> zur Übersicht Forum
05.02.2008, 12:53 von OskarProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Renovierungspflicht
Wir haben ein Haus im Osten, welches nicht mehr
auf dem neusten Stand ist und welches wir schon
längere Zeit verkaufen möchten.
Jetzt kommen die Mieter und wollen Renovierungs-
arbeiten durch uns durchgeführt haben.
Da es finanziell für uns nicht in Frage kommt
möchten wir wissen, was wir tun können
bzw. tun müssen. Haben wir ein Recht auf
Kündigung oder müssen wir die Renovierungs-
arbeiten durchführen. Wie sieht es mit der
Sicherheit aus?
Alle 11 Antworten
06.02.2008, 07:18 von tommytulpe
Profil ansehen
Und nicht vergessen: Ossis haben nur Rechte, aber keine Pflichten. Und sie wissen und können Alles etwas besser.
05.02.2008, 21:18 von Sommer
Profil ansehen
Es gibt Möglichkeiten, das Haus in Gänze "stillzulegen" wenn z.B. die Investitionen zu groß sind und es unwirtschaftlich ist, das Haus weiter zu betreiben.

Dann könnt ihr kündigen - das sollte aber unbedingt mit Hilfe eines guten Anwaltes passieren da es da viele Fallstricke gibt.

Ansonsten: Die Heizungsanlage legt Euch schon der Schornsteinfeger still wenn sie nicht mehr betrieben werden darf; resp. die Emissionswerte nicht mehr zu regeln sind. Sie muß aber natürlich grundsätzlich funktionieren.

Die Elektrik muß natürlich betriebssicher sein; ein Elektriker soll da mal eine Prüfung machen wobei man den ausdrücklich darauf hinweisen muß, daß er nur dem Vermieter Rede und Antwort zu stehen hat (die Mieter können sich ja einen eigenen ordern wenn sie was wissen wollen) und daß es NUR um grundsätzliche Betriebssicherheit geht und nicht darum ob die Leitungen heute noch zulässig oder DIN-gerecht sind!

Aber wenn das alles wirtschaftlich nicht aufgehen sollte, dann eben wirklich überlegen ob man das Haus eben nicht so "entmietet" - aber dazu wird man wohl genau nachweisen müssen, daß es eben wirklich so ist und ich vermute mal, daß es da auch recht lange Fristen gibt...also ab zum Anwalt damit.

S.
05.02.2008, 16:02 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Das Haus ist uralt. Ich weiß nicht ob die el. Anlage überhaupt noch betribsicher ist.

Das solltest Du als Vermieter aber schon wissen oder zumindetst jemanden Fachkundigen haben, der das prüft!

Gerade in Altbauten, wo z.B. Elektrik ohne Nulleiter eingebaut ist die Elektrik zwar in einem Zustand, der einem Neubau nicht gebnügen würde, aber immer noch im zulässigen Bereich.
Wenn z.B. kein Drekstomzähler vohanden ist kann er zwar keinen Durchlauerhitzer betreiben, ist aber auch nicht erforderlich, wenn er sein Wasser anderweitig erwärmen kann.

Die Ellektrik muss aber in soweit betriebbsicher sein, das er ohne Gefahr seine Wohnung nutzen kann ohne an dem nächsten Kabel zu verglühen!

Gruß JJ
Gruß JJ
05.02.2008, 15:51 von Cora
Profil ansehen
Du kannst gar nichts stilllegen, oder bist du Fachmann?

Frage mich natürlich wie du solch ein uraltes Haus überhaupt vermieten konntest.

Schick mal einen Elektriker rein und lass den die Leitungen prüfen.
05.02.2008, 15:10 von Oskar
Profil ansehen
Das Haus ist uralt. Ich weiß nicht ob die el. Anlage überhaupt noch betribsicher ist. Kann ich das Haus dann sozusagen stillegen und den Mietern kündigen?

Vielen Dank schon mal für eure bisherigen Antworten.
Gruß Oskar
05.02.2008, 14:50 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wie JJ schon schrieb, war alles bei Mietbeginn so wie jetzt, kann ein Mieter nichts verlangen - also keine Bange.

Und wenn ihr renovieren würdet, könntet ihr 11% der Kosten auf die Miete aufschlagen.

Kündigen könnt ihr dem Mieter nicht, es sei denn er würde unberechtigt die Miete kürzen und das über einen längeren Zeitraum. Und wenn er das Vorkaufsrecht nicht will hat er Pech gehabt.
05.02.2008, 14:04 von JollyJumper
Profil ansehen
Wenn sich Elektroanlage und Heizungsanlage im gleichen zustand wie bei Anmietung und darüber hinaus natürlich in einem betriebsfähigen und betriebssicheren Zuzustand befinden, gibt es keinen grund dort Arbeiten durzuführen.

Gruß JJ
05.02.2008, 13:47 von Oskar
Profil ansehen
Die Mieter fordern die Erneurung der veralteten
elektrischen Anlagen sowie die Heizungsanlage.
Wir haben für diese Reparaturen keinen finanziellen
Mittel und wollen das Haus schon sei 09/06 verkaufen.
Wir hatten den Mietern ein Vorkaufsrecht angeboten,
welches abgelehnt wurde.
Können wir den Mietern jetzt kündigen?
05.02.2008, 13:20 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
nur für 100 % Wohnwert gibt es 100% Miete


na,na Lillilein, wie bist du denn drauf?
05.02.2008, 13:19 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Wir haben ein Haus im Osten


nur für 100 % Wohnwert gibt es 100% Miete

im Osten gelten die gleichen Regeln wie im Westen

so sollte es jedenfalls sein
05.02.2008, 13:06 von Sommer
Profil ansehen
Was genau fordern die Mieter, wieviele Parteien hat das Haus, usw.?

Grundsätzlich muß das Haus natürlich verkehrssicher sein und zumindest der gemietete Zustand erhalten bleiben - es muß aber eben nicht verbessert/modernisiert werden!

S.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter