> zur Übersicht Forum
11.03.2008, 08:11 von tommytulpeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Raucher m?ssen nicht renovieren
Rauchen bis sich die Raufaser rollt - das ist im Kern das Urteil des Bundesgerichtshofs zum Dauerbrenner Renovierung (Az VIII ZR 37/07). Denn vorher haben Vermieter keinen Anspruch auf Ausgleich durch übermäßige Abnutzung der Mietsache durch kettenrauchende Mieter. Gelbe Tapeten, gelbe Heizkörper, gelbe Türen, alles kein Thema, solange mit einem Eimer Farbe wieder der Urzustand hergestellt werden kann, so das Urteil der Richter.

In dem konkreten Fall hatten zwei stark rauchende Studenten nach dem Auszug eine schwer "vergilbte" Wohnung hinterlassen. Der Vermieter ließ neu tapezieren, da sich der Qualm angeblich in die Tapeten gefressen hätte. Und auch die Türen ließ er neu neu lackieren. Die Kosten stellte er den Studenten in Rechnung. Doch die wehrten sich vor Gericht.

Mit Erfolg: Rauchen gehöre zum vertragsmäßigen Gebrauch der Wohnung. Erst wenn ein über die normalen Schönheitsreparaturen im Sinne des § 28 Abs. 4 Satz 3 der Zweiten Berechnungsverordnung hinausgehender Instandsetzungsbedarf durch das Rauchen entstünde, könne dieser - auch durch eine entsprechenden Klausel im Vertrag - den Mietern abverlangt werden. Doch dieser Beweis war nach den eigenmächtigen Renovierungsarbeiten des Vermieters nicht mehr zu führen.
Alle 4 Antworten
11.03.2008, 10:59 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Wer ist denn der dritte im Bunde??

AR
AndreasM
???
11.03.2008, 10:15 von andreasM
Profil ansehen
ich habe d3en Moderator schon gefragt

Wer ist denn der dritte im Bunde??
11.03.2008, 10:05 von tommytulpe
Profil ansehen
Ich habe d3en Moderator schon gefragt warum er gelöscht hat, keine Antwort bis jetzt.
11.03.2008, 10:02 von andreasM
Profil ansehen
Es muss an der Software liegen, dass teilweise hochwertige
Beiträge immer wieder verschwinden?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter