> zur Übersicht Forum
02.01.2008, 10:14 von Sledge_HammerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Preissteigerungen BK
Moin und ein gesundes neues Jahr erstmaal,

ich sitze derzeit bei den NK Abrechnungen und hab hier mal die Preisentwicklung 2005 -2008 reinkopiert.

Grundsteuer 11,37%
Strom Grundpreis 59,70%
Strom je Kw/h 23,05%
Ölpreis je Liter 51,64%
Wärme je Kw/h 29,11%
Wasser Grundpreis 0,00%
Wasser je cbm -7,81%
Abwasser Grundpreis 12,49%
Abwasser je cbm 4,27%

Wird zwar alles umgelegt, aber es betrifft ja auch Vermieter mit Leerstand und den Privathaushalt des VM.

Eventuell bewegt es ja jemanden zum Nachdenken oder zum Wechsel des Versorgers.

Noch ein schönes trollfreies 2008

S. Hammer
Alle 21 Antworten
06.02.2008, 17:59 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Naja, manche haben eben den Märchen von den blühenden Landschaften geglaubt ....


Ich auch.

Unsere Westverwandtschaft hat uns leider auch nicht vorgewarnt, geschweige denn irgendwelche Tipps gegeben. Die heile Fassade war wichtiger.

Wir mussten alles selber mit viel Lehrgeld rausfinden.
06.02.2008, 17:54 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Naja, manche haben eben den Märchen von den blühenden Landschaften geglaubt - auch viele Ostdeutsche haben diesen Märchenonkel ja prompt gewählt!
06.02.2008, 17:52 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Glauben Sie, ich kaufe mir ein Haus im Osten...


Ja aber warum haben denn so viele Westdeutsche Schrottimmobilien im Osten gekauft?

Hatten die alle auch kein BWL gehabt?

Haben die denn nix aus dem Neue Heimat Skandal gelernt gehabt?
06.02.2008, 17:36 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Glauben Sie, ich kaufe mir ein Haus im Osten um damit Geld zu verbrennen - auch wenn ich die Verluste von der Steuer absetzen kann???

Grund für jede Investition ist, dass die Hoffnung da ist, irgendwann einmal z.B. eine Vollvermietung zu erreichen und dann eben damit Geld zu verdienen - was natürlich dann auch bedeutet, von den Erträgen Steuern zu bezahlen.

Wenn keine Einkünfte erzielt werden können, erkennt das Finanzamt auch keine Verluste an (Stichwort Liebhaberei).

Also Kurse in Betriebswirtschaft haben Sie sicherlich nicht besucht!

06.02.2008, 16:50 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
hatten wir das Thema "Steuersparmodell durch Mieteinbußen" nicht schon


Fakt ist aber auch, dass sich viele Vermieter extra Steuerhäuser besonders im Osten halten.

Das ist nun wirklich nicht wegzudiskutieren oder zu verharmlosen.

08.01.2008, 15:00 von maralena
Profil ansehen
Hallo Ihr Lieben,

hatten wir das Thema "Steuersparmodell durch Mieteinbußen" nicht schon ca. ein gutes Dutzend mal mit immer demselben "Rechenmeister" im letzten Jahr?

Glaubt Ihr, Lafontaine und Merz oder Schröder und Merkel oder Gysi und Westerwelle würden sich jemals einigen und irgendein Moderator dieser Welt würde beide zweimal zum gleichen Thema einladen?

Und bei uns läuft die gleiche Debatte auch noch zur gleichen Zeit parallel in 2 Threads - Leute, so wird's nix mit der Quote aber warten wir mal ab, bis ich mich auch reinziehen lasse

Mara
08.01.2008, 14:53 von Dernie
Profil ansehen
Zitat:
Ist es, wenn man extra Verluste generiert, z.B. durch Steuerhäuser.


Aaaaaaaaaarrrrrggghhhhh ...... . Ich geb's auf für heute!!!
08.01.2008, 14:47 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Und zudem suggeriert es, daß Abschreibungen bzw. das Absetzen von Kosten/Verlusten illegal ist. Das ist es nicht!!!


Ist es, wenn man extra Verluste generiert, z.B. durch Steuerhäuser.

Zitat:
Ein menge Kleinvermieter zahlen eine menge "ehrliche" Steuern.

Kleinverdiener und ALGII bezieher sind ebenfalls extrem durch eine hohe Steuerquote belastet (z.B. auch 19% Mwst.) dazu kommen noch hohe Mietzahlungen (auch für kleine bescheidene Wohnungen) die bei kleinem Einkommen sehr ins Gewicht fallen.
08.01.2008, 14:14 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Durch solche Praktiken wird der ehrliche Steuerzahler betrogen.



Das kann nur einer sagen der Schwarz Weiß denkt, wie es ein Augenroll macht!

Unterstellt jedem der die Möglichkeiten der Steuergesetzgebung nutzt als Betrüger! Nur wenn es um seinen Vorteil geht werden die Gesetze als positiv dargestellt.

Die Vorteile von Verlust Abschreibung nutzt doch erst etwas wenn die Wirtschaftsbilanz positiv ist.
Das heißt aber auch, dass die Möglichkeiten der Abschreibung nur den "Großvermietern" ermöglicht wird, die zahlen trotzdem aber auch eine Menge "ehrliche" Steuer (sogar von Wirtschaftsprüfern geprüft)

Ein menge Kleinvermieter zahlen eine menge "ehrliche" Steuern.

Jobo

08.01.2008, 14:04 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
mindern das zu versteuernde Einkommen


@ AR der Punkt ist ja erst mal das Einkommen !!

Welches ich ca. 3,5Mio Menschen vornehmlich im Osten erst mal abspreche. Hier wird der ehrliche Steuerzahler
(auch mit Steuerhaus im Osten) betrogen.

Es steht jedem User, auch denen mit "A" am Anfang frei sich ein Steuersparhaus anzuschaffen.

Aber wer sein Geld(unser Geld) lieber in blaue Renn Ladas investiert....

PS: Bekommen Ladas Feinstaubplaketten ?
08.01.2008, 13:49 von Dernie
Profil ansehen

Zitat:
Durch solche Praktiken wird der ehrliche Steuerzahler betrogen.


Das ist BULLSHIT!!!!!

Und zudem suggeriert es, daß Abschreibungen bzw. das Absetzen von Kosten/Verlusten illegal ist. Das ist es nicht!!!

Und wer sich in der BWL auch nur ein klein bißchen auskennt, weiß, daß das ein extrem notwendiges Konstrukt ist!
08.01.2008, 13:33 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Verluste durch Leerstand kann man übrigens von der Steuer absetzen.

AW: Nicht ganz :-) Kosten für Leerstand mindern das zu versteuernde Einkommen. Irgendwann kommt der Punkt NULL und dann fangen Verluste aus VV an. Erst dann kann man die Verluste(erl. mehr Kosten als Einnahmen)mit anderen Einkunftsarten verrechnen und es kommt zu einer Steuererstattung.



Richtig! Und genau deshalb hält man sich ja auch Steuerhäuser (wie z.B. dunkelROOT), besonders im Osten.

Durch solche Praktiken wird der ehrliche Steuerzahler betrogen.

08.01.2008, 11:51 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
so sei es Mara,

die Ölsteigerung hab ich,
dank meiner Mieter noch nicht voll mitgenommen.

Anruf M. " Hilfe die Heizung, das Öl ist alle, dringend"

selbstverständlich sofort ein paar T€ gekratzt und Öl - bestellt.

Es passten allerdings nur 2.000 Liter rein, da der Tank noch halb voll war( Aussage Ölfahrer).

Soviel zu Mieterangaben...

Gruß S. Hammer
08.01.2008, 11:24 von maralena
Profil ansehen
Und Gas ist bestimmt der absolute Hammer - das war bei mir schon von 2005-2006 30%.

Und deshalb gibts wahrscheinlich auch 2008 wieder jede Menge Ärger mit der BK-Abrechnung!!

und die MWST und und und... dass ich dagegen trotz Modernisierungen noch nie die Miete erhöht habe, werden meine Mieter dabei wahrscheinlich wieder mal vergessen...

gruß
Mara
05.01.2008, 08:56 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Wieso haben Sie denn Leerstand? Modernisieren Sie die Wohnungen gerade?

AW: Aber immer doch, nach jedem Auszug muß man das ja leider machen....

Verluste durch Leerstand kann man übrigens von der Steuer absetzen.

AW: Nicht ganz :-) Kosten für Leerstand mindern das zu versteuernde Einkommen. Irgendwann kommt der Punkt NULL und dann fangen Verluste aus VV an. Erst dann kann man die Verluste(erl. mehr Kosten als Einnahmen)mit anderen Einkunftsarten verrechnen und es kommt zu einer Steuererstattung.

Dies wird dann von "nichtwissenden" als von der Steuer absetzen tituliert.

Das erst mal Geld ausgegeben wird, ist ja nebensächlich...

Ende des Ausfluges ins Steuerrecht.

Gruß S.Hammer
03.01.2008, 12:51 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Verluste durch Leerstand kann man übrigens von der Steuer absetzen.


Echt? Und wie macht man das?

Ich dachte immer, ich gebe die Mieten an, die ich einnehme?

Ist natürlich eine tolle Idee, gebe ich künftig bei Leerstand die entgangene Miete als Verlust an. Dürfte aber irgendwie auf das gleiche herauskommen

Nebenkosten werden ja üblicherweise komplett angesetzt und aufgerechnet.

Können Trolle aber nicht wissen, brauchen vielleicht keine Steuererklärung abzugeben.
03.01.2008, 11:04 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@Klugmeier Augentroll:

In welcher Spalte der Anlage V kann ich die entgangene Miete (also Verluste durch Leerstand) denn absetzen - bitte um genaue Erläuterung, dies ist mir nämlich bisher entgangen!

Stefan
03.01.2008, 09:30 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
aber es betrifft ja auch Vermieter mit Leerstand


Wieso haben Sie denn Leerstand? Modernisieren Sie die Wohnungen gerade?

Verluste durch Leerstand kann man übrigens von der Steuer absetzen.
02.01.2008, 15:17 von scientia
Profil ansehen
Es ist auch sinnvoll sich alle paar Jahre die Versicherungen anzuschauen, da sind die Preise dtl. in Bewegung insbesondere Haftpflicht und Gebäudeversicherung. Hier kann man auch ne Menge sparen.
gruesse scientia
02.01.2008, 14:07 von Cora
Profil ansehen
Hallo

da ich noch keine Abrechnungen von den Versorgungsunternehmen habe kann ich noch nicht vergleichen.

Stromanbieter haben wir privat per 1.1. auch gewechselt, werde mich jetzt auch mal wegen Gaspreisen schlau machen.
02.01.2008, 11:36 von dontpanic
Profil ansehen
Moin,

ich habe gerade den Stromanbieter gewechselt E.ON hat zum 1.1. um 27,5% auf 19 Cent erhöht. Ich muss warscheinlich in 6 Monaten wieder wechseln, da der neue Anbieter dann auch erhöhen wird aber das stört mich nicht. Ein Formular ausfüllen und einmal ablesen - FERTIG..!

Gruß,
dp
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter