> zur Übersicht Forum
17.01.2005, 21:42 von ThomasProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Reparaturkosten
Hallo,ich habe folgendes Problem:
ich habe meine Wohnung 2 Jahre an jemanden vermietet der nie seine Kaution bezahlen konnte oder wollte.Nun ist er ausgezogen und bei der Wohnungsübergabe haben wir verschiedene Mängel festgestellt die wir auch schriftlich festgehalten haben.Unter anderem mußte ich auch Fliesen im Bad erneuern,die er beschädigt hat,habe dazu mehrere Stunden Arbeit verbracht die ich natürlich zzgl. Materialkosten von ihm erstattet haben wollte.Habe ihm dann eine Rechnung geschickt, mit den geleisteten Arbeitsstunden, die ich zu je 40 € Stundenlohn (soviel kostet ein Handwerker)angesetzt habe.Jetzt behauptet er ich dürfte keine solche Rechnung als Privatperson ausstellen.Kann jemand mir helfen oder weiß jemand Rat?
mfg.
Thomas
Alle 1 Antworten
17.01.2005, 22:05 von volker
Profil ansehen
Hallo Thomas,

als Privatperson können Sie Rechnungen erstellen. Sie dürfen nur keine Mehrwertsteuer einbeziehen. Diese müssten Sie sonst auch nur ans Finanzamt abführen.

Ob es noch weitere Probleme evtl. mit Gewerbeaufsicht gibt, ist mir nicht bekannt. Dürfte in diesem Fall auch nicht zutreffen, da Sie ja nur Ihr Eigentum repariert haben und nicht gewerblich für einen anderen tätig geworden sind.

Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung wird ein Richter den Stundensatz von 40 Euro vermutlich nicht anerkennen.

mfg
Volker
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter