nächste Mieter bekommt die 9,- Euro schon im Mietvertrag präsentiert...

Gruss,
Werner
27.08.2007, 17:18 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Werner,

Zitat:
Vereinbarung war lediglich mündlich - leider

Auch an mündliche Verträge hat man sich zu halten.

Zieht z.B. bei dir ein Mieter ohne Mietvertrag ein, hat er trotzdem einen Vertrag und es glit das BGB.
27.08.2007, 16:16 von Mortinghale
Profil ansehen
Was heißt "leider" ?

Die Sache hat somit den Charakter einer "Gefälligkeit" (und nicht des Schuldens aufgrund mietvertraglicher Vereinbarung).

"Bei Nichtgefallen Geld zurück" oder in Deinem Fall eben "Kein Geld - kein Gefallen".

27.08.2007, 16:08 von SCHWER
Profil ansehen
Klar - es ist meine Anlage.
Da es ja mein komplettes Haus ist, sind alle Leitungen so verlegt, dass ich von einem zentralen Verteiler im Keller alle Zimmer im Haus einzeln aufklemmen kann...

Im Vertrag steht nichts, von einer Anlage, die zur Verfügung gestellt wird. Vereinbarung war lediglich mündlich - leider...

Gruss,
Werner
27.08.2007, 15:46 von Mortinghale
Profil ansehen
Werner,

das hast Du mißverstanden. Ich hatte nicht nach einer Zahlungsvereinbarung, sondern nach einer Nutzungsvereinbarung gefragt.

Zitat:
meine Digitale-Mehr-SAT Anlage


D.h. also Deine private Anlage ?

Wenn ja, dann sofort abklemmen.

27.08.2007, 15:28 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Auch vernünftige VM's sind hierzu herzlich eingeladen.


Gibt es die denn wirklich?

AM
27.08.2007, 15:28 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Schlage vor alle Trolle trollen sich
nach www.troll.de

nähen sich ein Zelt und schlafen im Wald, dann können Sie auch nicht ausgebeutet werden :-)

Salü S. Hammer
27.08.2007, 15:17 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
Na ja, für einen Club (im Sinne von Verein) braucht Ihr schon ein paar mehr.



Vielleicht kommen ja noch ein paar Robin Hoods. Auch vernünftige VM's sind hierzu herzlich eingeladen.
27.08.2007, 15:00 von SCHWER
Profil ansehen
@Morti

Leider nein - ich hab mich leider auf die mündliche Zusage des Mieters verlassen. Ich stehe ja auch zu meinem Wort...

Er hat beim Bezug der Wohnung nachgefragt, ob es Kabel oder SAT im Haus gibt. Ich hatte ihm angeboten, dass er für einen geringen monatlichen Nutzungsbeitrag, meine Digitale-Mehr-SAT Anlage mitnutzen kann. Ansonsten müsse er sich bei den Leuten mit dem grossen T einen Kabelanschluss beantragen...

Er stimmte zu, und hat sich dafür extra 2 Digi-SAT-Receiver besorgt...

Gruss,
Werner
27.08.2007, 14:53 von Mortinghale
Profil ansehen
Sag mal, Werner,

ist die Nutzung der SAT-Anlage eigentlich vertraglich vereinbart bzw. zugesichert ?

27.08.2007, 14:50 von SCHWER
Profil ansehen
@AndreasM oder Augentroll oder wie immer Du heissen magst

Du solltest schon richtig lesen...

Der Geschädigte ist nich der Mieter, sondern ich als Vermieter... Mein Mieter nutzt seit nunmehr 2 Jahren meine SAT-Anlage, und nachdem er diese 2 Jahre genutzt hat, teilt er mir mit, dass er mit den Kosten nicht einverstanden ist...

Hätte er das gleich gemacht, hätte ich ihm das Kabel schon am ersten Tag vom Verteiler genommen...

Gruss,
Werner
27.08.2007, 14:45 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Willkommen im Club!


Na ja, für einen Club (im Sinne von Verein) braucht Ihr schon ein paar mehr.



27.08.2007, 14:35 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Gruß aus der Hauptstadt

S.- Hammer
27.08.2007, 14:31 von andreasM
Profil ansehen
@Endu

Es ist git, dass es wenigstens noch ein paar vernüftige Menschen hier gibt!

Gruß Andreas
27.08.2007, 14:22 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
In der Tat, ich bin ein vielbeschäftiger Mensch und auch gleichzeitig ein Kämpfer für Gerechtigkeit.


Willkommen im Club!
27.08.2007, 14:21 von andreasM
Profil ansehen
@dunkelROOT

Sie sind mir bei weitem zu dumm mit Ihren sinnlosen Anschuldgungen. Sie sollten mal lieber mehr Qualität in Ihre teilweisen sinnlosen wie auch hirnlosen Beiträge investieren. Hier gibt es ein paar vernüftige User, da können auch Sie noch etwas lernen. Nur Sie müssen mal aufhören, die vernüftigen User immer nur zu beschuldigen.

AM
27.08.2007, 14:17 von andreasM
Profil ansehen
@ JollyJumper
Zitat:
Schön, dass sie heute auch wieder vorbeischauen.


Es freut mich, dass gerade Sie das schreiben.
In der Tat, ich bin ein vielbeschäftiger Mensch und auch gleichzeitig ein Kämpfer für Gerechtigkeit. Aber es freut mich, dass Sie das auch freut.

Gruß
Andreas
27.08.2007, 14:08 von JollyJumper
Profil ansehen
@andreasM
Schön, dass sie heute auch wieder vorbeischauen.
Wollen sie mal wieder anderer einflussreiche Usern hinterherschleimen.
Wir haben Ihren qualifizierten Beiträge die letzten Tage wirklich sehr vermisst.

JJ

27.08.2007, 13:53 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Es ist eine Schande, wie sich hier einzelne VM aufspielen und sich absprechen

Dafür ist dieses Forum für Vermieter gedacht.

Mieter können, müssen hier aber nicht lesesn und schreiben.
27.08.2007, 13:50 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
dann ist es das Beste, du hälst dich hier raus und gehst in ein Mieterforum


Sinnlos denen zu Antworten!
Es ist doch immer der gleiche Troll dahinter der bösartige augenTroll mit seinen doppel Zugängen hier!

dR
27.08.2007, 13:45 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Es ist eine Schande, wie sich hier einzelne VM aufspielen und sich absprechen, wie ein Mieter fertig gemacht werden soll!
Da erfasst mich ja der blanke Ekel gegen diese Leute!




dann ist es das Beste, du hälst dich hier raus und gehst in ein Mieterforum, da kannst du dann deine Ideen einbringen, wie
die Vermieter fertig gemacht werden sollen
27.08.2007, 13:41 von andreasM
Profil ansehen
Es ist eine Schande, wie sich hier einzelne VM aufspielen und sich absprechen, wie ein Mieter fertig gemacht werden soll!
Da erfasst mich ja der blanke Ekel gegen diese Leute!

Es ist übrigens richtig, wenn der Mieter wie hier geschildert nicht mehr zahlen will, da ja eindeutige Versäumnisse auf Seiten des VM dies rechtfertigen. Der Mieter sollte ohnehin in diesem Fall einen Anwalt einschalten, da hier ja offenkundig darüber nachgedacht wird, wie VM den Mieter schädigen (betrügen) kann!

Sie sollten es unterlassen betrügen zu wollen und lieber dem Mieter den zu Recht gefoderten Betrag auszahlen.

AM
27.08.2007, 13:39 von SCHWER
Profil ansehen
@Endu
Warum Mietminderung?
Ich bin doch nicht für sein Fernsehprogramm verantwortlich...
Er kann sich ja für die 2 Wochen noch Kabelfernsehen holen

@dunkelROOT

Der Typ ist so pleite, dem trau ich die Klage wegen 108,- Euro zu. Da ich die 9,- Euro nicht im Vertrag stehen hab, bin ich wohl vor dem Richter eher der Looser...

Sein Anwalt hat ihm schon bestätigt, dass die 9,- Euro (ohne seiner Zustimmung per Unterschrift) nicht gerechtfertigt sind...

Gruss,
Werner
27.08.2007, 13:31 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Und sich evtl. ne Mietminderung einhandeln. Perfekt!

Kein Zahlung, keine Nutzung.

So einfach ist das.

Wenn ich im Kino kein Eintritt zahle, kann ich keinen Film sehen.
27.08.2007, 13:27 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
Na klar, Stecker raus. Ende, fertig, aus.


Und sich evtl. ne Mietminderung einhandeln. Perfekt!
27.08.2007, 13:25 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Kann ich ihm SOFORT, und ohne weitere Ankündigung, noch heute den Stecker ziehen? Wenn er nicht zahlen will, dann soll er auch die letzten beiden Wochen nicht mehr fernsehen

Na klar, Stecker raus. Ende, fertig, aus.

Du kennt das doch. Man kann den Menschen alles weg nehmen nur nicht Auto und Fernsehen.

Was meinst du, wie schnell dein Mieter reagiert.
27.08.2007, 13:25 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Mir gehts eher darum, dass ich ihm gern den Stecker ziehen würde


Na ja, aber bringt das denn was?
Ich mein so was ist eigentlich nicht mein Ding. Ich bleibe dafür immer, wirklich immer hart wenn es ums Geld geht und vor allem bei Kürzungen durch Mieter! Aber wenn Du der Meinung bist, dann kappe dem Mieter die Fersehleitung; es ist ja Dein Haus! Eventuell ist ja was kaputt und das Ersatzteil & der Handwerker -naja das kann schon mal dauern.....
27.08.2007, 13:12 von SCHWER
Profil ansehen
PS: Geistig normal ist der Typ sowieso nicht - ich würde den eher in die Kategorie "Psychopat" einstufen...

Gruss,
Werner
27.08.2007, 13:10 von SCHWER
Profil ansehen
Naja, da es ja nicht schriftlich fixiert ist, und er einen geldgeilen Anwalt und den Rechtschutz auf seiner Seite hat, bin ich mir da nicht so sicher...

Rein rechtlich ist er hier im Vorteil, da ich nichts schriftlich hab. Es geht mir nicht um die 108,- Euro - die bekommt er sowieso nicht, weil noch Nebenkosten abgerechnet werden.

Mir gehts eher darum, dass ich ihm gern den Stecker ziehen würde, damit er noch 2 Wochen auf seine Wand starren kann...

Gruss,
Werner
27.08.2007, 13:06 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
dass er die bezahlten 108,- Euro für die SAT-Anlage zurück will, da er ansonsten den Betrag einklagen wird.


Da würde ich hart bleiben. Lass ihn doch Klagen, wenn er es überhaupt wirklich machen würde!? Mit dem Mund sind die Mieter alle ganz große Helden (siehe auch hier überall der augenTroll) aber im wirklichen Leben sieht das ganz anders aus.

Ich mein für 108.-EUR klagt kein geistig normaler Mensch.

dROOT
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter