> zur Übersicht Forum
09.06.2007, 22:48 von michael_augProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Problem mit Mieter
Hallo,

mein Mieter macht mir einige Probleme und hat auch schon drei verschiedene Abmahnungen erhalten.

Die 1. weil er nach Erlaubnis mit mir im Treppenhaus geraucht hat, aber nur unter der Bedingung seine Rauchrelikte danach auch zu beseitigen. Tat er aber nicht, denn er lagerte seine gerauchten Kippen in einer offenen Wasserflasche, so dass dies auch schön roch und besonders schön aussah... Das entfernte er unverzüglich wieder

Die 2. da er im Gemeinschaftsraum (Waschkeller) Kartonmaterial lagerte. Das sollte er bis zu einem gewissen Tag entfernen was er auch tat (leider...). Aber ich habe leider nur geschrieben, dass Müll nichts im Waschkeller zu suchen hat. Habe also vergessen ihn dafür zu ermahnen, dass so etwas in Zukunft nicht mehr vorkommen soll.

Die 3. wegen nochmals wiederholter Lagerung vom Müll, Rauchrelikte sowie sonstiger Unrat in Gemeinschaftsräumen und Treppenhaus sowie noch im Freien seinen restlichen Müll entfernt, bis zu einem gewissen Tag hat er nun Zeit. Ich habe hinzugeschrieben, dass bis zu dem genannten Stichpunkt er alles entfernen soll, wird dies nicht getan so enstehen für Ihn die mietrechtlichen Konsequenzen.

Ist dies nun zulässig, dass ich ihn fristlos kündigen darf, da er meinen Forderungen, dies zu beseitigen nicht nachgekommen ist?
Alle 61 Antworten
11.07.2007, 08:55 von Augenroll
Profil ansehen
hallo micha,

na warum schreibt denn niemand mehr (Sie eingeschlossen!) was zum Thema?

Ich sag's Ihnen mal: Weil es abgeschlossen ist!
10.07.2007, 17:32 von michael_aug
Profil ansehen
Zitat:
Wieso zurück zum Thema??? Das war doch schon lange ausdiskutiert.

Und die letzten beiden Postings von Micha Aug und Gicopa waren doch wohl ebenfalls ziemlich offtopic.

Ich würde an deiner Stelle lieber mal ab der ersten bis zur letzten Seite alles komplett durchlesen, dann müsstest du normalerweise verstehen worin es in diesem Thread eigentlich geht.
Da brauchst du nicht sagen, dass unsere beiden Postings Offtopic sind, denn wenn du Seite 3 liest, dann wüsstest du das dieses Thema von mir noch nicht abgeschlossen ist! Ich bitte das zu respektieren. Dankeschön!

Zurück zu meinem Thema und nicht zu dem Bau von Immobilien.
Wenn ihr über dies reden wollt, dann macht euch doch bitte einen eigenen Thread auf. Hier kennt man sich überhaupt nicht mehr aus...
10.07.2007, 14:22 von Cora
Profil ansehen

Zitat:
Grundstückskauf ist ja unabhängig vom Baubeginn


man kann aber immer erst mit dem Bau beginnen, wenn man ein Grundstück hat und auch dann dauert es noch ein bisschen

10.07.2007, 08:41 von Augenroll
Profil ansehen
Wieso zurück zum Thema??? Das war doch schon lange ausdiskutiert.

Und die letzten beiden Postings von Micha Aug und Gicopa waren doch wohl ebenfalls ziemlich offtopic.
09.07.2007, 20:01 von Gicoba
Profil ansehen
Zurück zum Thema, würde ich auch sagen.
Ich habe den Thread bisher verfolgt, da auch ich ein ähnliches Problem mit meinen Mietern habe und finde es nicht so gut, dass das Thema jetzt so verfremdet wird.
09.07.2007, 18:54 von michael_aug
Profil ansehen
Ist jetzt mein Thread zu einer privaten Unterhaltung mit Immobilienverkäufen/Grundstücken geworden *kopfschüttel*
09.07.2007, 17:25 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Allerdings sind mir die günstigen Preise in Berlin aufgefallen, da lohnt es sich ja fast schon umzusiedeln !


Na wenn Sie denn hier Arbeit finden.

Aber eben diese Preise machen es für Leute wie uns (finanziell arm und ohne Erbschaft) erst möglich und das Sparen darauf interessant.
09.07.2007, 17:14 von Jobo
Profil ansehen
@melanie,
Hallo Melanie,
Deine verlinkten Angebote sind allerdings alle mit einem Käuferzuschlag versehen, das wird augenroll bestimmt nicht annehmen, denn er möchte doch nicht die Makler finanzieren !
Allerdings sind mir die günstigen Preise in Berlin aufgefallen, da lohnt es sich ja fast schon umzusiedeln !

Jobo
09.07.2007, 17:06 von Augenroll
Profil ansehen
@Melanie,

hast Recht, länger als 2009 werden wir mit dem Bauen nicht warten oder den Traum begraben. Aber die Suche werde ich wohl ab jetzt schon verstärken. Grundstückskauf ist ja unabhängig vom Baubeginn. Und ein Umbau kann mitunter anstrengender und teurer sein, als ein Neubau. Ich glaube, davon sehen wir ab.

@cora,

manche Smileyseiten wie "cosgan" liefern das IMG gleich mit, wenn Du ihn dann in Deinem Beitrag einfügst, brauchst Du nicht nochmal IMG anklicken.
09.07.2007, 17:00 von michael_aug
Profil ansehen
Zitat:
Hi,

zum Fotografieren: ihn selber darfst du nicht einfach heimlich knipsen, da schadest du seinem Recht am eigenen Bild... wir hatten das vor Jahren, als mal ein angehender Soldat seine Wumme probieren wollte und mehrere Fenster in der Umgebung getroffen hat, u.a. unser Büro-Fenster... kannst dir vorstellen, wie wir drauf waren, zumal damals jede Menge kleine Kinder auf dem Hof rumrannten... wir haben trotzdem heimlich gefilmt, aber vor Gericht hätte das nicht nur nicht gegolten sondern der Blödmann hätte uns anzeigen können, das war uns aber echt egal.

Ansonsten: kannst du wirklich das Rauchen verbieten? Müll in Gemeinschaftsräumen geht natürlich gar nicht, das macht man aber eigentlich ja als normaler Mensch von sich aus schon nicht. Außer, man muss zwischenlagern bis zum Sperrmülltermin, aber dann fragt man halt die anderen Hausbewohner und hat kein Problem, da es sich nur um Tage handelt und jeder die Problematik kennt.

Andererseits find ich ja positiv, dass der Mieter regelmäßig zahlt und in der Bude nicht raucht.... könnt ihr da keine Einigung finden ohne Einschreiben/Rückschein und so? Ganz ehrlich: ich rauch ja schon seit einigen Jahren nicht mehr in der Wohnung und bin Eigentümerin, also ist das meine eigene Entscheidung, wo ich rauche, aber ich halte es für grenzwertig, mir das Rauchen in der gemieteten Wohnung verbieten zu lassen. Hab ich da die gültige Rechtsprechung verpennt?

Mein Gott, wenn ich vermieten wollte, würde mir spätestens heute wieder die Lust vergehen... ich hab da ein Haus, aber ich denke, ich warte lieber auf den richtigen Käufer. Das schockt ja gar nicht!

LG

Caro

Das Rauchen kann ich verbieten in Gemeinschaftsräumen, aber ob es eingehalten wird, ist natürlich eine andere Sache. Ich bin aber trotzdem im nachhinein auf der sicheren Seite, falls ich ihn persönlich beim Rauchen erwische. Irgendwie kommt mir so vor, dass du meinst ich habe dem Mieter das Rauchen in der Wohnung verboten! Ich glaube, dass du meinen Text nicht richtig gelesen hast, weil du geschrieben hast "du findest das grenzwertig das rauchen in der wohnung zu verbieten und ob es eine gültige Rechtssprechung davon gibt". Laut Recht kann der Vermieter dem Mieter nicht das Rauchen in den eigenen vier Wänden also der Wohnung verbieten! In Gemeinschaftsräumen ist das Verbot zulässig! Es bleibt aber immer noch deine Entscheidung ob du in der Wohnung rauchen möchtest, oder lieber auf den Balkon gehst.
09.07.2007, 16:56 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Die Betätigung an Haus und Garten wird dann ein neues Hobby.

Keine Sorge, der Garten ist trotz Kreuzschmerzen ein Hobby, aber glaub mir, Arbeiten am Haus werden schwerer....und irgendwann hat man keinen Bock mehr...
Wenn Du natürlich die Kohle hast Dir nen Neubau schlüsselfertig hinzustellen....O.K.!
Wenn nicht - dann wirst Du Dich wundern!
Und unser Haus war nicht mal selbst gebaut, nur umgebaut...
Ich würd jedenfalls an Deiner STelle NICHT warten!
Ich würde JETZT suchen, und anfangen!

09.07.2007, 16:55 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Ps: Mach mal die doppelten img's weg.



weiß auch nicht warum die doppelt sind, große und kleine, potztausend, na gut, ich versuchs, mal sehen ob die Drohung was nutzt

http://www.cosgan.de " border="0" />

nutzt was . muss die kleinen aber entfernen, komisch
09.07.2007, 16:52 von Augenroll
Profil ansehen
@cora,

ich weiß, hatte schon längst Deine homepage bemerkt.



Ps: Mach mal die doppelten img's weg.
09.07.2007, 16:49 von Cora
Profil ansehen
Hallo

also, ich trage keinen Schlips, sondern [IMG] [/IMG]

kann aber trotzdem gute Ratschläge geben
09.07.2007, 16:42 von Cora
Profil ansehen
Hallo Melanie

Zitat:
Heut mit 33 merk ich schon wenn ich nur mal das Beet umgrabe und Unkraut zupfe jeden Knochen einzeln


aber, aber ... was machst du denn wenn du in meinem Alter bist???

Wir haben jetzt eine Gartenhilfe, man braucht ja seine Knochen schließlich auch noch für andere Aktivitäten

[IMG] [/IMG]

Gruß
09.07.2007, 16:40 von Augenroll
Profil ansehen
@Jutetuetchen,
Zitat:
Kann sein dass der eine in ein paar Jahren das Grinsen im Gesicht hat dem anderen aber die Mundwinkel nach unten fallen

So ist es eben, wenn man spekuliert.

@Melanie, @cora,

sicherlich, mit Erfahrung geht alles leichter. Momentan finden wir ja noch an jedem Objekt ein Haar in der Suppe. Z.B. ist ein naher Bahnanschluss essentiell, was sich aber als ziemlich schnelles und häufiges K.O.-kriterium entpuppte (siehe einige von Melanies Vorschlägen).

Gerade weil man im Leben so selten baut (im Allgemeinen!) ist die Entscheidungsfindung so schwierig. Zudem habe ich große Angst vor einer Pleite und bin ja allen Leuten gegenüber sehr misstrauisch (besonders die mit Schlips!)

All das macht die Sache schwieriger, wir haben auch erst mit ca. 8 Verkäufern/Maklern Kontakt aufgenommen. Da heißt es noch: üben üben und lernen

PS: Wir wollen aber unbedingt "besser und schöner" Wohnen und Leben. Die Betätigung an Haus und Garten wird dann ein neues Hobby.
09.07.2007, 15:09 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Hallo

das ist oft so bei Menschen, die nur einmal im Leben kaufen oder bauen: warten immer, weil sie meinen Preise würden fallen...übersehen dabei aber, dass das bauen immer teurer wird und auch die Zinsen steigen können.

Kenne Leute, die suchen schon ihr halbes Leben lang





eben!
Dazu kommt das wenn man neu bauen will den größten Teil durch Eigenleistung spart!
Ohne EL ist es kaum finanzierbar heutzutage!
Keine Ahnung wie alt Augenroll ist, denke allerdings schon etwas älter, oder?!
Und glaub mir, jedes Jahr älter spürt man in den Knochen!
Ich war 24, hab Eimer, Säcke, Steine geschleppt, Betonmaschine bedient, ausgeschachtet, LKW´s abgeladen, nebenbei gekocht und Huashalt geführt....nächten Tag um 5.00Uhr aus Bett und 12 Stunden auf Arbeit, danach wieder am Haus gearbeitet....
Hat mir nix ausgemacht.
Heut mit 33 merk ich schon wenn ich nur mal das Beet umgrabe und Unkraut zupfe jeden Knochen einzeln.
Mein Mann hat bis Mitte 30 auch rund um die Uhr schwerste Arbeit gemacht ohne das es ihm was ausmachte, nun mit Anfang 40 fällt es auch schwerer!
Und am eigenen Haus fallen immer Arbeiten an.
Dann lieber 2 Jahre früher als später.....
Ist auch ein Aspekt den man im Auge rollen *äh* behalten sollte
09.07.2007, 14:26 von Cora
Profil ansehen
Hallo

das ist oft so bei Menschen, die nur einmal im Leben kaufen oder bauen: warten immer, weil sie meinen Preise würden fallen...übersehen dabei aber, dass das bauen immer teurer wird und auch die Zinsen steigen können.

Kenne Leute, die suchen schon ihr halbes Leben lang
09.07.2007, 12:58 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

na auf dass die Preise fallen darauf würde ich mich nicht wirklich verlassen ...... und wenn dann wird woanders wieder ordenltich draufgeschlagen (aber das kann niemand voraussagen)

Kann sein dass der eine in ein paar Jahren das Grinsen im Gesicht hat dem anderen aber die Mundwinkel nach unten fallen

LG
09.07.2007, 12:24 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Also wir spekulieren ja auf fallende Preise und wollen auch deshalb noch bis 2009 warten. Dann gibt es größere Grundstücke zum gleichen Preis bzw. kleine noch billiger.

Ist es nicht auch meist so das wenn die Preise fallen dafür meist die Zinsen steigen?
Zur Zeit sind die Zinsen noch günstig, wie es in 2009 aussieht weiß ich nicht...
09.07.2007, 12:12 von Melanie
Profil ansehen
und in Klosterdorf und Schmachtenhagen sind auch noch zwei bebaute Grundstücke mit ca. 1000qm für ca. 35000€, mußt mal suchen....
09.07.2007, 12:09 von Melanie
Profil ansehen
oder hier in Werneuchen ein echtes Schnäppchen (muß halt abgerissen werden:
http://www.immowelt.de/Immobilien/ImmoDetail.aspx?ID=8187009
Hallo Melanie,

danke für Ihr Bemühen, aber die Grundstücke haben alle einen Nachteil: sie sind uns zu klein. Einige auch zu weit ab von S-und U-Bahn. Wir wollen schon mind. 800 qm.

Jetzt kommt sicher das Argument: dann müssen Sie mehr ausgeben.

Also wir spekulieren ja auf fallende Preise und wollen auch deshalb noch bis 2009 warten. Dann gibt es größere Grundstücke zum gleichen Preis bzw. kleine noch billiger. Der Berliner Markt ist nämlich noch lange nicht zu, es gibt haufenweise Angebote. Daher sollte unsere Spekulation eigentlich aufgehen.

Ich kenn natürlich auch den Spruch: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben." Ich versuche mich aber ständig in möglichst genauer Marktbeobachtung, um den Bogen nicht zu überspannen.
Hallo Melanie,

so etwas in der Art wie bei Immobilienscout ID: 41025868 (möchte ich nicht verlinken!)

Aber noch 25 000,- € billiger, weil abgerissen werden muss. Aber die Lage wäre perfekt.

Wir tendieren jetzt jedoch eher zu unbebauten Grundstücken bzw. abrissreif, weil das neue Haus energietechnisch gleich auf venünftigem Niveau sein soll.
09.07.2007, 11:15 von Melanie
Profil ansehen
Augenroll, was willst Du denn ausgeben, und welcher Stadtteil von Berlin?
Mindestanzahl Zimmer bzw. Quadratmeter, Grundstück?
Hab grad mal geguckt - es gibt doch wunderschöne günstige Objekte in Berlin!
Sach mal, ich such Dir dann ein Sahnestück raus
09.07.2007, 11:05 von Augenroll
Profil ansehen
@ananastoertchen,
Zitat:
Mein Gott, wenn ich vermieten wollte, würde mir spätestens heute wieder die Lust vergehen... ich hab da ein Haus, aber ich denke, ich warte lieber auf den richtigen Käufer. Das schockt ja gar nicht!


Wo? Wenn Berlin oder Umland, bitte ich um Einzelheiten. Bin aber, aus bekannten Gründen, nur an Selbstnutzung interessiert.
08.07.2007, 23:12 von ananastoertchen
Profil ansehen
Hi,

zum Fotografieren: ihn selber darfst du nicht einfach heimlich knipsen, da schadest du seinem Recht am eigenen Bild... wir hatten das vor Jahren, als mal ein angehender Soldat seine Wumme probieren wollte und mehrere Fenster in der Umgebung getroffen hat, u.a. unser Büro-Fenster... kannst dir vorstellen, wie wir drauf waren, zumal damals jede Menge kleine Kinder auf dem Hof rumrannten... wir haben trotzdem heimlich gefilmt, aber vor Gericht hätte das nicht nur nicht gegolten sondern der Blödmann hätte uns anzeigen können, das war uns aber echt egal.

Ansonsten: kannst du wirklich das Rauchen verbieten? Müll in Gemeinschaftsräumen geht natürlich gar nicht, das macht man aber eigentlich ja als normaler Mensch von sich aus schon nicht. Außer, man muss zwischenlagern bis zum Sperrmülltermin, aber dann fragt man halt die anderen Hausbewohner und hat kein Problem, da es sich nur um Tage handelt und jeder die Problematik kennt.

Andererseits find ich ja positiv, dass der Mieter regelmäßig zahlt und in der Bude nicht raucht.... könnt ihr da keine Einigung finden ohne Einschreiben/Rückschein und so? Ganz ehrlich: ich rauch ja schon seit einigen Jahren nicht mehr in der Wohnung und bin Eigentümerin, also ist das meine eigene Entscheidung, wo ich rauche, aber ich halte es für grenzwertig, mir das Rauchen in der gemieteten Wohnung verbieten zu lassen. Hab ich da die gültige Rechtsprechung verpennt?

Mein Gott, wenn ich vermieten wollte, würde mir spätestens heute wieder die Lust vergehen... ich hab da ein Haus, aber ich denke, ich warte lieber auf den richtigen Käufer. Das schockt ja gar nicht!

LG

Caro
08.07.2007, 15:56 von michael_aug
Profil ansehen
Da ich keinen neuen Thread aufmachen will habe ich noch eine Frage.
Ich habe Anfang Juli die Hausordnung abgeändert (die alte Hausordnung die alle Mieter mit dem Mietvertrag erhalten haben ist weiterhin gültig, steht auf der neuen Hausordnung).
Dies tat ich, weil Unklarheiten bestanden mit der Hausreinigung, deshalb brachte ich auch neue Regelungen wie Rauchverbot im Treppenhaus, bevor noch jemand auf die Idee kommt anstatt auf dem Balkon im Treppenhaus zu rauchen... und noch ähnliche Regelungen die keinen Nachteil für die Mieter darstellt.
Hätte ich beim Absenden der neuen Hausordnung für alle drei Parteien einen Rückschein bezüglich dem Erhalt mitversenden sollen? Eine nachträgliche Änderung ist ja nicht so ohne weiteres möglich fand ich im Internet, aber es hat sich jetzt nach über einem Monat keiner beschwert, dass die weitere Hausordnung unzumutbar für ihn wäre.

Jetzt bleibt mir noch die Frage: Ist die Hausordnung gültig, weil ich keinen Rückschein wegen dem Erhalt versandt habe?
2. Kann ich nachträglich noch einen Rückschein wegen der erhaltenen Hausordnung verlangen bzw. brauch ich das überhaupt?
3. Dass die Mieter die neue Hausordnung erhalten habe kann ich durch Zeugen bestätigen bzw. ein Mieter war sogar noch einmal privat bei mir, weil er noch eine kleine Frage dazu hatte wegen der neuen Reinigungsarbeiten und dann war er auch noch froh, denn der Mieter möchte lieber selber putzen anstatt zu bezahlen.
05.07.2007, 22:26 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
du kannst ihm den brief auch von einem dritten (zeugen) bringen lassen und dir den erhalt, direkt auf einer kopie von den brief, unterschreiben lassen.



das ist die beste Lösung, gerichtsfest beweisbar, falls der Zeuge glaubwürdig - möglich ist heute ja alles.

Gruß
05.07.2007, 21:48 von nathalie26
Profil ansehen
du kannst ihm den brief auch von einem dritten (zeugen) bringen lassen und dir den erhalt, direkt auf einer kopie von den brief, unterschreiben lassen.
05.07.2007, 18:42 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Was für mich noch verwirrend ist, dass ich gehört habe, dass bei einem Einwurf-Einschreiben der Brief vom Zusteller kopiert wird oder wird nur wie laut der DeutschenPost die Zustellung im Briefkasten dokumentiert?


Die Zustellungsbescheinigung kannst Du online über die Post abfragen. Dort ist exeakt vermerkt, wann der Postbote die Sendung zugestellt hat und dieser Beleg wird auch vor Gericht anerkannt.

Johanni
05.07.2007, 18:42 von michael_aug
Profil ansehen
Ja, aber wie kann ich nachweisen, dass es genau dieser Brief war?
Das mit der online abfrage hab ich auch gelesen, und wenn das für das Gericht als gültig anerkannt wird, dann ist es super!
05.07.2007, 18:35 von Cora
Profil ansehen
Soviel ich weiß, schreibt der Zusteller nur auf, wann er den Brief eingeworfen hat.

Gruß

Mein Sohn wollte ja eigentlich den Sperrmüll meiner Mieterin fein ordentlich vor deren Wohnungstür stellen...ist natürlich auch eine Maßnahme
05.07.2007, 17:51 von michael_aug
Profil ansehen
Wegen den Abmahnungsschreiben hab ich noch paar Fragen. Habe ja schon ein paar Abmahnung geschrieben, aber muss ich eigentlich genau beachten? Wenn das was ich unten geschrieben habe in Ordnung war bzw. was ich Beachten muss, dann war es in ordnung oder nicht? Den Mieter darauf hinweisen, dass er gegen die Hausordnung verstößt und seine Gegenstände bis zu der Frist beseitigen soll. Weitere Möglichkeiten im Text kann ich ja noch angeben mit, dass für den Mieter mietrechtliche Konsequenzen enstehen können, wenn er der Pflicht in Zukunft nicht nachkommt oder hat für mich jemand paar kurze Mustertexte die unbedingt in eine Abmahnung rein müssen?

Was für mich noch verwirrend ist, dass ich gehört habe, dass bei einem Einwurf-Einschreiben der Brief vom Zusteller kopiert wird oder wird nur wie laut der DeutschenPost die Zustellung im Briefkasten dokumentiert?
02.07.2007, 14:04 von michael_aug
Profil ansehen
Danke Liebertee. Ich fotografiere nur die Sachen Müll etc. oder wenn sein Auto unberechtigt abgestellt ist und keine Personen. Das verstösst meines Erachtens gegen kein Gesetz. Ohne Zustimmung von anderen Personen darf ich keine Fotos veröffentlichen, da dies glaub ich unter § 22 des Kunstuhrheberrechtsgesetz (KunstUrhG) fällt Deshalb war es wohl klar, warum bei dir ein Schuss nach hinten los ging. So kann man wenigstens andere davon abraten, dies zu tun
01.07.2007, 22:24 von Liebertee
Profil ansehen
Hallo Michael...
...lass dich nicht dabei erwischen wenn du deinen Mieter fotografierst...der Schuß könnte nach hinten losgehen.
Da haste ganz schnell ne Anzeige wegen...was weiß ich...
auf jedenfall ist es strafbar (eigene Erfahrung).

Gruß Liebertee
30.06.2007, 21:38 von michael_aug
Profil ansehen
Ich fotografiere auch immer mit der Digitalkamera die Sachen Müll etc. und andere störende Sachen. Damit ich ein Beweismittel habe außerdem lasse ich auch noch das Datum auf das Foto drucken, wann es gemacht wurde.

Habe den Mieter auch schon fotografiert, weil er sich auf einen Stellplatz gestellt hat. Ich habe ihm den Stellplatz angeboten gegen 10 Euro monatlich, das hat er aber abgelehnt. Beim ersten Mal habe ich ein Foto gemacht als er ein paar Monate später einige Stunden auf den Stellplatz sich abgestellt hat. Paar Wochen später war er wieder auf dem Stellplatz - Abmahnung wegen unberechtigten Parkens, da Verstoss gegen die Mietvertrags-Hausordnung in der steht, Einholung einer Genehmigung des Vermieters für Verkehr (Auto, Krafträder) Seitdem praktiziert er es hälfte auf der Hofeinfahrt und hälfte auf der öffentlichen Strasse ca. 1-2 Stunden die Einfahrt zu versperren (das Haus mit der Einfahrt ist in einer Sackgasse). Ist dort irgendetwas möglich z. B. abschleppen, kündigen?
30.06.2007, 19:01 von Cora
Profil ansehen
Hallo

also, ich habe meine Mieterin 4 x persönlich und 2 x über den Mieterbund angeschrieben und seit Mitte April an der Kellertür einen Aushang angebracht mit dem Hinweis, wenn sich der Mieter nicht meldet, dass die Teile durch den Sperrmüll entsorgt werden.

Sie hält es nicht für nötig. Und ich habe jetzt die Nase voll.

Habe alles einzeln fotografiert und schriftlich dokumentiert, mit einer Zeugin. Falls die gute Dame dann nach Entfernung auf die Idee kommt von mir Schadenersatz zu verlangen (evtl. war der Hängeschrank ja ein antikes Stück von Oma) habe ich meine Fotos etc.

Gruß
30.06.2007, 18:56 von michael_aug
Profil ansehen
Danke cora, für den Tipp mit dem Sperrmüll. Ich werde jetzt noch einmal ein Einschreiben mit einer Abmahnung schicken, dass er seinen Müll + die Fahrräder die er im Garten lagert entfernen soll und weiße den Mieter daraufhin, dass ich dies dann kostenpflichtig entfernen lasse.
Der Sperrmüll darf dann auch die Fahrräder mitnehmen und entsorgen, denn ich habe ja darum gebeten, dass er seine Fahrräder entfernen muss?

30.06.2007, 18:38 von Cora
Profil ansehen
trotz alledem, nur weil er seinen Müll nicht entfernt, kannst du ihm nicht kündigen.

Ich habe auch so eine Mieterin, die Regale, Schrank, etc. im Kellerflur abgestellt hat, Anschreiben interessieren sie nicht.

Ich bestelle jetzt den Sperrmüll.
30.06.2007, 13:50 von michael_aug
Profil ansehen
Reden klingt gut, nur das klappt nicht. Wenn ich weiß, dass er da ist macht er mir nie die Türe auf und wenn ich den Mieter mal sehe wenn er gerade mit dem Auto kommt und ich ihn direkt ansprechen will, dann hat er keine Zeit obwohl er an mehreren Tagen bis zum Abend in seiner Wohnung war.
30.06.2007, 11:26 von Lilibeth
Profil ansehen
es ist immer besser wenn sich mehrere Mietparteien beschweren.

Eine Person kann schon mal unglaubwürdig klingen falls es mal vor Gericht geht.
Ich würde Unterschriften sammeln !!Stört es denn allen Parteien im Haus ??

Kündigen kann man, ob man damit durch kommt ist eine andere Sache.
Wenn es sonst ein guter Mieter ist ,immer pünklich seine Miete zahlt, glaube nicht das ich diesen so einfach kündigen würde.
Rede doch noch mal mit ihm ruhig und sachlich und fragen warum er das denn macht .
29.06.2007, 20:47 von michael_aug
Profil ansehen
Wenn ich den Mieter noch einmal abmahne und er entfernt es immer noch nicht bis zu der genannten Frist, dann ist es doch definitiv einfacher den Mieter zu kündigen?

Im Haus sind drei Parteien. Wenn sich eine Mieterin beschwert reicht das auch schon aus oder muss sich der zweite auch noch melden?
29.06.2007, 20:30 von Lilibeth
Profil ansehen
meiner Meinung nach reicht es auch nicht für eine fristlose Kündigung aus. Ist sehr ärgerlich die Sache. Würde noch mal abmahnen und wenn er den Müll nicht beseitigt diese evt.beseitigen lassen und ihm in rechnung stellen.

Wenn mehrere Parteien im Haus wohnen ist es vielleicht sinnvoll bei den anderen Mietern Unterschriften zu sammeln . Sind es dann die meisten Parteien hat man eher eine ´Chance auf Kündigung.
29.06.2007, 20:23 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

fristlos kündigen - dazu reichen die Vorwürfe von dir nicht aus.

Handelt es sich um ein 2 Familienhaus in dem du als VM eine Wohnung selbst bewohnst?
Dann kannst du von deinem erleichterten Kündigungsrecht Gebrauch machen.
29.06.2007, 20:14 von michael_aug
Profil ansehen
Ok, danke
29.06.2007, 20:10 von Mortinghale
Profil ansehen
Das bedeutet: Nimm es nicht so genau (weil 5 ja eigentlich eine ungerade Zahl ist).

29.06.2007, 20:07 von michael_aug
Profil ansehen
Zitat:
ich glaube du weisst gar nicht was ein hinterlistiger verlogender mieter ist, lass 5 gerade sein und steh da drueber...

Irgendwie verstehe ich deinen Satz nicht. Was meinst du mit "lass 5 gerade sein"?
21.06.2007, 19:04 von hecke
Profil ansehen
ich glaube du weisst gar nicht was ein hinterlistiger verlogender mieter ist, lass 5 gerade sein und steh da drueber...
10.06.2007, 18:28 von michael_aug
Profil ansehen
Das stimmt! Für mich wäre das Thema nun erledigt
10.06.2007, 18:22 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Den Tipp werde ich mir mal zu Herzen nehmen, vielleicht ist dies eine bessere Lehre




jaaa, man kann hier so einiges lernen

10.06.2007, 18:09 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Den Tipp werde ich mir mal zu Herzen nehmen, vielleicht ist dies eine bessere Lehre


...ein Versuch wäre es jedenfalls wert !!!

MFG
10.06.2007, 18:03 von michael_aug
Profil ansehen
Es gibt mehr Gründe warum ich diesen Mieter nicht leiden kann, denn er lügt wo es nur geht und wird dabei auch ziemlich frech. Z.b. war er einmal hinterlistig und sagte er habe den Müll dort nicht hingestellt, der gehört jemand anderen. Nur komisch, dass ich dies und noch jemand anderer gesehen hat... da gibts aber noch mehrere Geschichten die ich aber jetzt hier nicht nenne.

Wenn ich jetzt dann meinen Rechtschutz demnächst nutzen kann (3 monate wartezeit) dann frag ich den Rechtsanwalt wegen ähnlicher Dinge...

Zitat:
Sei froh, dass du deine Miete pünktlich bekommst und seinen Müll kannst du ihm doch mal schön ordentlich vor die Wohnungstür legen.


Den Tipp werde ich mir mal zu Herzen nehmen, vielleicht ist dies eine bessere Lehre
10.06.2007, 17:18 von Cora
Profil ansehen
Hallo

auch m.E. reichen diese -´"Kleinigkeiten", die zwar sehr ärgerlich sind, nicht für eine fristlose Kündigung. Da würde sich jeder Mieteranwalt freuen wenn er so eine Sache auf dem Tisch hätte.

Du hast aber anscheinend ein anderes Problem mit diesem Mieter, weil du ihn unbedingt los werden möchtest.
Sei froh, dass du deine Miete pünktlich bekommst und seinen Müll kannst du ihm doch mal schön ordentlich vor die Wohnungstür legen.

Gruß
10.06.2007, 16:32 von michael_aug
Profil ansehen
Zitat:
für sich genommen reicht das nicht für eine fristlose Kündigung........da muss mehr dazu kommen!


Wenn er noch einmal wiederholt Müll lagert z.B. und trotz Aufforderung diese Sachen nicht entfernt? oder reicht das immer noch nicht? Wo ich ihn vielleicht noch dran kriegen würde ist, da er trotz Verbot im Treppenhaus raucht, das Fenster öffnet und dann hinausraucht?
Wenn er eine Abmahnung wegen des rauchens erhält und dann trotzdem immernoch weitermacht?, dann darf ich ihn doch kündigen?
10.06.2007, 16:13 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Die Mietzahlungen sind auch immer zum 1. Tag des Monats da


....ist nicht unbedingt bei jedem Mieter so.....

Zitat:
Dies tut er aber und deshalb hat er schon zwei Abmahnungen, weil er Müll gelagert hat bekommen.


für sich genommen reicht das nicht für eine fristlose Kündigung........da muss mehr dazu kommen!

MFG
10.06.2007, 12:41 von michael_aug
Profil ansehen
Ein Missbrauch der Hausordnung liegt vor, die er damals mit dem Mietvertrag erhalten hat. Es dürfen laut Mietvertrag-Hausordnung kein Müll oder sonstige Gegenstände im Treppenhaus/Gemeinschaftsräumen gelagert werden. Dies tut er aber und deshalb hat er schon zwei Abmahnungen, weil er Müll gelagert hat bekommen.

Kaution ist schon lange da. Die Mietzahlungen sind auch immer zum 1. Tag des Monats da. Das ist mir aber im Endeffekt egal ob die Zahlungen pünktlich sind, denn was will ich mit einem Mieter wenn er überall seinen Unrat lagert.
10.06.2007, 07:39 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Das entfernte er unverzüglich wieder


Zitat:
es sollte er bis zu einem gewissen Tag entfernen was er auch tat (leider...)

hä, verstehe ich nicht ???

Zitat:
Ist dies nun zulässig, dass ich ihn fristlos kündigen darf, da er meinen Forderungen, dies zu beseitigen nicht nachgekommen ist?


meiner Ansicht nach nein !

Siehe BGB § 543

Zitat:
2. der Mieter die Rechte des Vermieters dadurch in erheblichem Maße verletzt, dass er die Mietsache durch Vernachlässigung der ihm obliegenden Sorgfalt erheblich gefährdet oder sie unbefugt einem Dritten überlässt oder



Quelle:http://dejure.org/gesetze/BGB/543.html

ich glaube nicht, dass dies für eine Fristlose Kündignung reicht. Sinngemäss muss eine massive Störung des Hausfrieden / Hausordnung vorliegen.

Die genannten Dinge sind zwar ärgerlich und langfristig nicht hinnehmbar, aber für sich genommen reichen sie für eine fristlose Kündigung m. E. nicht aus.

Bleibt nur weitere Abmahnungen, in der Zukunft vielleicht dann eine fristgemässe Kündigung/fristlose K. . Es kommt immer auf die Einzelumstände an !!!

Wie siehts denn sonst mit den Mietzahlungen und/oder Kaution aus ???

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter