> zur Übersicht Forum
28.03.2008, 17:28 von coolmajaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Rauchen
Hallo,
ich wohne als Vermieter in meinem eigenen Haus mit meinen MieterN (Ehepaar) (wohnt 1. Etage) in einem Haus. Mein Freund ist Raucher, raucht aber nicht in der Wohnung sondern im Keller. Der Rauchgeruch geht auch ins Treppenhaus obwohl Kellertüre zum Treppenhaus zu und unten dicht ist. Meine Mieterin sprach meinen Freund zum zweiten oder dritten Mal an, dass immer so stark nach Rauch riechen würde und meinte, es wäre ein Grund die Miete zu mindern. Können meine Mieter aus diesem Grund die Miete mindern? Darf ich noch nicht mal in meinem eigenen Haus rauchen? Der Witz an der Sache ist ja, dass sie immer alles meinem Freund sagen und nicht "MIR ALS VERMIETER". Ich bedanke mich schon mal für jede Antwort.
Alle 11 Antworten
31.03.2008, 11:15 von Augenroll
Profil ansehen
...würdest du dir das verbieten lassen vom Mieter.???

Mit solch einer kundenunfreundlichen Einstellung werden Sie langfristig keine Freude am Vermieten haben!
29.03.2008, 00:13 von coolmaja
Profil ansehen
Danke Euch!
28.03.2008, 23:53 von Cora
Profil ansehen
sagen wir doch auch.

Also, was regst du dich auf?
Keine Mietminderung möglich.
28.03.2008, 19:40 von coolmaja
Profil ansehen
aber nicht übers rauchen. das kann keiner verbieten.
28.03.2008, 19:20 von Cora
Profil ansehen
Würdest du dir verbieten lassen irgendwas, was du gerne machst z.b. Musik hören wenn jemand sich beklagt du hörst zu laut Musik würdest du dir das verbieten lassen vom Mieter.???


das ist eben der Nachteil wenn man einen Mieter im Haus hat, der kann sich sehr wohl über zu laute Musik beschweren
28.03.2008, 18:57 von coolmaja
Profil ansehen
Erst mal ich schicke meinen Freund nicht in den Keller, das macht er von sich aus. Draussen rauchen ja wenns wärmer ist ja im Winter raucht er halt im Keller. Und gelüftet werden kann der Keller sind genug Fenster und eine Tür da und es wird auch regelmässig gelüftet. Nur wenn er zu Hause ist und raucht im Keller ist es wohl nicht zu vermeiden, dass der Rauch ins Treppenhaus steigt. Die Mieter können ja den Flur lüften was sie auch machen. Es wäre doch nichts anderes ob man jetzt im Keller raucht im eigenen wohl bemerkt oder in der eigenen Wohnung. Würdest du dir verbieten lassen irgendwas, was du gerne machst z.b. Musik hören wenn jemand sich beklagt du hörst zu laut Musik würdest du dir das verbieten lassen vom Mieter.???

Noch was ich bin auch Nichtraucher und es stört mich nicht im geringsten. In der Wohnung riecht es nicht nach Rauch nur wenn im Treppenhaus.
28.03.2008, 18:55 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wenn der Freund natürlich Kettenraucher ist und jede Stunde einmal in den Keller geht und 2-3 Zigaretten raucht, kann ich die Mieter verstehen.

Eine Mietminderung sehe ich da nicht, schließlich sind sie nicht in ein "Nichtraucher-Haus" gezogen.
28.03.2008, 18:48 von cavalier
Profil ansehen
Hier gibt es unterschiedliche Urteile.

Rauchen im Treppenhaus
Passivrauchen im Treppenhaus von Mietshaus zumutbar Mieter müssen sich nach einer Entscheidung des Bayerischen Obersten Landesgerichts mit Zigarettenrauch im Treppenhaus abfinden. Beeinträchtigungen durch „Passivrauchen“ seien beim kurzzeitigen Aufenthalt im Flur oder auch im Lift des Mietshauses zumutbar, befand das Amtsgericht in München.
Amtsgericht München Az. 2 Z BR 105/98
28.03.2008, 18:35 von Gartenfan
Profil ansehen
Hi,

als Raucher kann ich nur sagen, wenn es
stört, dann ist das eine echte Einschränkung
der Wohnqualität. Meine Freundin verträgt auch
absolut keinen Rauch, ist so wie für mich ein
elendes Parfüm. Ich habs selbst geprüft, der
Rauch geht selbst noch durch die geschlossene
Balkontür. Da in Ihrem Fall quasi die gemeischaft-
liche Nutzfläche betroffen ist, kann nur gelten:
Grenzwert Null.
Das sich das in einer Wohnqualitätsminderung
bemerkbar macht, kann also objektiv gut stimmen.
Ob das gerichtsfest ist, wäre sicher sehr
individuell zu prüfen...ich geh jedenfalls auf
die Straße zum Rauchen. In der Umweltzone :-)

Gartenfan
28.03.2008, 18:17 von johanni
Profil ansehen
Gleichzeitig denke ich, dass in einer häuslichen Gemeinschaft gegenseitige Rücksichtnahme unabdingbar ist, unabhängig von den Eigentumsverhältnissen. Wer meint, in seinem Haus machen zu können, was er wolle, darf halt nicht vermieten.

Sehe ich genau so.

Mein Freund ist Raucher, raucht aber nicht in der Wohnung sondern im Keller. Der Rauchgeruch geht auch ins Treppenhaus obwohl Kellertüre zum Treppenhaus zu und unten dicht ist.

Warum raucht er nicht im Garten oder Terrasse? Besonders Rauch im Treppenhaus würde ich als sehr unangenehm empfinden.

Johanni
28.03.2008, 17:37 von Susanne
Profil ansehen
Grundsätzlich finde ich es durchaus richtig, den Verursacher selbst anzusprechen. Gleichzeitig denke ich, dass in einer häuslichen Gemeinschaft gegenseitige Rücksichtnahme unabdingbar ist, unabhängig von den Eigentumsverhältnissen. Wer meint, in seinem Haus machen zu können, was er wolle, darf halt nicht vermieten.
Offensichtlich kann auch der Keller nicht ausreichend gelüftet werden, ohne dass es ins Treppenhaus zieht. Nicht meckern dürften die Mieter, wenn jmd. auf dem Balkon oder im Garten raucht, damit müssen sie leben. Damit Deine Bude nicht verraucht Deinen Freund in den Keller zu schicken scheint für Dich praktisch, sollte aber andere nicht belästigen. Allein aus brandtechnischen Gründen sollte Rauchen in Treppenhäusern und Kellern untersagt sein.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter