> zur Übersicht Forum
17.07.2007, 07:15 von OtgiProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Räumungsklage ohne Anwalt???
Hallo,

da meine Mieter nun nicht bezahlen und auch die fristlose Kündigung ignoriert haben, ziehe ich eine Räumungsklage in der Wägung.
Weiß jemand, wie diese ohne Anwalt durchzusetzen ist? D.h. an wen muss ich mich wenden, welche Form muss ich erfüllen etc...?
Danke
Rebeka
Alle 68 Antworten
03.08.2007, 07:45 von taxpert
Profil ansehen
... und brauchen, wie auch die Polizei, einen richterlichen Durchsuchungsbefehl!
01.08.2007, 09:22 von Mortinghale
Profil ansehen
Die Steuerfahnder sind Hilfsorgane der Staatsanwaltschaft (dürfen sogar Waffen tragen).

01.08.2007, 09:07 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo maralena,

das hatte ich schon erkannt. Mir war nur überhaupt nicht geläufig, dass Steuerfahnder Zutritt zu Privatwohnungen erlangen können. Ich dachte das sei ausschließlich Polizei und Gerichtsvollziehern erlaubt.
31.07.2007, 14:53 von maralena
Profil ansehen
Zitat:
Nein, Steurfahndung ist mir noch nicht über den Weg gelaufen, auch meinem Freundes- und Kollegenkreis wohl nicht. Offenbar bezahlen wir alle unsere Steuern.



Nein das ist es nicht - das Unwissen zeugt hier eher von Mangel an Allgemeinbildung (Grundkenntnisse englisch) und/oder Mangel an Weltoffenheit:-)

Taxes = Steuern --> das weiß doch jedes Kind!

Hoffentlich weißte wenigstens dafür, was Steuern auf russisch heißt

Mara
31.07.2007, 14:45 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Augenroll,

Zitat:
Ich meinte natürlich: die Obrigkeitshörigkeit ablegen

Ach so!
31.07.2007, 14:43 von Cora
Profil ansehen


Zitat:
Aber ehrlich, auf die Idee Steuern zu hinterziehen bin ich echt noch nicht gekommen


31.07.2007, 14:00 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ziehen kann man nur etwas, was man auch in den Händen hat

Ja daran wird es liegen.
31.07.2007, 13:59 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Wie bitte??


Zitat:
Ja ich glaube in der Hinsicht (z.B. Obrigkeitshörigkeit) haben wir Ossis noch was dazuzulernen.


Ich meinte natürlich: die Obrigkeitshörigkeit ablegen.

31.07.2007, 13:49 von johanni
Profil ansehen
@augenroll schrieb:
Zitat:
Aber ehrlich, auf die Idee Steuern zu hinterziehen bin ich echt noch nicht gekommen


Ziehen kann man nur etwas, was man auch in den Händen hat

Johanni

31.07.2007, 13:47 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Ja ich glaube in der Hinsicht (z.B. Obrigkeitshörigkeit) haben wir Ossis noch was dazuzulernen.

Wie bitte??
31.07.2007, 13:38 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Taxpert,
Zitat:
Vielleicht liegt's ja aber auch an der fehlenden "Kreativität" des einzelnen!!??


Ja ich glaube in der Hinsicht (z.B. Obrigkeitshörigkeit) haben wir Ossis noch was dazuzulernen.

Aber ehrlich, auf die Idee Steuern zu hinterziehen bin ich echt noch nicht gekommen. Mag vielleicht auch an den geringeren Beträgen bei Ossis liegen, um die es geht. Da ist dann die kriminelle Energie nicht so hoch, wie im Westen. Können Sie das aus Erfahrung Ihrer Kollegen aus dem Osten bestätigen, oder eher nicht?
31.07.2007, 11:02 von taxpert
Profil ansehen
@ AR
Habe auch schon gegen "Lohnarbeiter" Strafverfahren eingeleitet.
Einkunftsdart spielt keinerlei Rolle!

Vielleicht liegt's ja aber auch an der fehlenden "Kreativität" des einzelnen!!??

taxpert
31.07.2007, 09:03 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Augenroll: Der Name ist doch selbstredend - weißt Du's echt nicht? Auch nicht annähernd aus Taxperts Beiträgen???

Nein, Steurfahndung ist mir noch nicht über den Weg gelaufen, auch meinem Freundes- und Kollegenkreis wohl nicht. Offenbar bezahlen wir alle unsere Steuern.

Kann aber schon sein, dass Vermieter allgemein mehr mit Steuerfahndern zu tun haben, das hat sicherlich seine Gründe...

Zitat:
Kann man sich darauf verlassen oder ist das nur ein Spruch...

Kommt drauf an, ob mein Ärger über die Verballhornung, oder mein Bedürfnis zu antworten überwiegt.

30.07.2007, 15:43 von JollyJumper
Profil ansehen
Trolli
Zitat:
Auf Fragen, die mit der Verballhornung meines Namens beginnen, antworte ich nicht.

Das ist doch mal eine verbindliche Aussage!
Kann man sich darauf verlassen oder ist das nur ein Spruch auf dem Niveau des üblichen Blabla auf dem Weg zum Ziel 3000.
Dann fangen hier bald alle Beiträge nur noch mit Trolli an.
30.07.2007, 14:40 von maralena
Profil ansehen
Zitat:
Nein AR! Wenn ich auftauche kostet es richtig Geld!



Nicht nur das - dann könnte es der Beginn einer sehr sehr unschönen Zeit für den betroffenen Bürger werden...

Augenroll: Der Name ist doch selbstredend - weißt Du's echt nicht? Auch nicht annähernd aus Taxperts Beiträgen???

T A X - E X P E R T E = S T E U E R E X P E R T E ! ! ! ! !

Diesmal wäre www.leo.org dran gewesen anstelle von GOOGLE!!

Nicht immer so nah an den Bildschirm und nicht zuviel mit den Augen rollen - das verdirbt ganz offensichtlich die Augen

Mindestens Finanzbeamter und mglw. sogar Steuerfahnder!!!!

Guß
Mara
28.07.2007, 18:30 von taxpert
Profil ansehen
Nein AR! Wenn ich auftauche kostet es richtig Geld!
27.07.2007, 14:12 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Trolli

Auf Fragen, die mit der Verballhornung meines Namens beginnen, antworte ich nicht.
27.07.2007, 14:06 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Seit wann kennen sich Pozileibeamten und GV so gut mit Steuern aus?
Irm




augenroll ist nicht der schnellste "Merker"
27.07.2007, 13:55 von Irm
Profil ansehen
Trolli
Seit wann kennen sich Pozileibeamten und GV so gut mit Steuern aus?
Irm
27.07.2007, 13:35 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Nur im Gegensatz zu ihnen kann man sich gegen meinen Besuch nicht wehren!

Dann sind Sie sicherlich GV oder Pozileibeamter!?

Wehren im Endeffekt nicht, aber etwas dagegen sticheln.
27.07.2007, 12:21 von taxpert
Profil ansehen
@ augenroll

Nur im Gegensatz zu ihnen kann man sich gegen meinen Besuch nicht wehren!
27.07.2007, 10:17 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ja, es gibt tatsaechlich auch Mieter, die sich ihrer Pflichten bewusst sind

Ich bin mir sehr wohl meiner Pflichten bewusst (ich liefere doch keinen Kündigungsgrund!), aber eben auch aller meiner Rechte!

Zitat:
Es ist immer wieder erfrischend zu sehen welchen Wert man in der Bevölkerung hat!

Grämen Sie sich nicht, der Wert von Mietern ist doch wohl seeehhhr viel niedriger!
27.07.2007, 09:58 von taxpert
Profil ansehen
@ sommer
" .... (oder gar Beamter) im öffentlichen Dienst oder sowas...mit viel Zeit um auf sein eigenes Eigenheim zu sparen. Da macht es wirklich keinen Sinn, ihm zu "nutzbringendem" Handeln aufzufordern...das kennt er nicht. ...."

Ich danke dir im Namen zumindest der bayerischen Beamten für diese herrliche Verallgemeinerung! Es ist immer wieder erfrischend zu sehen welchen Wert man in der Bevölkerung hat!

taxpert
27.07.2007, 07:57 von Otgi
Profil ansehen
Hallo,

wollte nur mitteilen, fuer die die es interessiert, dass unsere Mieter ja jetzt einen Großteil der Miete bezahlt haben und am 05.08.2007 die Wohnung raeumen. Bin ja mal gespannt, ob die Uebergabe auch so entspannt ablaufen kann
@ Augentroll: Ja, es gibt tatsaechlich auch Mieter, die sich ihrer Pflichten bewusst sind

Schoene Grueße

Rebeka
24.07.2007, 09:54 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
vielleicht bekommt er dann ja böse Nachbarn wird dann nur schwierig die "Miete" zu mindern, vielleicht kürzt er dann der Bank die Zinsen, denn die sind Schuld weil sie ihm Kredit gegeben haben

Jaja, lästert nur.

Also ob ich's noch nicht schwer genug hätte.....
20.07.2007, 17:46 von Otgi
Profil ansehen
Hallo,

vielen Dank fuer die ganzen Antworten. Unsere Mieter haben sich nun "erbarmt", einen Teil der Miete zu bezahlen. Somit ist die Raeumungsklage eh erst einmal nichtig. Mal sehen, wie es naechsten Monat so laeuft
Gruß
Rebeka
20.07.2007, 10:47 von jojo030368
Profil ansehen
Also ich rate erst mal von der Räumungsklage ab. Der Termin zum Auszug ist hier zu kurz(30.09.2007, der Eigenbedarf ja schon gerichtlich anerkannt.
Erst mal den Termin abwarten und dann kannst Du immer noch Räumungklage einreiechen. Ich würde Die hier jedoch zu einem Anwalt raten. Aus eigener Erfahrung weiss ich das erst mal Gerichtkosten und einen Vorschuss an den Gerichtsvollzieher auf Dich zukommen ( bei mir waren es alleine für den Gerichtsvollzeher incl. Umzugsunternehmen, 3000,-€).

Gruss
Joachim
20.07.2007, 10:25 von Otgi
Profil ansehen
Ach so, Beamter ist er! Na dann erklaert sich hier so Einiges. Soviel zum "Vorurteil", dass Beamte nicht fuer ihr Geld arbeiten
Gruß
Rebeka
19.07.2007, 22:41 von Cora
Profil ansehen
Hi Sommer

Zitat:
Eigenheimbesitzer
vielleicht bekommt er dann ja böse Nachbarn wird dann nur schwierig die "Miete" zu mindern, vielleicht kürzt er dann der Bank die Zinsen, denn die sind Schuld weil sie ihm Kredit gegeben haben
19.07.2007, 20:11 von Sommer
Profil ansehen
Nur ruhig Blut: Augenroll ist Angestellter (oder gar Beamter) im öffentlichen Dienst oder sowas...mit viel Zeit um auf sein eigenes Eigenheim zu sparen. Da macht es wirklich keinen Sinn, ihm zu "nutzbringendem" Handeln aufzufordern...das kennt er nicht. Drücken wir ihm alle fest die Daumen, daß er es bald geschafft hat und endlich vom Mieter zum Eigenheimbesitzer mutiert..vielleicht kapiert er dann so manches besser...

S.
18.07.2007, 20:29 von Otgi
Profil ansehen
Macht es eigentlich Sinn, sich einen Job zu suchen????
Hm...?
Die Energie, die Sie auf alle Beitraege hier verpulvern sollten Sie vielleicht in die Wirtschaft investieren, da haetten Sie sich silbst, dem Staat und uns allen einen riesen Gefallen getan.
Schoenen Abend noch,
Rebeka
18.07.2007, 16:16 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Räumungsklage würde für mich erst Sinn machen,...

Macht es eigentlich Sinn, hier Otgi weiter Ratschläge zu erteilen???
18.07.2007, 15:05 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Werde dann wohl die Raeumungsklage einreichen.



und dich vorher über die Kosten informieren!!!
Räumungsklage würde für mich erst Sinn machen, wenn der Auszugstermin verstrichen ist, du weißt ja nicht ob sie nicht doch termingerecht ausziehen.

Und so, just for fun, mal Geld auszugeben...
18.07.2007, 14:25 von Otgi
Profil ansehen
Danke schoen. Dann weiß ich ja jetzt den genauen Weg
Die fristlose Kündigung ist eh schon raus. Werde dann wohl die Raeumungsklage einreichen.
Gruß
Rebeka
18.07.2007, 13:10 von Sommer
Profil ansehen
Also das kapier ich nun nicht - ob man die Räumungsklage mit STreß und Geld durchzieht oder es dem weichenden Mieter in den Rachen wirft...weg ist es auf jeden Fall.

Der Mahnbescheid hemmt schon mal die Verjährung und wahrt Deine Rechte - eine Räumungsklage macht nur begrenzt Sinn zumal es reichlich knapp an der Zeit ist. Aber womöglich zieht der Typ auch nicht an dem Stichtag aus und dann ist es natürlilch praktisch, schon die Räumungsklage am Laufen zu haben.

Wenn der Typ 2 Mieten in Rückstand ist, ist zunächst schriftlich die fristlose wie fristgerechte Kündigung auszusprechen - beweisbarer Zugang ist wichtig; Zahlungserinnerung braucht es nicht.

Nach 10 Tagen oder sowas Räumungsklage schreiben und ans Amtsgericht schicken. Wichtig: Gegen wirklich alle Personen die da wohnen Klage auf Räumung einreichen, sowie Klage auf Zahlung der ausstehenden Miete inkl. Verzugszinsen (sofern nicht über gesonderte Zahlungsklage, s.u.). Als Beweis den Mietvertrag in Kopie anbeihängen, Streitwert ist die 12fach Nettokaltmiete.
Das Verfahren geht aber erst los, wenn die Gerichtskosten bezahlt sind; also Abwarten bis dieser Bescheid kommt.

Der Mahnbescheid resultiert jedoch auch in dem Klageweg - ohne Widerspruch hast Du schon mal den Titel für die Zahlung; bei Widerspruch kannst Du in das Gerichtsverfahren (Zahlungsklage) eintreten. Davon ist die Räumungsklage dann unabhängig zu betreiben.

S.
17.07.2007, 20:31 von Otgi
Profil ansehen
Danke, werde mich danach erkundigen und ggf. erst einmal den Mahnbescheid abwarten
GlG
Rebeka
17.07.2007, 19:17 von Cora
Profil ansehen
Hallo

du kennt von den falschen Kostenfaktoren aus:

nicht der RA ist das Teure bei einer Räumungsklage, sondern die Räumung durch den Gerichtsvollzieher!!!

Lass den MB doch erst mal laufen, die Mieter müssten ja Einspruch einlegen oder zahlen, dann weißt du doch schon mehr.

Und ein guter Rat: informiere dich vorher über die Kosten der Räumungsklage, denn da wirst du ganz schnell mehrere tausend Euro an den Gerichtsvollzieher los.

Gruß
17.07.2007, 18:53 von Otgi
Profil ansehen
Also der Mahnbescheid laeuft. Wegen der Kosten hatte ich ja gehofft bei der Raeumungsklage auf einen RA verzichten zu koennen. Mal sehen, was die beim Gericht dazu sagen.
Gruß Rebeka

17.07.2007, 18:32 von Cora
Profil ansehen
Hallo

also ich würde mich in dieser Sache mal an den RA wenden, schließlich hast du ihn dafür bezahlt, dass die Sache über die Bühne geht und wenn der Mieter sich jetzt nicht an die Vereinbarung hält, sollte er eigentlich nochmal tätig werden.

Verstehe ja nicht, warum in dem Vergleich keine Vorkehrung getroffen wurde falls sich der Mieter nicht daran hält.

Und ohne RA würde ich Mahnbescheid bzw. Vollstreckungsbescheid wegen der ausstehenden Miete machen, denn du willst ja erst mal in 1. Linie dein Geld. Wenn sie dem Mahnbescheid widersprechen geht es eh vor Gericht. Eine Räumungsklage kann sehr teuer für dich werden.

Gruß
17.07.2007, 17:24 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Aber ich werde wohl diese Woche mal zu einem Rechtspfleger gehen

Aber ich hoffe doch, um gleich die Räumungsklage einzureichen.
17.07.2007, 17:14 von Otgi
Profil ansehen
Ne, ist leider nicht! Aber ich werde wohl diese Woche mal zu einem Rechtspfleger gehen
Danke,
Rebeka
17.07.2007, 17:02 von Irm
Profil ansehen
Eigentlich müßte in dem Vergleich(?) festgehalten sein was
passiert, wenn sich nicht an die Vereinbarungen gehalten wird.
Irm
17.07.2007, 16:58 von Otgi
Profil ansehen
Nee, ich denke, bzw. hoffe sie ziehen aus. Ich denke nur, wenn ich jetzt nicht reagiere, dann fehlen mir nachher die Grundlagen. Es sind ja noch zwei Monatsmieten bis zum 30.09. zu zahlen. Das waere echt schon happig, wenn die auch noch fehlen
GlG
Rebeka
17.07.2007, 16:41 von Irm
Profil ansehen
Ich würde mit dem Urteil, Vergleich oder was auch immer zum zuständigen Rechtspfleger bei Gericht gehen.
Willst Du die Räumungsklage weil Du befürchtest, dass die Mieter
nicht ausziehen?
Irm
17.07.2007, 16:23 von Otgi
Profil ansehen
Hallo,

nein das kam nicht ohne Anwalt zustande. Nur in Anbetracht der jetzt schon extremen Kosten, moechte ich nicht noch einen Anwalt einschalten.
GlG
Rebeka
17.07.2007, 16:20 von Irm
Profil ansehen
Hab ich das richtig verstanden?
Du warst bereits bei Gericht wegen Eigenbedarf.
Es wurde ein Vergleich geschlossen der jetzt von Mieterseite nicht eingehalten wird.
Kam das Alles ohne Anwalt zustande ?
Irm
17.07.2007, 15:55 von Augenroll
Profil ansehen
17.07.2007, 15:51 von Otgi
Profil ansehen
Richtig!
17.07.2007, 15:44 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Hallo,

also das Problem ist folgendes: die Mieter muessen eh zum 30.09.2007 aufgrund Eigenbedarfs ausziehen. Jetzt zahlen die aber einfach keine Miete mehr. Ich gehe jetzt natuerlich den normalen Mahnweg, will aber meine Rechte waren und wollte zusätzlich noch die Räumungsklage durchziehen, bzw. den Richter, der die o.g. Einigung erzielt hat, darauf aufmerksam machen, dass die genannten Mieter sich nicht an die Abmachung halten. Somit kaemen wir eventl. auch um eine zur Zeit bestehende Zahlungforderung bei Auszug herum und um das Alleintragen der Gerichts- und Anwaltskosten. Lt. der o.g. Einigung muessen wir unseren Mietern nämlich eine Summe bei Auszug zahlen und die gesamten Gerichts- und Anwaltskosten tragen Da sich die Mieter aber nicht an die Einigung halten und scheinbar die von uns zu zahlenden Beträge schon mal vorab einbehalten, hoffe ich auf eine vernünftige Lösung.
GlG
Rebeka

na so langsam kommt ja die ganze Wahrheit ans Licht.

Die Räumungsklage hat demnach jetzt schon gar keinen Sinn...

Aber was erzähle ich Ihnen hier, Sie wissen es wahrscheinlich eh besser.

17.07.2007, 15:42 von Cora
Profil ansehen
Hallo

also eine Rechtsberatung solltest du dir schon holen.
Wie wäre es mit dem Haus - und Grundeigentümerverband? Da wirst du Mitglied und zahlst eine Gebühr von ca. 70 € pro Jahr.

Ich würde mir eine Räumungsklage ohne Anwalt nicht zutrauen, da es viele Fallstricke gibt.
Räumungsklage ist außerdem eine teure Angelegenheit.
Hier solltest du dich mit der sogenannten "Berliner Räumung" befassen, diese kostet dich nur einige hundert Euro, da du von deinem Vermieterpfandrecht Gebrauch machst und der Gerichtsvollzieher nicht die komplette Wohnung, sondern nur die Personen zu "räumen" hat.

Gruß
17.07.2007, 15:32 von Otgi
Profil ansehen
Hallo Augenroll,

na wieder auf Stänkertour
Schaun wir mal, hoffe ich bekomme jemand wie Sie auch noch vor die Linse. Menschen die es verdient haben sage ich nur
Gehen Sie Ihre Bildzeitung falten und putzen Sie den Fernseher.
Herzliche Grueße
Ihre Rebeka
17.07.2007, 15:20 von Otgi
Profil ansehen
Hallo,

also das Problem ist folgendes: die Mieter muessen eh zum 30.09.2007 aufgrund Eigenbedarfs ausziehen. Jetzt zahlen die aber einfach keine Miete mehr. Ich gehe jetzt natuerlich den normalen Mahnweg, will aber meine Rechte waren und wollte zusätzlich noch die Räumungsklage durchziehen, bzw. den Richter, der die o.g. Einigung erzielt hat, darauf aufmerksam machen, dass die genannten Mieter sich nicht an die Abmachung halten. Somit kaemen wir eventl. auch um eine zur Zeit bestehende Zahlungforderung bei Auszug herum und um das Alleintragen der Gerichts- und Anwaltskosten. Lt. der o.g. Einigung muessen wir unseren Mietern nämlich eine Summe bei Auszug zahlen und die gesamten Gerichts- und Anwaltskosten tragen Da sich die Mieter aber nicht an die Einigung halten und scheinbar die von uns zu zahlenden Beträge schon mal vorab einbehalten, hoffe ich auf eine vernünftige Lösung.
GlG
Rebeka
17.07.2007, 15:18 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Rebekka,

und wollen Sie es nun allein versuchen?

17.07.2007, 15:03 von Irm
Profil ansehen
Wenn Du kaum Erfahrung in Sachen Räumungsklage hast, rate ich Dir
von einem Alleingang ab.
Ein Bekannter hat eine von einem Anwalt geschriebene Klageschrift
auf seinen Fall umgeschrieben, vom Rechtspfleger korrigieren lassen und dann auch gewonnen.
Irm
17.07.2007, 14:40 von Sommer
Profil ansehen
Hallo, Otgi,
also zurück zum Thema: klar Räumungsklagen, also z.B. aufgrund faktisch bestehenden Mietrückstandes nach vergeblicher Abmahnung, kannst Du sehr wohl alleine und ohne Anwalt durchführen.
Mache das nur so da viel billiger.
Aber was ist denn bei Dir die Hintergrundgeschichte, schreib es doch mal hier rein oder als PN wenn Du das lieber weniger augentrollig kommentiert haben möchtest...

S.
17.07.2007, 12:47 von taxpert
Profil ansehen
Leider wird dir hier keiner raten können die Sache tatsächlich ganz alleine durchzuziehen!

Wenn du dir mal ältere Beiträge anschaust wirst du feststellen, dass es auch mit RA in den seltesten Fälle alles glatt geht!

Hoffen natürlich für dich nur das Beste!

Lass trotzdem zwischendurch hören wie weitergeht! Nur aus den Problemen anderer können wir alle lernen!

taxpert
17.07.2007, 12:38 von Otgi
Profil ansehen
Hallo,

erst einmal vielen Dank fuer die " Warnung ". Da ich auch selber Mieter bin, kann ich mich, denke ich, ganz gut in beide Positionen hineinversetzen.
Nur leider haben alle Gespraechsversuche mit den Mietern nicht gefruchtet, nun geht es halt nicht anders. Wenn ich nicht reagiere, dann haette ich ja gleich jemanden von der Straße fragen koennen, ob er/sie bei mir kostenlos einziehen moechte
Ich kann nicht auf die Mieteinnahmen verzichten. Weiß auch nicht, wieso viele Mieter immer wieder der Ansicht sind, dass man als Vermieter das Haus nur hat um Profit raus zu ziehen???
GlG
Rebeka
17.07.2007, 12:08 von maralena
Profil ansehen
Zitat:
Eigentlich brauchen Sie unsere Hilfe hier doch gar nicht


Hallo Rebeka,

Also denk mal bitte nicht, dass aus Augenrolls Aussagen hier das Kollektiv spricht, normalerweise heißt es hier O-Ton Augenroll:

"IHR" - das sind die Vermieter - alles Kapitalistenschweine und Erbschleicher

sowie das übermächtige

"ICH" - der gute arme unterdrückte Mieter, der Rächer der Gerechten.

Das "UNS" dient in diesem Falle, Dir vorzutäuschen, dass alle anderen der gleichen Meinung sind, was natürlich nicht stimmt. Sozusagen, um Dich in die Ecke zu drängen, damit Du Dich fragst "bin ich nun wirklich bescheuert" - ist ein bekanntes Stilmittel von Augenroll - sozusagen die übliche Begrüßungszeremonie für alle neuen User

Im Gegenteil - die meisten User antworten nicht mehr (mich eingeschlossen) - aber neue User werden auch von mir gewarnt, dass die Beiträge Augenrolls wirklich auch durch "seine Brille" gelesen werden müssen und wirklich erstmal nur eine ganz individuelle rein subjektive und zumeist unsachliche Meinung darstellen.

Was daran ganz hilfreich ist: es hilft, sich vorzustellen, wie so manch ein Mieter (der dann zugegebenermaßen schon ganz schön krass drauf sein muss) reagieren könnte.

Zum Glück sind die meisten Mieter normale und vernünftige Menschen - aber leider eben nur die meisten - wie auch in allen anderen Lebensbereichen

Gruß
Mara
17.07.2007, 12:07 von Otgi
Profil ansehen
Ja, hauptsache man(n) hat was gesagt (geschrieben)!!!!

Herzliche Grueße
Rebeka
17.07.2007, 11:47 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Rebeka,

Ihre wenigen (aber gehaltvollen) Beiträge zeigen schon jetzt, wie klug und erfahren Sie bereits sind. Eigentlich brauchen Sie unsere Hilfe hier doch gar nicht.

Deshalb kann ich Ihnen nunmehr ruhigen Gewissens raten: Ja machen Sie es, Sie schaffen die Räumungsklage auch ohne Hilfe, nur zu!

übrigens, Herzlich Willkommen im Forum.

*totlach*
17.07.2007, 11:41 von taxpert
Profil ansehen
Hallo Rebeka!

Augen(t)roll muß man einfach ignorieren!

Aber zur Sache...

Der Rechtsweg hat viele Fallstricke für dich beriet, so dass eine Klage, mag sie noch so begründet sein, keinen Erfolg hat (z.B. Fristen, Formvorschriften,etc)

Die ersten Informationen kann dir sicher ein Rechtspfleger geben (s.o.). Du wirst aber wahrscheinlich, da die Gegenseite bestimmt anwaltlich vertreten werden wird, wohl kaum um einen eigenen Anwalt herumkommen!

Und selbst dann...

Immer daran denken, der alte Spruch gilt auch heute noch,

" Auf hoher See und vor Gericht liegen wir alle in Gottes Hand."

taxpert
17.07.2007, 11:20 von Otgi
Profil ansehen
Ach ja, so waere es richtig: nicht ernst genommen
17.07.2007, 11:17 von Otgi
Profil ansehen
@ Augenroll,

Oh, entschuldige bitte vielmals, dass ich Deinen Ansprüchen auf geistiger Ebene nicht genuege. Denke mal, wer sich hier so profilieren muss, hat nicht viel zu bieten.
Hoffe hier treiben sich nicht noch mehr von Deiner Sorte rum
((
Was machst Du? Bist Du arbeitslos, dass Du soviel Zeit hast auf Fragen zu antworten die Dir ja eigentlich egal sind, und zu denen Du ueberhaupt nichts beizutragen hast?

Suche Dir ein Hobby!!!!!
Gruß
Rebeka
17.07.2007, 11:11 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Rebeka,
es gibt hier nunmal Teilnehmer die müssen sich auf Kosten anderer profilieren. Ich denke die meisten User haben verstanden um was es in Deiner Frage geht. Also warte auf weitere sinnvolle Antworten (Es ist nicht schlimm von manchen Forenteilnehmern nicht ernst genommen zu werden).
Jobo
17.07.2007, 11:05 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
...in der Wägung....

d.h. "in Erwägung"

Wer so schreibt, wird jedenfalls i.allg. von mir nicht Ernst genommen.
17.07.2007, 09:44 von Otgi
Profil ansehen
Hä????
17.07.2007, 09:26 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
...in der Wägung...

Wer so schreibt, sollte das nicht allein versuchen.
17.07.2007, 08:57 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

soviel ich weiss, hat jedes Amtsgericht einen Rechtspfleger der erste Auskünfte kostenlos gibt. Vielleicht kann der Muster oder Tipps geben.

Würde ich jedenfalls zunächst mal versuchen, da nicht mit Kosten verbunden !

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter