> zur Übersicht Forum
27.06.2007, 08:27 von CMAX_65Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Plusminus / Ostimmobilien
Hallo,

uralte Geschichte (gestern abend / plusminus) anscheinend immer noch aktuell:

Es wurde ein Pärchen gezeigt, dass angeblich beim Kauf (2003) gar nicht wusste, dass die Immobilie nicht vermietet ist.
Natürlich eine Schrottimmobilie !

Mit 25 € (!) monatlich kaufen sie Eigentum, so das versprechen !!!

Anscheinend boomt das Geschäft wieder (Ostimmo) die Leute haben offensichtlich nichts gelernt !!!

Es ist nicht zu fassen, wie blöd muss man sein um eine vermeintliche Steuerersparnis zu erlangen € 150.000 auszugeben und "zu versenken".

Kaum zu verstehen und dann jammern "wir sind betrogen worden".

Zum Betrügen gehören immer 2.

Einer der betrügt
.......und einer der sich betrügen lässt.

MFG
Alle 13 Antworten
27.06.2007, 16:32 von hecke
Profil ansehen
@ dontpanic:

du musst dich einfach mal in die lage von diesem augentroll versetzten, er wohnt in irgendeiner mietwohnung bezahlt also seinem vermieter entweder das haus ab oder finanziert seinen mercedes oder was auch immer, und muss sich in diesem forum umhertreiben um auf die bösen, bösen vermieter zu schimpfen, die doch alle verbrecher sind...nur einer nämlich der augentroll macht alles richtig im leben..

da wuerd ich auch frust schieben
27.06.2007, 16:26 von dontpanic
Profil ansehen
Lieber IM "Augenroll",
Zitat:
die meisten Fälle sind doch wohl (ungesühnter) Betrug, Glück oder ein fettes Erbe
Wie frustriert muss man eigentlich sein um so zu schreiben? Kapier es endlich: Erich kommt nicht mehr zurück!

Gruß,
dp
27.06.2007, 14:50 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Sehe ich genau so. Nur hier ist auch zu hinterfragen, warum die Bank die Mittel zur verfügung gestellt. Zu diesem Thema gibt es ja nun höchstrichterliche Entscheidungen. Wurde in dem Beitrag dazu auch berichtet?



wenn ich mich richtig erinnere, haben da wohl Verkäufer und Banken nett zusammen gearbeitet, wie sich das gehört: hilfst du mir - helf ich dir
27.06.2007, 14:48 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Wenn ich keine Ahnung habe, lasse ich die Finger von solchen Sachen, aber wie es so ist im Leben: wenn Geld lockt verliert man den Verstand (sofern man vorher welchen hatte).


Sehe ich genau so. Nur hier ist auch zu hinterfragen, warum die Bank die Mittel zur verfügung gestellt. Zu diesem Thema gibt es ja nun höchstrichterliche Entscheidungen. Wurde in dem Beitrag dazu auch berichtet?

Bei Täuschung haben Geschädigte ja nun das Recht auf ihrer Seite.

Johanni
27.06.2007, 14:22 von Cora
Profil ansehen
Hallo

habe den Beitrag auch gesehen und kann nur immer wieder den Kopf schütteln. Wie dumm können manche Menschen eigentlich sein?
Wenn ich keine Ahnung habe, lasse ich die Finger von solchen Sachen, aber wie es so ist im Leben: wenn Geld lockt verliert man den Verstand (sofern man vorher welchen hatte).

Gruß
27.06.2007, 13:16 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Wir reden hier nicht von eigengenutzten angemessenen Immobilien


Hat nicht auf ähnliche Weise Erich Honecker den Trabbi begründet ?

27.06.2007, 11:30 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Oder wie in den meisten Fällen, Sparsamkeit und viel Arbeit.

Ja gibt es natürlich auch, aber die meisten Fälle sind doch wohl (ungesühnter) Betrug, Glück oder ein fettes Erbe.

(Wir reden hier nicht von eigengenutzten angemessenen Immobilien!)
27.06.2007, 11:24 von Ruppert1
Profil ansehen
Hallo,
Zitat:
Ja z.B. ein fettes Erbe oder ein Lottogewinn.

Oder wie in den meisten Fällen, Sparsamkeit und viel Arbeit.
27.06.2007, 10:55 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Es braucht schon halt etwas Meer um dazu zu gehören!


Ja z.B. ein fettes Erbe oder ein Lottogewinn.
27.06.2007, 10:50 von dunkelROOT
Profil ansehen
Abschließend könnte man erwähnen, dass es eben nicht ausreicht 25.-EUR zu investieren um Vermieter zu werden drei Ausrufezeichen

Es braucht schon halt etwas Meer um dazu zu gehören!

dROOT
27.06.2007, 09:30 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Zum Betrügen gehören immer 2.

Einer der betrügt
.......und einer der sich betrügen lässt.


Das ist die wohl Standardantwort aller Schlipsbetrüger der Immobilienwirtschaft um Ihr Tun vor sich, vor dem Herrn und vor sich selbst zu rechtfertigen.

Von Vermietern in unserem Forum habe ich ehrlich gesagt auch keine andere Ansicht erwartet.

Schlließlich werden überhöhte Mietforderungen auch gern so abgetan: "Na wenn die du***en Mieter das unterschreiben..."
27.06.2007, 08:52 von dunkelROOT
Profil ansehen
Na ja selber Schuld sage ich nur. Ich habe es auch gesehen und wenn ich von kfm. Dingen keine Ahnung habe, dann Finger weg!
Ich mein, wie DOOF muss man sein zu glauben, dass es Immobilien für 25.- mtl gibt drei Fragezeichen

Aber sollte kein Problem sein für diese Mieter, das können sie ja an der mtl. Miete sparen.

dROOT
27.06.2007, 08:37 von Uzzi
Profil ansehen
Ein Sprichwort sagt "Dummheit gehört bestraft".

Aber die Realität sieht wohl so aus, dass der Steuerzahler im Endeffekt die Prozesskosten trägt.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter