> zur Übersicht Forum
21.06.2007, 17:59 von heckeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|rechtgeldkaufhypothek
hallo,

hat schon einmal jemand mit dem kauf eines oder mehrere objekte erfahrungen mit der zahlung ueber eine rechtgeldkaufhypothek gemacht.

ich verhandle gerade ueber 2 objekte und mir ist seitens der verkäuferin dieser vorschlag gemacht worden.

gerne auch ueber pn , damit nicht immer solche knallschoten wie augenroll und endu ihren meinung ungefragt dazugeben.

weil, dieses ist eine sache die geht nur vermietern etwas an, da haben mieter ihren rauszuhalten
Alle 42 Antworten
24.06.2007, 09:45 von hecke
Profil ansehen
stimmt, ist in der falschen rubrik
24.06.2007, 08:59 von CMAX_65
Profil ansehen
Thema ??? Sachbezug ???

MFG
24.06.2007, 08:50 von hecke
Profil ansehen

23.06.2007, 18:42 von hecke
Profil ansehen
stimmt mit der löschungbewilligung ist ein wichtiger pkt., war mir bereit bekannt, trotzdem danke.

nee klar mit der anzahlung das, das alles mit rechten dingen zugeht gerade bei der summe ist mir schon klar...danke fuer den hinweis
23.06.2007, 15:20 von johanni
Profil ansehen
Hallo Hecke,

heute nicht so gut drauf?

Zitat:
da der verkäufer stb ist und seine und nicht meine interessen vertritt, vieleicht ?


Genau deshalb mein Hinweis auf Löschungsbewilligung. Spreche dies doch mal an. Schaden kanns nicht und mit einem Vorteil hat das auch ganz und gar nichts zu tun. Ausschließlich zu Deiner Absicherung, wenn der Todesfall oder Erbschaftsfall eintreten sollte. Wie willst Du denn zu einer Löschungsbewilligung kommen, wenn die Erben im Ausland z. B. unauffindbar sind?

Nur ein kleiner Tipp, Du schreibst selber, Du willst keine Banken etc, wenn aber beabsichtigt wird, die Anzahlung zu leisten, muss ja im Vertrag stehen, kann u.U. der Nachweis des Geldes anstehen!Auch hier wäre nicht schlecht zu wissen, was so alles unter Geldwäschegesetzt zu befolgen ist!

Johanni
23.06.2007, 15:05 von hecke
Profil ansehen
hallo,

warum frage ich wohl nach ..........?

da der verkäufer stb ist und seine und nicht meine interessen vertritt, vieleicht ?
23.06.2007, 12:34 von johanni
Profil ansehen
Hallo Hecke,

Zitat:
da es nicht meine art ist von irgendjemanden der verstirbt vorteile zu ziehen


Das hat nichts mit Vorteilen zu tun, sondern mit einer störungsfreien Grundbuchbereinigung

Zitat:
ausserdem ist der verkäufer steuerberater- ich denke der weiss auch genau worauf er sich einlässt.


Ja warum fragst Du dann nach?

Johanni
23.06.2007, 11:56 von hecke
Profil ansehen
hallo,

da es nicht meine art ist von irgendjemanden der verstirbt vorteile zu ziehen, werden wir einen zahlungspaln fuer einen festen zeitraum festlegen, sollte der empfaenger vor ablauf versterben, wird die rente bis zur letzten rate an die zu bestimmenden erben gezahlt!

ausserdem ist der verkäufer steuerberater- ich denke der weiss auch genau worauf er sich einlässt.

sind irgendjemanden von euch irgendwelche nachteile fuer solch einen finanzierungsplan bekannt ????

mir ist bisher noch kein negativ pkt. eingefallen.
23.06.2007, 11:10 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Stirbt der Verkäufer vor Ablauf - Glück für den Käufer, sofern nichts anderes vereinbart wird.


Glück aber nur, wenn auch entsprechendes im Vertrag vereinbart ist


Wie z. B. für diesen Fall bereits die Löschungsbewilligung erteilt wird.

Johanni
23.06.2007, 07:59 von hecke
Profil ansehen
hallo cora,

danke fuer deine infos, doch klar hab ich einen stb. habe auch in der kommenden woche einen termin, ich versuche nur im vorfeld schon mal infos zu sammeln, damit ich nachher nichts vergesse (auch stb sind nur menschen).

bye

22.06.2007, 23:53 von Cora
Profil ansehen
Hallo hecke

nee, von Amtswegen kann nicht angeordnet werden für wieviel oder wenig man sein Haus verkauft. Das ist immer noch freie Entscheidung.
Wenn ihr euch über den Preis einig seid ist es ok.
Es gibt für Rentenkauf eine Lebenserwartungstabelle, d.h. ist der Verkäufer heute 60 hat er lt. Tabelle noch eine Lebenserwartung von ca. 18 Jahren, dann wird in der Regel der restliche Betrag auf diese 18 Jahre aufgeteilt.
Stirbt der Verkäufer vor Ablauf - Glück für den Käufer, sofern nichts anderes vereinbart wird.

Hast du denn bei deinen ganzen Transaktionen keinen Steuerberater? Der muss dich doch aufklären können.

Gut' Nächtle
22.06.2007, 23:32 von hecke
Profil ansehen
hallo

soweit ich informiert bin, ist ein gutachter nicht erforderlich wir sind uns ja ueber den kaufpreis einig, es geht dann nur noch um die verzinsung, oder kann sowas auch von "amtswegen" angeordnet werden, ist mir bisher nicht bekannt ????
22.06.2007, 19:33 von FM_24
Profil ansehen
Hier kommt mal ein Einwurf von mir...

Um diesen Wert der Immobilie richtig beziffern zu können - eben dieser Rentenbarwert oder was auch immer kapitalisiert werden muss - müssen da nicht wieder Gutachter eigeschaltet werden?

Was natürlich wieder Gebühren drückt ist der Moment, wenn Ihr beim Notar sitzt und Käufer und verkäufer alleine ist. Wer weiß was da so alles unterm Tisch an Geldern fließt - OHNE Grunderwerbsteuern.

Gruß
22.06.2007, 18:17 von Cora
Profil ansehen
Hallo

am FA kommt ihr beide aber trotzdem nicht vorbei, du gibst deine Ausgaben an und Verkäufer hat seine Einnahmen, es sei denn...

Gruß
22.06.2007, 15:40 von hecke
Profil ansehen
hallo,

natuerlich werde ich mich mit meinem notar beraten sebstverstaendlich auch mit meinen steuerberatern.

erstmal muessen beide seiten das optimale fuer sich herausholen, da ich bereits seit mehreren jahren an diesen objekten dran bin ist keinerlei eile geboten, da nur beide häuser zusammnen verkauft werden sollen, sind dementsprechen keine anderen kaufinterssenten da.

es soll im 1. rang des grundbuches eine eintragung zur sicherheit des verkäufers eingetragen werden-dieses finde ich voellig in ordnung.

natuerlich hat es auch einen anderen hintergrund als ueber die bank zu finanzieren, und da sind verkäufer und ich uns beide einig, ich will den banken keine zinsen zahlen, und brauch mich nicht unnötig in die karten schauen lassen, und verkäufer möchte das mtl. geld fuer seine kinder die im ausland leben verwenden-in diesem pkt. sind wir uns schon mal einig.

ich wollte einfach mal schauen, ob diese prozedur schon mal jemand von euch praktiziert hat...
22.06.2007, 14:09 von Cora
Profil ansehen
Hallo

das Ganze ist doch im Prinzip nichts anderes als Kauf auf Rentenbasis. Die Konditionen, Zinsen, können an die Banküblichen angelehnt werden, also nicht zu niedrig, da sonst Käufer im Vorteil.

Hecke, googel einfach mal unter Kauf auf Rentenbasis, da hast du deine Infos.

Gruß
22.06.2007, 13:43 von johanni
Profil ansehen
Hallo Jobo,

Zitat:
wer sagt denn dass bei dem Termin gelich was unterschrieben wird. Vielleicht ist es ja ein Beratungstermin ?


Würde ja wenig Sinn machen, da hierfür nicht unerhebliche Gebühren anfallen. Ausserdem darf ein Notar( im Rahmen seiner Notartätigkeit) nur beiden Seiten gleichzeitig beraten. Also was sollte das bringen?

Johanni
22.06.2007, 13:32 von Jobo
Profil ansehen
wer sagt denn dass bei dem Termin gelich was unterschrieben wird. Vielleicht ist es ja ein Beratungstermin ?
Jobo
22.06.2007, 13:06 von johanni
Profil ansehen
Hallo Hecke,

war eben zu schnell.

Zitat:
ich habe naechste woche einen notartermin, und werde euch anschließend genau berichten was dieses wort/begriff genau bedeutet.


Wenn ich es richtig lese, hast Du einen Notartermin, ohne zu wissen, was Du dann unterschreiben wirst

Vielleicht solltest Du dich vorher mal mit einem Fachmann zusammensetzen. Wer hat den Notartermin denn vereinbart? Und wer hat diesem aufgegeben, was beurkundet werden soll?

Johanni
22.06.2007, 13:02 von johanni
Profil ansehen
Halle Hecke,

Zitat:
fuer die käuferseite haette das meines erachtens den vorteil geringe anzahlung (ca 150 teu) gleichbleibende raten, keine bankverhandlungen.


Für den Käufer sogar sehr gut!! ( Wenn dann auch die Zinsen stimmen)

Aber was ist für den Verkäufer: welche Sicherheiten hat dieser, wenn der Käufer nicht mehr zahlen will/kann?
Werden hier Grundbuchsicherheiten o.ä. vereinbart?

Die steuerliche Seite kann nur der Steuerberater analysieren

So eine Variante, wie Du sie hier schilderst, hat sicherlich einen anderen Hintergrund, als nicht über Banken zu finanzieren.

Aber wenn beide Seiten sich einig sind, warum nicht?

Johanni
22.06.2007, 12:55 von hecke
Profil ansehen
hallo,

leider meine ich nicht restkaufhypothek, mit dem begriff haette ich selbst was anfangen koennen.

ich habe naechste woche einen notartermin, und werde euch anschließend genau berichten was dieses wort/begriff genau bedeutet.

in meinem fall ist es so, ich will 2 objekte dazukaufen, dann haette ich an einer stelle 6 objekte die genau aneinander grenzen, bzw. hintereinander liegen.
dieses wuerde fuer mich die moeglichkeit eroeffnen meinen betrieb zu vergroessern (hotelbetrieb).

da ich mit der verkäuferin bereits seit 5! jahren verhandele und ich nicht mehr bereit bin, den kaufpreis ueber einen bankkredit zu finanzieren, sind wir gemeinsam auf diese idee gekommen.
nach meiner ersten einschaetzung ist dieses fuer beide seiten ein guter weg, sofortige anzahlung, gleichbleibende mieteinnahmen, keine verwalter und sanierungarbeiten fuer die verkäuferseite.

fuer die käuferseite haette das meines erachtens den vorteil geringe anzahlung (ca 150 teu) gleichbleibende raten, keine bankverhandlungen.

nur, wie sieht es mit der steuerlichen seite aus, wie hoch sollte die verzinsung fuer den verküfer sein ?

gibt es fuer beide seiten nur vorteile ??? oder wo liegen die nachteile fuer beide seiten?
22.06.2007, 10:55 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
meintest Du vielleicht:
Restkaufhypothek


HALLELUJA
22.06.2007, 10:53 von johanni
Profil ansehen
Hallo Hecke,

meintest Du vielleicht:
Restkaufhypothek

Johanni
22.06.2007, 10:48 von johanni
Profil ansehen
Hallo Hecke,

Zitat:
hat schon einmal jemand mit dem kauf eines oder mehrere objekte erfahrungen mit der zahlung ueber eine rechtgeldkaufhypothek gemacht.


Den Begriff gibt es nicht, hast Du vielleicht falsche geschrieben?

Zitat:
ich verhandle gerade ueber 2 objekte und mir ist seitens der verkäuferin dieser vorschlag gemacht worden


Und wenn ein Verkäufer eine Finanzierungsvariante z. B. als Rentenverkauf, Mietkauf vorschlägt, wo soll denn darin sein Vorteil sein?
Diese Finanzierungsvarianten sind speziell auf den Einzelfall so unterschiedlich, dass man keine fundierten Aussagen hierzu machen kann, ohne die näheren Begleitumstände zu kennen.

Ich kenne keine Praxisbeispiele, wo z. B. Mietkauf, eine Anzahlung und dann montl. Miete ohne zusätzliche Sicherheiten für den Verkäufer abgewickelt wurden.

Johanni
21.06.2007, 23:04 von charivarin
Profil ansehen
yeppa ... bin dabei
21.06.2007, 22:54 von Cora
Profil ansehen
...Dumme an die Macht...
21.06.2007, 22:50 von charivarin
Profil ansehen
In USA gibts sowas, da werden Immobilien gegen Rente 'angekauft', mit dem Risiko des Lebensalters, ist es das?

Wenn nicht >>> eine weitere extrem Dumme .... Charivarin
21.06.2007, 22:41 von hecke
Profil ansehen
wieeeeeeeeeeeeee noch mehr dumme ????

ich dachte ich bin der einzigste
21.06.2007, 22:40 von Cora
Profil ansehen
Aber du informierst uns dann bitte um was es sich denn nun handelt, damit wir nicht alle dumm sterben
21.06.2007, 22:37 von hecke
Profil ansehen
@ melanie

da du dichch selber fuer zu dumm haelst, werde ich dir nicht antworten.
ich wollte auf keinen fall dir und auch anderen forenbenutzer gegenueber arrogant erscheinen sollte das so rueber gekommen sein bitte ich das zu entschuldigen.

ich werde meine frage dierekt an fixfeier stellen, der sagt zumindest nicht von sich er waere dumm
21.06.2007, 22:35 von Cora
Profil ansehen
Na, nun aber - was denn nun?

Zitat:
da es sich nicht um einen mietkauf handelt


erst ist es einer, dann wieder nicht?

Gibt auch Kauf auf Rentenbasis...
da wird ebenfalls - entweder ein Teil in bar und der Rest in Raten oder komplett in Raten gezahlt, kann man auch Rente zu sagen.
Wird Kaufpreis ermittelt, das Alter des Verkäufers, dann die Lebenserwartung und dann wird gerechnet.
Werden z.B. noch 20 Jahre Lebenserwartung angenommen wird die Summe entsprechend aufgeteilt, stirbt der Verkäufer nach 10 Jahren hat der Käufer das Objekt günstig erworben.

Gruß
21.06.2007, 21:35 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
man kann es auch zeitrentenzahlung oder mietkauf nennen...


Zitat:
da es sich nicht um einen mietkauf handelt ist es auch kein quarkwort

Was denn nun?
Zitat:
der begriff ist nun mal rechtgeldkaufhypothek, den hab ich mir nicht ausgesucht..


Beweise?
21.06.2007, 21:29 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo,

nun würd mich das aber doch auch mal interessieren. Wo hast du nur diesen BEGRIFF "rechtgeldkaufhypothek" denn her?

Ich glaub schon, dass ich die gebräuchlichen Begriffe der Branche ein wenig kenne. Aber den hab ich echt noch nie gehört. Auch meine Bibliothek ist eigentlich ziemlich umfangreich. Ich finde ihn nicht.

Wahrscheinlich wär es gut, wenn du mal schreiben würdest was du konkret vorhast. Ich meine, es ist doch kaum erforderlich, dass dir, anscheinend gestandener Kaufmann, jemand schreibt, Mietkauf ist ... - leichte Finanzierung, steuerlich nicht ganz ohne Probleme, verlagert die Risiken einer Finanzierung auf den Verkäufer ...

Gruß
21.06.2007, 21:23 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
gerne auch ueber pn , damit nicht immer solche knallschoten wie augenroll und endu ihren meinung ungefragt dazugeben.


Du diffamierst im ersten Text Forenuser
Zitat:
ich denke wenn ich den begriff hier noch erklaeren muss kannste mir auch nicht weiterhelfen

Nach einer vorsichtigen Nachfrage was Du mit dem Wort meinst reagierst Du mit Arroganz
Zitat:
naja bei google kann doch jeder schauen........, das ist mir schon klar das es dort nicht steht

Nach einer weiteren Nachfrage, bzw. Info das selbst Google das Wort net kennt erhöhst Du Dich weiterhin....

Aber ich halt mich dann mal lieber raus, bin zu dumm für diese Frage!
21.06.2007, 21:01 von hecke
Profil ansehen
@ melanie:

nee iss klar nichts auf der naht haben klaro, bin voellig mittellos und versuche so zu einer immobilie zu kommen...träum weiter

es ist schon so wie cora schreibt...der begriff ist nun mal rechtgeldkaufhypothek, den hab ich mir nicht ausgesucht..

da es sich nicht um einen mietkauf handelt ist es auch kein quarkwort, was immer dieses wort in deinen augen bedeuten mag, und es hat auch nichts mit schlaumeierei zu tun ich habe einfach eine frage gestellt, und die kannst DU mir offensichtlich nicht beantworten.

aber.. seh du mal lieber selber zu das du was auf die "naht bekommst"
21.06.2007, 20:04 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ja, Mietkauf kennt man.
Zahlst du eine bestimmte Summe an und den Rest als Miete.
Je nachdem wie geschickt man verhandelt kann man, falls der Verkäufer schon älter ist, ein Schnäppchen machen.

Hat für Verkäufer den Vorteil, dass er eine gewisse Summe bar hat und den Rest quasi als monatliche Rente bekommt.
Und der Käufer kann die monatlichen Zahlungen ebenfalls absetzen.

So im Groben jedenfalls.

Kommt immer darauf an von welcher Seite man das Ganze betrachtet.

Gruß
21.06.2007, 19:24 von Melanie
Profil ansehen
Du hältst Dich wohl für besonders schlau!
Stellst hier ein Quarkwort ein, und tust dann noch so als ob die anderen die das Wort net kennen dumm seien!
Hättste gleich Mietkauf geschrieben!
Keine persönliche Erfahrung damit!
Ist was für Leute die nix auf der Naht haben.....
Falls Du verstehst was ich damit meine!
21.06.2007, 18:44 von hecke
Profil ansehen
naja bei google kann doch jeder schauen........, das ist mir schon klar das es dort nicht steht... man kann es auch zeitrentenzahlung oder mietkauf nennen...
21.06.2007, 18:36 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
ich denke wenn ich den begriff hier noch erklaeren muss kannste mir auch nicht weiterhelfen.
sorry


Stimmt!
Und wahrscheinlich kann Dir niemand weiterhelfen, da nicht mal Dr. Google diesen Begriff kennt!
21.06.2007, 18:34 von hecke
Profil ansehen
ich denke wenn ich den begriff hier noch erklaeren muss kannste mir auch nicht weiterhelfen.
sorry
21.06.2007, 18:29 von dunkelROOT
Profil ansehen
was soll das
Zitat:
rechtgeldkaufhypothek
sein???

dROOT
21.06.2007, 18:04 von Gini
Profil ansehen
Ihren..was rauszuhalten?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter