> zur Übersicht Forum
28.03.2013, 18:52 von HaushaltshilfeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Rauchmelder Einbau
27.3.2013, 8:14 Uhr von Haushaltshilfe
Profil ansehen
kann man die Wartungskosten eines Rauchmelders nachträglich auf den Mieter unter "sonstige Betriebskosten" umlegen? Oder sind die Wartungskosten nach Mietvertragsunterschrift ebenso Unkosten des Vermieters wie der Kauf? Wäre eine schriftliche Extravereinbarung außerhalb des Mietvertrages in Ordnung?
Alle 2 Antworten
08.04.2013, 13:40 von Haushaltshilfe
Profil ansehen
Danke für die Auskunft!
04.04.2013, 13:33 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,

eigentlich können Sie Wartungskosten für einen Rauchmelder nur auf den Mieter umlegen, wenn Sie diese im Mietvertrag unter "Sonstige Betriebskosten" ausdrücklich genannt haben.

Fehlt eine solche Vereinbarung, können Sie die Umlage natürlich noch nachträglich mit dem Mieter vereinbaren. Allerdings brauchen Sie dazu die Unterschrift Ihres Mieters.

Scheidet beides aus, sollten Sie in Ihrem Mietvertrag nach einer Mehrbelastungsvereinbarung (sog. Öffnungsklausel) suchen.

Die klingt ungefähr so: "Entstehen nach Vertragsschluss neue Betriebskosten, die unter Beachtung des Grundsatzes der Wirtschaftlichkeit erforderlich sind, ist der Vermieter berechtigt, diese Kosten durch Erklärung in Textform anteilig auf den Mieter umzulegen. In der Erklärung muss der Grund für die Umlage bezeichnet und erläutert werden." Ich würde den Mieter dann auf diese Klausel hinweisen und mir nochmals das ausdrückliche Einverständnis zur Umlage einholen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter