> zur Übersicht Forum
10.01.2007, 11:31 von MalloProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Ruhestörung
Hallo,
habe ein 4-Familienhaus.
Eine Wohnung (ausgerechnet Schlafzimmer) liegt über dem Waschraum.
Der Mieter dieser Wohnung fühlt sich speziell am WE durch Geräusche der Waschmaschinen gestört.
Welche Zeiten sollten berücksichtigt werden, wann die übrigen Mieter waschen können.
Sa/So: ab 9.00 Uhr ?

Mieter verlangt 11.00 Uhr, Das ist meiner Meinung nach etwas übertrieben.
Was meint Ihr?
Vielen Dank
Alle 5 Antworten

Kann denn der Mieter der betreffenden Wohnugn ein Waschverbot für Sonntage verlangen bzw. mit MIetminderung drohen?
10.01.2007, 22:39 von ChristophL
Profil ansehen
Ich würde auch erst einmal die günstigen Varianten versuchen. Wenn alles nichts hilft, dann muss man versuchen die Geschossdecke gegen den Schall zu schützen.

Gruß Christoph
10.01.2007, 12:56 von cavalier
Profil ansehen
Hallo mallo,

das Aufstellen einer Waschmaschine in der Wohnung (wenn Anschluß vorhanden) kann nach meiner Meinung nicht verboten werden.

Ich habe in allen meinen Wohnungen Waschmaschinenanschlüße (obwohl Waschkeller vorhanden) und es gibt auch keine Probleme.

Wie chum schreibt gibt es im Baumarkt z.B. OBI Dämmatten speziell für Waschmaschinen ca. 10,- €. Würde ich mal mit versuchen.

hier ein Link vom mieterverein.

http://www.mieterverein-hamburg.de/mieterverein-merkblaetter/merk32_merkblatt-laerm-mietshaus.htm
Was ist im Mietvertrag bzgl. Ruhezeiten vereinbart worden ?

Schnelle Abhilfe;
Gummimatten bzw. Gummipuffer unter die Waschmaschine - bzw. unter die Füsse der Waschmaschine legen, sodass sich der Schall nicht mehr übertragen kann.

Ich persöhnlich erlaube keine Nutzung der Waschmaschinen (im Waschkeller) am Sonntag und habe dies auch im MV vereinbart.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter