> zur Übersicht Forum
14.12.2007, 16:50 von chumProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Rolladen lässt sich nicht bewegen
Eine Mieterin traf ich zufällig im Haus, bei Besichtigung zeigte Sie mir den Wohnzimmerrolladen, war praktisch fest. Nach Zug am Rolladengurt passierte gar nichts.

Sie sagte mir gestern funktionierte es noch.

Teilte mir mit, dass Sie ein Unternehmen beauftragen sollte, da dieser Defekt auf die Bedienung zurückzuführen ist.

Die ist mehrmals im Jahr zur Kur und gehe davon aus das das Rolladen-Getriebe evtl. etwas eingerostet ist.

Werde schwerlich Ihr die gesamten Kosten aufbürden können (ca. 250 - 300 EURO), welchen max. Teil kann ich Ihr in Rechnung stellen ?
Alle 8 Antworten
15.12.2007, 12:11 von chum
Profil ansehen
Sorry;
heisst natürlich "ich teilte Ihr mit...."

Kann nicht editieren;
liegt an meiner Firewall
-------------------------------------------------------
Danke für die Antworten

@Augenroll
Evtl. habe ich mich nicht verständlich ausgedrückt (s. Tippfehlerberichtigung)

Weiss natürlich dass ich Miete erhalte, wo u.a. Abnutzung abgegolten ist - aber wenn natürlich ein Verschulden beim Mieter liegt (wovon ich zuerst ausgehe - "gestern ging es noch, nach dem hochziehen nicht mehr") werde ich zuerst dem Mieter die Arbeit übrlassen, wenn natürlich das Unternehmen sagt es hätte gar nichts mit dem Verschulden der Mieterin zu tun, zahle ich natürlich.
14.12.2007, 23:43 von Cora
Profil ansehen
Passiert auch gern wenn man den Rolladen bis zum Anschlag hoch zieht und das ist in der Regel ein Bedienungsfehler.
Gestern gings noch und heute nicht, gibt es eigentlich nicht (wenn man nichts falsch macht).
14.12.2007, 20:33 von Anita
Profil ansehen
Zitat:
Wenn es "Gestern noch ging" dann ist das vermutlich nur mechanisch verkeilt. Passier gerne bei alten, schweren Panzern, wenn man wie ein Glöckner am Seil an dem Gurt zergelt und das Ding mit Affentempo oben anschlagen läßt.



Die Erfahrung habe ich auch schon oft gemacht (nicht nur in den Mietwohnungen ) . Vor allem bei breiten Rolladen.

In den allermeisten Fällen hilft es wirklich

Zitat:
wenn man sich mal aufs Fensterbrett stellt und den Panzer manuell rauszieht


Gruß Anita
14.12.2007, 20:11 von Sommer
Profil ansehen
Wenn es "Gestern noch ging" dann ist das vermutlich nur mechanisch verkeilt. Passier gerne bei alten, schweren Panzern, wenn man wie ein Glöckner am Seil an dem Gurt zergelt und das Ding mit Affentempo oben anschlagen läßt.

Oft reicht es schon, wenn man sich mal aufs Fensterbrett stellt und den Panzer manuell rauszieht - aber vorsicht: Manchmal hängt sich der Gurt durch die Wucht des Hochziehens aus und wenn man den Panzer dann manuell kommen läßt, rauscht der gerne zur Gänze aus...das ist dann ganz schön schwer.

Also kurzum: Ne Reparatur, die ich als Vermieter zunächst selber versuchen würde; wird aber in der Regel auch durch Firmen nicht so teuer.

Wenn der wirklich so verkeilt ist, ist das ne klassische KLeinreparatur und damit mieterseitig zu tragen sofern die Kosten hinkommen.

Wenn das öfters auftritt, ist es überlegenswert, die Dinger zu elektrifizieren sofern man nicht eh vorhat, das Fenster zu tauschen. Der elektrische Antrieb zieht wesentlich gleichmäßiger und schonender als mancher Mieter und dann hat man in der Regel wieder ein paar Jahre Ruhe...

S.
14.12.2007, 18:16 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

chum schrieb:

Zitat:
Teilte mir mit, dass Sie ein Unternehmen beauftragen sollte, da dieser Defekt auf die Bedienung zurückzuführen ist.



Wer hat jetzt, was beauftragt?
Ist mir nicht ganz klar.

14.12.2007, 17:32 von Endu
Profil ansehen
Kosten aufbürden geht nur wenn ein Verschulden der Mieterin nachgewiesen ist, oder dies durch eine gültige Kleinreparaturklausel im Mietvertrag so vereinbart ist. Ansonsten haben Sie als Vermieter die Kosten zu tragen damit Ihr Mietobjekt ohne Mängel ist und somit auch 100 % Miete abwirft.

Reparieren Sie den Mangel nicht ist Ihr Mieter berechtigt die Miete entsprechend zu mindern.

Wie der Zusammenhang zustande kommt zwischen Kur und defekten Rolladen ist mir allerdings schleierhaft. Vermutlich VM-Logik um Kosten abzuwälzen.
14.12.2007, 16:55 von Mortinghale
Profil ansehen
Sekt oder Selters. Einen "Teil" geht nicht.

Laß doch erstmal feststellen, was überhaupt defekt ist.

14.12.2007, 16:53 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Werde schwerlich Ihr die gesamten Kosten aufbürden können (ca. 250 - 300 EURO), welchen max. Teil kann ich Ihr in Rechnung stellen ?


Sie bürden Ihr ja bereits die monatliche Miete auf, das sollte dann auch mal für eine gelegentliche Reparatur reichen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter