> zur Übersicht Forum
08.08.2007, 15:52 von SCHWERProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Problemmieter hat gekündigt - Danke Forum!
Hallo,

aufgrund vieler Tipps, und Nachrichten, die ich hier in den letzten Tagen erhalten habe, hab ich den letzten Brief an den Anwalt meines Problemmieters formuliert...

Es gibt noch Wunder - hatte heute per Einschreiben die Kündigung vom Mieter im Briefkasten

Aufgrund meiner detailierten Ausführungen und Begründungen nach aktueller Rechtssprechung hat der gegnerische Anwalt seinem Mandanten wohl geraten, dass er nicht so einfach gegen mich ankommt. Er hat den Rückzug angetreten, und wird die Wohnung zum 30.09. verlassen...

Danke nochmal, für Eure guten Ratschläge...

Gruss,
Werner
Alle 8 Antworten
09.08.2007, 09:24 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Schwer,

prima - das hört sich ja gut an und Du hast es ohne Anwalt geschafft - super !

Es lohnt sich wirklich in einem Forum wie hier mal sein Problem zu schildern oder sich mal durchzulesen und da kann man durchaus sehr wertvolle Informationen und Tipps bekommen die man dann selbst für sich gebrauchen kann und somit mit dem einen oder anderen Mieter oder auch Mieteranwalt ohne selbst einen in Anspruch zu nehmen, die Probleme so lösen.

Habe ich bisher Gott sei Dank auch geschafft und ich muss sagen dass ich wirklich seit Jahren super Mieter habe und auch die letzten "Problemfälle" durch super Mieter "ersetzen" konnte.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen dass Du mehr Glück mit den neuen Mieter haben die Du hoffentlich bald finden wirst.

Alles Liebe und Gute

08.08.2007, 20:00 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Mietersuche ist eigentlich keine Glückssache. Der Vermieter hat es ganz allein in seiner Hand, an wen er vermietet.

Überhaupt keine Ahnung, aber mitdiskutieren wollen.

Natürlich hat der Vermieter es (meistens) ganz allein in seiner Hand.
Doch was, wenn der Mieter seine Arbeit verliert, das Wohngeld nicht reicht, und er nicht sofort eine vom Wohngeld bezahlbare Wohnung findet? Was, wenn er resigniert und zum Mietpreller (und sonstigem Preller) wird? Auch das gibt es. Da nützt dann alles nichts mehr - auch wenn die Auskünfte des Mieters vor Mietbeginn geprüft wurden.
Oder wenn die Auskünfte gar gefälscht wurden.
Oder ... oder ... oder
(Wieviel Arbeitnehmer arbeiten erst mal gut und enttäuschen dann später ihren Arbeitgeber, indem sie z.B. während der Arbeitszeit surfen ...).

Überhaupt keine Ahnung, aber mitdiskutieren wollen.

verzweifelter
08.08.2007, 18:09 von SCHWER
Profil ansehen
Ich kann nur folgendes empfehlen:
-Gut im Internet recherchieren
-Unklare Fragen vielleicht mal hier im Forum ansprechen
-Schreiben gut formulieren und auf entsprechende Urteile und Paragraphen berufen (das scheint die Gegenseite zu beunruhigen)
-Immer die Gesetzestexte zum eigenen Vorteil auslegen und nutzen - das kann den Gegner in die Irre führen, und er ist sich selbst nicht mehr sicher...

Viel Glück und Erfolg...

Gruss,
Werner
08.08.2007, 18:00 von Gicoba
Profil ansehen
Hallo Schwer,

Glückwunsch und auf dass die nächsten Mieter besser sind. Hoffentlich klappt es mit meinen Mietern auch so gut. Ich wäre sie lieber heute als morgen los!
08.08.2007, 17:54 von SCHWER
Profil ansehen
@Augenroll

Dann geben Sie mir doch mal einen Tipp, wie ich den perfekten Mieter finde - soweit es diesen gibt...

Gruss,
Werner
08.08.2007, 17:52 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Viel Glück beim Nachmieter


Mietersuche ist eigentlich keine Glückssache. Der Vermieter hat es ganz allein in seiner Hand, an wen er vermietet.
08.08.2007, 17:48 von johanni
Profil ansehen
Hallo Schwer,

finde ich prima, dass Du Dich hier bedankst

Ist vielleicht für "Neueinsteiger in diesem Forum doch sehr hilfreich zu lesen, dass sich Vermieter sachlich austauschen können.

Viel Glück beim Nachmieter

Johanni
08.08.2007, 17:40 von Augenroll
Profil ansehen
Und werden Sie nach all dem Ärger wieder vermieten?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter