> zur Übersicht Forum
03.11.2007, 19:45 von sandyProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Renovierung
Hallo Leutz!

Wenn der Mieter ein Loch in die Wand bohrt bzw. mehrere Löcher und diese ziemlich groß sind, muß er diese dann wieder zu schmieren z.b. mit Gips oder ähnlichem und dann wieder Tapete darüber kleben?

Der mieter muß doch soweit ich weiß die Wihnung wenn er sie auch renoviert bezogen hat nicht wieder reniviert verlassen oder??

Danke im Vorraus!!

Greetz sandy
Alle 22 Antworten
07.11.2007, 18:20 von Mortinghale
Profil ansehen
Um zu beurteilen, ob diese Fristen "starr" oder "weich" sind, ist der komplette Text erforderlich (da kann jedes Wort zählen).

07.11.2007, 18:14 von sandy
Profil ansehen
@Augenroll: Ihre Anspielungen sind mir echt ein bischen zu Kindig!....

@Mortinghale:

küchen, bäder und duschen alle 3 jahre

wohn und schlafräume, flure, dielen und toiletten alle 5 jahre

alle anderen räume und lackanstriche alle 7 jahre

07.11.2007, 18:00 von Mortinghale
Profil ansehen
Hi Sandy,

sind zu den Schönheitsreparaturen im Vertrag auch noch irgendwelche Fristen aufgeführt und wenn ja, wie lautet der genaue Text ?

07.11.2007, 17:46 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Das ist wohl mehr auf die Allgemeinheit der Menschen gedacht und nicht auf dieses Forum und deren User, aber trotzdem Danke!


Ach, aber wenn Sie was kostenlos wollen, ist Ihr Wahlspruch plötzlich außer Kraft gesetzt???
07.11.2007, 17:44 von sandy
Profil ansehen
Das ist wohl mehr auf die Allgemeinheit der Menschen gedacht und nicht auf dieses Forum und deren User, aber trotzdem Danke!
07.11.2007, 17:31 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
~*Trust No One*~


Dann ist es doch sinnlos, Ihnen Rat zu erteilen.
07.11.2007, 17:17 von sandy
Profil ansehen
Hat denn keiner einen Rat für mich?? :-(

Gruß Sandy
05.11.2007, 10:55 von sandy
Profil ansehen
So dann zitiere ich mal wie es vereinzelt im Vertrag heißt:

Bagatellschäden (klein Reparaturen):

Der Mieter trägt die Kosten für kleinere Instandhaltuns- und Reparaturmaßnahmen an Teilen, die seinem ständigen Gebrauch (Fenster,Kocheinrichtungen etc.), soweit die Kosten für die einzelne Instandhaltungs- oder Reparaturmaßnahme 75 Eur nicht überschreiten und nicht vom Vermieter zu vertreten sind.

Schönheitsreparaturen:

Der Mieter ist verpflichtet, die Kosten für die während der Dauer des Mietverhältnisses anfallenden Schönheitsrep. zu übernehmen. Zu diesen gehören isbesondere das Tapezieren und der Anstrich der Wände und Decken, das Lackieren von Heizkörpern und der Innenanstrich der Türen und Fenster.

könnt Ihr da was damit anfangen ??

gruß sandy
04.11.2007, 20:27 von Gicoba
Profil ansehen
Danke Morti - auf das "im allgemeinen" hab ich auch nicht geachtet, das schließt das Starre wirklich aus. Somit können wir die Renovierung auf die Kaution umlegen. Diese sollte gepfändet werden und Gegenansprüche müssen natürlich geltend und plausibel gemacht werden.

@cora - auf schätzchen steh ich nicht so sehr
04.11.2007, 19:39 von Cora
Profil ansehen
na, dann habe ich was überlesen, gut, dass wir dich haben morti
04.11.2007, 19:30 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Im Allgemeinen sind diese nach folgendem Fristenplan erforderlich:


Die Fristen sind nicht starr und die Klausel ist damit wirksam.

04.11.2007, 19:21 von rrutz
Profil ansehen
Ja, diese Renovierungsklauseln sind vielleicht hinfällig so das der Mieter beim Auszug nicht renovieren muss.

Anders sieht es doch aber wohl mit den Beschädigungen durch die Katzen aus - habe gerade auch eine Wohnung zurückbekommen, wo in allen Zimmern die Katzen die Tapeten zerkratzt haben.

Und hier bestehe ich zumindest auf Austausch der entsprechenden Bahnen (Rauhfaser) um die Wohnung anschließend streichen zu können.

rrutz

04.11.2007, 18:58 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Wie sieht es denn in dem Fall aus?


Schätzchen, das sind starre Klauseln und die sind hinfällig.
04.11.2007, 18:55 von nass01
Profil ansehen
Ich sehe das als Sachbeschädigung und nicht als Abnutzung und solche Beschädigungen müssen beseitigt werden.
Sage dem Mieter das diese Beschädigungen mit der Kaution verrechnet werden.
04.11.2007, 18:48 von Gicoba
Profil ansehen
Also bei mir im Haus- und Grund-Mietvertrag von 2005 steht folgendes:

§9 Übergabe des Mietobjektes
renoviert, teilrenoviert, unrenoviert. Unrenoviert ist ankreuzt

Während der Dauer des Mietverhältnisses nimmt der Mieter die Schönheitsreparaturen auf eingene Kosten vor. Im Allgemeinen sind diese nach folgendem Fristenplan erforderlich:
Küche, Bad und Duschraum --- alle 3 Jahre
Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten -- alle 5 Jahre
in sonstigen Nebenräumen alle 7 Jahre

Die Mieter sind eingezogen in eine unrenovierte Wohnung, haben diese aber (Vormieter haben 6 Jahre da gewohnt und bei Einzug renoviert) nur im Wohnzimmer bunt gestrichen, was nach 2 Starkraucherjahren schlimm aussieht. Den Rest der Tapeten haben die 4 Katzen ruiniert.

Wie sieht es denn in dem Fall aus?
04.11.2007, 17:45 von jaegermeister
Profil ansehen
Glaube auch eher das es sich um Kleinreparaturklausel handelt.
04.11.2007, 17:44 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
im mietvertrag steht schönheitsrepar. bis 70 eur muß der mieter bezahlen!

Kann das event. sein dass Du hier eine vereinbarte Kleinraparaturklausel zittiert hast. Diese haben i.d.R. eine Beschränkung hinsichtlich Einzelreparatur (so hört sich Deine Beschreibung 70 € an) und Gesamtsumme.

Möglicher Weise hast Du schon mal davon gehört, dass der BGH einige grungsätzliche Urteile hinsichtlich Reparaturklauseln für Schönheitsreparaturen während Mietdauer und bei Auszug getrofffen hat.
Danach sind leider die in vielen Formularmietverträgen enthaltene Klauseln ungültig!
Damit ist es so dass der Mieter oft gar keine Schönheitsreparaturen beim Auszug durchführen muss!
Daher ist für die Beurteilung einer Reparaturklausel i.d.R. der exakte Worlaut gem. Mietvertrag entscheident.

Unabhängig davon enspricht es, wenn Dein Mieter aus der Wand einen schweizer Käse gemacht hat, keinem vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache. Der Mieter ist also schadensersatzpflichtig. Das muss aber explizit am Einzelfall betrachtet werden.

Gruß JJ
04.11.2007, 17:36 von Mortinghale
Profil ansehen
Hi Sandy,

Zitat:
im mietvertrag steht schönheitsrepar. bis 70 eur


Das betrifft mit Sicherheit nicht Schönheitsreparaturen, sondern Kleinreparaturen.

Was steht denn zu den Schönheitsreparaturen im Vertrag ?

04.11.2007, 16:42 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

geht´s denn um ein "paar Löcher", die man vergipsen kann, oder um eine Vielzahl ????

Das geht leider aus Ihrer Beschreibung nicht hervor ???

MFG

04.11.2007, 16:32 von sandy
Profil ansehen
na der wo jetzt bei mir auszieht wohl nicht der will eher nur sparen! im mietvertrag steht schönheitsrepar. bis 70 eur muß der mieter bezahlen!

was kann ich denn dann von ihm verlangen?
03.11.2007, 22:56 von Lilibeth
Profil ansehen

bei jedem normalen Mieter kann man davon ausgehen, das er so ordentlich wie möglich die Wohnung oder das Haus verlässt. Schließlich will er sich nichts nachsagen lassen !!!

Kommt drauf an was im Mietvertrag steht !!
03.11.2007, 20:31 von JollyJumper
Profil ansehen
Was steht denn im Vertrag zu Schönheitsreparaturen!

JJ
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter